Ziemlich unverhofft / Frauke Scheunemann

Titel: Ziemlich unverhofft
Autor: Frauke Scheunemann
Sprecher: Marie Bierstedt
Verlag: der Hörverlag
ISBN: 978-3-8445-2231-0
Mein Eindruck:
Kurzbeschreibung
Die alleinerziehende Anwältin Nikola Peterson hat ihr Leben fest im Griff, wenn es nicht chaotisch zugeht. So wie jetzt. Ihre Schwiegermutter, selbst ernannte Chefbabysitterin, will ohne die Kinder auf Kreuzfahrt gehen. Doch bei Nikola stapeln sich Akten und Nikola würde auch gerne etwas mehr Zeit mit Simon Rupprecht verbringen. Und dann ist da noch ihr Nachbar Tiziano, der einfach so, Nikola seiner Mutter als neue Freundin vorstellt.

Eindruck
Achtung, da es sich hier um die Fortsetzung von „Ziemlich unverbesserlich“ handelt, können Inhalte aus dem ersten Band erwähnt werden. Ich versuche aber in meiner Rezension weniger auf den Inhalt einzugehen als mehr auf den Handlungsaufbau selbst.
Schon mit „Ziemlich unverbesserlich„, dem ersten Band ihrer Familienkomödie, konnte mich die Autorin sehr begeistern.
Auch in der Fortsetzung geht es wieder sehr chaotisch und turbulent zu und Frauke Scheunemann hat einige Überraschungen parat. Erwähnungen an die Geschehnisse aus dem ersten Band frischen die Erinnerungen auf und so gibt es einen problemlosen Einstieg in die Geschichte.
Auch diesmal richtet sich der Fokus weiterhin auf eher alltägliche realistische Probleme wie Kinderbetreuung, Trennungen und Neuanfängen.
Dabei konzentriert sich der Handlungsaufbau nicht nur auf Nikola selbst, sondern eben auch wieder auf ihren Freundeskreis und Familienmitglieder.
Manches ist vorhersehbar, aber es werden dennoch interessante Nebenstränge, sowie überraschende Wendungen geboten und der bildhafte Sprachstil, der das Gefühl vermittelt, als Hörer mitten im Geschehen zu sein, sorgt für eine interessante und vor allem humorvolle Unterhaltung.

Figuren
Es wird die Hörer und Leser des ersten Bandes sicherlich freuen, dass auch im zweiten Band die liebenswerten Charaktere vorhanden sind.
Ich denke, man kann behaupten, dass diese sich weiterentwickelten haben und sehr detailliert ausgearbeitet sind.
Ganz besonders Nikolas Entwicklung hat mir hier sehr gut gefallen.

Sprecher
Marie Bierstedt gehört mittlerweile zu meinen Lieblingssprecherinnen. Ihre fröhliche und lebendige Stimme, mit der sie diese Geschichte erzählt, passt einfach wunderbar zu den Figuren und deren Handlung.
Nach wie vor passt sie sich der Situationskomik an und überträgt diese nachvollziehbar auf den Zuhörer. Es war eine Freude ihrer Darstellung des italienischen Akzentes zuzuhören, der hin und wieder in dieser Geschichte eingebracht wurde.

Fazit
„Ziemlich unverhofft“ ist ein gut gelungener zweiter Teil der Familienkomödie von Frauke Scheunemann. Man kann dank einiger Rückblenden problemlos in den zweiten Band einsteigen aber ich würde dennoch den ersten Band zuerst empfehlen, da dieser ebenfalls sehr amüsant ist.
Wer Lust auf eine chaotische Familie und sehr liebenswerte Figuren hat und sich auf amüsante Situationen aus dem Alltagwahnsinn freut, dem werden auch im zweiten Band unterhaltsame Stunden geboten.

2 Kommentare zu “Ziemlich unverhofft / Frauke Scheunemann

  1. Das Buch möchte ich auch noch lesen. Der erste Teil hatte mir richtig gut gefallen.
    Marie Bierstedt mag ich persönlich nicht so, weil die die „House of Night“-Hörbücher eingelesen hat und ich nun immer die Quengelstimme von Zoey im Ohr habe. Ich hab die Reihe dann abgebrochen. Lesen hätte ich sie auch nicht können. Was für eine furchtbare Sprache!
    Meine Mädels lieber aber „Die vier zauberhaften Schwestern“ mit Marie Bierstedt. Wobei sie die auch mit jeder anderen Sprecherin lieben würden. 😀

    • Hallo Mona,
      das hast Du schön beschrieben, denn genau dieses Zusammenspiel zwischen den Figuren und den Sprechern muss passen, sonst nützt die beste Geschichte als Hörbuch nix 🙂
      ich hab auch ab und an Sprecher, die andere toll finden und ich dagegen anstrengend und nervig.
      Bin schon sehr gespannt wie dir der zweite Band von Frauke Scheunemann gefallen wird!
      Liebe Grüße
      Ela

Kommentar verfassen