Winterwassertief – Lilly Lindner

 

???????????????????????

Titel: Winterwassertief
Autor: Lilly Lindner
Verlag: Droemer Knaur
ISBN: 978-3-426-30423-5
Meine Gesamtwertung: 5/5 Sterne
Meine Meinung
Winterwassertief ist die Fortsetzung von Lilly Lindners Bestseller und Debütroman „Splitterfasernackt“. In ihrer autobiografischen Fortsetzung berichtet sie über die Zeit vor ihrem ersten Roman aber auch die Zeit danach.
Schonungslos konfrontiert sie den Leser mit ihrer Vergangenheit und Gegenwart, lässt ihn mitzittern um ihre Zukunft. Sie katapultiert den Leser auf eine emotionale Achterbahnfahrt, reißt ihn mit sich in die Tiefe der Depression, der Ängste, des Gedankenkarussells um ihn zwischendurch einfach mal wieder mit in an die Oberfläche zu nehmen und ihn durchatmen zu lassen.
Ich musste immer wieder nach den kurzen Kapiteln absetzen, einfach um Luft zu holen, mich selbst zu erholen, von den unfassbaren Erinnerungen und Erlebnissen der Autorin.
Es schmerzt, von ihrem Schmerz zu lesen, es lindert, wenn sie wieder auftaucht und mit ihren Worten wundervolle Beschreibungen erschafft. Denn Worte sind ihre Waffe. Mit Worten verleiht sie ihrem Körper eine Stimme, in der sie so leise erscheint, so zerbrechlich. Doch mit Worten brüllt sie die unvorstellbaren Taten in die Welt hinaus und berichtet davon wie es ist fast in Selbstzweifel und Hoffnung zu ertrinken.

Der Schreibstil
Lilly Lindners Schreibstil ist ungewöhnlich aber messerscharf. Sie spielt mit Worten, jongliert mit Punktsetzung und schafft es verspielt, fast poetisch den Leser in den Abgrund mitzunehmen.

Fazit
Auch die Fortsetzung ist nichts für zarte Gemüter, sollte aber dennoch in die Welt hinausgetragen werden, um das Schweigen zu brechen.
Winterwassertief erzählt vom Missbrauch, körperlicher und auch seelischer Vergewaltigung und zeitgleich macht es Hoffnung, dass auch andere Menschen den Mut finden, ihre Stimme zu erheben.
Winterwassertief lässt mich tränennass zurück, weil es berührt, mitten ins Herz trifft, mit seinen zum Lächeln bringenden aber auch schockierenden Momenten.
© Michaela Gutowsky

6 Kommentare zu “Winterwassertief – Lilly Lindner

  1. Nein, kenne ich auch noch nicht.
    Es ist doch die Lilly Lindner von \’Was fehlt, wenn ich verschwunden bin? Oder?
    Diese Leseprobe hat mich auch ziemlich berührt.

  2. Das Lesen scheint zutiefst zu berühren…
    Aber dennoch…ich habe schon einiges darüber gehört und vielleicht schafft es den Sprung auf meine WuLi 🙂

    • Hast Du denn schon „Splitterfasernackt“ von Ihr gelesen? „Winterwassertief“ ist der Folgeband davon 🙂
      Es berührt in der Tat. Beide Romane …

Kommentar verfassen