Wovon Du träumst / Kira Gembri

Kurzbeschreibung
Emilia besitzt eine Liste, auf der sie sich feste Ziele gesteckt hat. Zum Beispiel einmal Klavier zu spielen.
Für sie ist es eine große Herausforderung, denn sie ist gehörlos.
Dass sie bei ihrem Vorhaben auf Nick trifft, hätte sie nicht im Traum gedacht. Denn dieser interessiert sich mehr für Partys als für Musik.
Doch vielleicht sind es genau diese Gegensätze, die die beiden miteinander verbinden.

Eindruck
Versucht Euch mal vorzustellen, ihr könntet nichts hören.
Keine Klänge, keine Stimmen, kein einziges Geräusch.
Schwer vorstellbar oder?
Und doch hat Kira Gembri es in ihrer neuen Geschichte geschafft, genau dieses Gefühl dem Leser oder Zuhörer zu vermitteln.
Denn ihre Protagonistin Emilia beschreibt diese Stille sehr gut und orientiert sich im Handlungsverlauf an bestimmten Fähigkeiten, wie zum Beispiel von den Lippen zu lesen.
Ich fand es unheimlich interessant, mit welchen Hürden Emilia alltäglich konfrontiert ist, und wie sie diese versucht zu meistern.
Doch auch ihr Gegenpart Nick ist eine unheimlich interessante Figur. Seine Schwierigkeiten, die er überwinden muss, gehen schon recht in die Tiefe und lassen diese Geschichte um einige spannender werden.

Dabei ist die Handlung trotz des recht ernsten Themas schön jugendlich leicht erzählt und eignet sich dazu, sich einfach treiben zu lassen.
Dieses Zusammenspiel der Charaktere gefiel mir sehr gut. Beide sind recht lebhaft beschrieben, sorgen oft für amüsante Szenen, bieten aber auch genügen Einblick in ihre Gedanken.
So kann man sich spielend leicht mit beiden Figuren auseinandersetzen und auch die Nebenfiguren bieten genügend unterhaltsame Abwechslung.

Mit Sicherheit wirken Emilia und Nick auch durch ihre fabelhaften Sprecher noch authentischer.
Denn Ilena Gwisdalle, die Emilias Part übernimmt und auch Max Felder, der seine Stimme Nick leiht, verstehen es perfekt, beide Personen glaubhaft darzustellen.
So entsteht ein Perspektivwechsel, bei dem es großen Spaß macht, zuzuhören.
Zwei Handlungsstränge sind also miteinander verwoben und passen sehr gut zusammen – denn wie heißt es so schön?
Gegensätze ziehen sich an!

Fazit
„Wovon Du träumst“ ist eine gute und unterhaltsame Geschichte, die es fabelhaft versteht, den Leser oder Zuhörer für sich einzunehmen.
Ich konnte mich sehr gut in die Charaktere hineinversetzen und fand es toll, ihre Geschichte zu verfolgen.
Ein bisschen Romantik, ein bisschen Spannung und ganz viel Unterhaltung – hier ist von allem etwas geboten und es wird sicherlich nicht meine letzte Geschichte von Kira Gembri gewesen sein.

Weitere Informationen zu diesem Hörbuch
Titel: Wovon Du träumst
Autor: Kira Gembri
Sprecher: Ilena Gwisdella, Max Felder
Verlag: Audio media Verlag
ISBN: 978-3-95639-252-8
Laufzeit: gekürzte Ausgabe, 4h, 40 min.
Erschienen am: 13.11.2017

Weitere rezensierte Hörbücher von Kira Gembri
* Ein Teil von uns

2 Kommentare zu “Wovon Du träumst / Kira Gembri

  1. Das finde ich klasse!

    Denn: Auch ich bin gehörlos und sage, dass das alles möglich ist.
    Leider kann ich aufgrund meiner Taubheit das Hörbuch nicht nutzen.

    Fakt ist auf jeden Fall: Klavierspielen ist auch für Gehörlose möglich. Meine jüngste Schwester ist selbst taub und spielt Klavier 🙂

    Klasse, dass es diese Geschichte gibt.

    Viele Grüße
    Die Gehörlosbloggerin Judith

    • Hallo Judith,
      ja, es ist wirklich klasse weil es eben auch einen Einblick gibt.
      Wenn man sonst mit dem Thema kaum in Berührung kommt, hat man kaum eine Vorstellung davon.
      Ich wünsche dir ein frohes neues Jahr!
      Liebe Grüße
      Ela

Kommentar verfassen