Wind aus West mit starken Böen / Dora Heldt

???????????????????????
Titel:
Wind aus West mit starken Böen
Autor: Dora Heldt
Sprecher: Dora Heldt, Christian Rudolf, Jürgen Uter
Verlag: Jumbo Verlag
ISBN: 978-3-8337-3306-2
Meine Gesamtwertung: 4/5 Sterne
Meine Meinung:
Die Kurzbeschreibung
Katharina, die auf Sylt aufgewachsen ist und seit Jahren nicht mehr auf dieser Insel war, muss dank einer Recherchearbeit für einen Bestsellerautor zurück nach Sylt. Es dauert nicht lange, bis alte Erinnerungen, negative wie positive, sie einholen und dann trifft sie auch noch ihren Exfreund Hannes wieder. Plötzlich fahren die Gefühle der sonst so geordneten Katharina, Achterbahn.

Die Handlung
Die Geschichte dreht sich hauptsächlich um Katharina und ihrer komplizierten Beziehung zu Sylt. Alles in ihrem Leben scheint geplant und Gefühlsausbrüche liegen ihr gar nicht. Als sie dann zurück nach Sylt muss und gezwungen wird, sich ihrer Vergangenheit zu stellen, erkennt sie, dass nichts im Leben vorhersehbar ist.
Doch auch ihre Schwester und ein Bestsellerautor werden in diese Geschichte mit ihren Schicksalen eingebunden und sorgen für eine angenehme und teilweise amüsante Unterhaltung.
Zahlreiche Personen bilden lockere Dialoge und interessante Handlungsstränge und auch die Beschreibung Sylts machen Lust auf Sommer, Sonne, Urlaub.

Die Figuren
Die Beschreibung der Figuren hat mir richtig gut gefallen.
Besonders Katharina wird sehr ausführlich und eingehend beschrieben und dargestellt. Ihre Charaktereigenzüge habe ich ihr sofort abgenommen, sie wirkte ehrlich und glaubwürdig auf mich. Ihre Entwicklung in dieser Geschichte fand ich mehr als gelungen.
Doch auch die anderen Figuren haben mir gut gefallen.
Jesper, der als „Lebemann“ beschrieben wird, war mir so sympathisch, weil er mich sehr oft zum Lachen brachte.
Der Bestsellerautor Bastian de Jong wurde ebenfalls sehr gut beschrieben. Er wirkte unheimlich, mysteriös aber auch anziehend und abstoßend zugleich auf mich. Eine gelungene Mischung, die für frischen Wind sorgte.
Doch auch alle anderen Personen sind sehr interessant. Letztendlich stach aber Jesper für mich heraus.

Die Sprecher
Für mich war es zunächst sehr ungewohnt, dass die Autorin selbst, die weiblichen Personen betont. Ich hatte anfangs wirklich Probleme, mich an ihre ruhige, fast kühl wirkende Stimme zu gewöhnen muss aber zugeben, dass ich sie im Laufe der Zeit dann doch vor allem zu Katharina, passend fand.
Auch die männlichen Rollen, vor allem Jesper und Bastian de Jong wurden sehr gut von Christian Rudolf und Jürgen Uter betont. Beide Sprecher verstehen es perfekt, den dänischen und auch den holländischen Akzent zu präsentieren. Gerade bei diesen beiden Sprechern hatte ich das Gefühl, das ihre Art vorzulesen, die Personen glaubwürdiger erschienen ließen.

Der Handlungsort
Die Geschichte spielt hauptsächlich in Sylt und die Insel wird sehr bildhaft beschrieben. Obwohl ich bisher noch nicht dort gewesen bin, hatte ich das Gefühl, die Insel direkt vor mir zu sehen.

Fazit
„Wind aus West mit starken Böen“ ist eine Geschichte, die zwar Klischees erfüllt, dafür aber wirklich von allem etwas hat. Eine Liebes- und Familiengeschichte mit ganz viel Inselflair und einem interessanten Stimmentrio, sorgen für eine abwechslungsreiche Unterhaltung.
© Michaela Gutowsky

2 Kommentare zu “Wind aus West mit starken Böen / Dora Heldt

Kommentar verfassen