Valentintagsgewinnspiel

Hallo Ihr Lieben,

ja Ihr seht richtig, ich belohne Euch heute mit einem Gewinnspiel um mich für Euer tolles Feedback die letzen Wochen zu bedanken und vielleicht auch den ein oder anderen neuen Leser zu begeistern.

Denn heute ist Valentinstag und ich hab mir sagen lassen, dass ganz viele Menschen heute eine Kleinigkeit bekommen damit sie sehen, dass es Menschen gibt, die sie in ihr Herz geschlossen haben.

Also mach ich das auch, denn ich selbst werde heute nicht mit einem Geschenk rechnen. Mein Mann (der trotzdem ein furchtbar lieber Kerl ist) boykottiert diesen Tag, seit dem wir zusammen sind. Und eigentlich hat er auch recht. Mir ist es lieber er zeigt mir zwischendurch einfach unverhofft das er mich liebt, als das er es an einem einzigen festen Tag im Jahr macht.

So bleiben seine Überraschungen etwas Besonderes für mich.

Bevor Ihr erfahrt, wie und was Ihr diesmal gewinnen könnt, möchte ich Euch eine kleine Geschichte erzählen, die mir widerfahren ist und die Euch darauf vorbereitet, wie Ihr das Buch „Die verlorene Zeit“ und die Eulenkette gewinnen könnt.

Einige von Euch wissen ja, dass meine Mutter im März 2012 verstorben ist. Viel zu früh und viel zu dramatisch überraschte mich ihr Tod und riss mir im wahrsten Sinne des Wortes den Boden unter den Füßen weg. Auch wenn ich mich zusammenriss, war es für mich unvorstellbar jemals wieder wirklich glücklich zu sein oder so richtig lachen zu können.

Die Monate zogen ins Land und der Schmerz ließ nicht nach. Auch der Urlaub im Juni schaffte mir keine Erleichterung und die Trauer war noch viel zu frisch.

Mein Mann bemühte sich in dieser Zeit enorm um mich und ich glaube ohne ihn wäre ich durchgedreht. Eines Tages im August fuhren wir gemeinsam ins Freilichtmuseum nach Kommern. Dort gab es die jährliche Veranstaltung „Zeitblende“, die wir ganz gerne besuchen und mein Mann kam auf die Idee, dort ein Picknick zu machen. Dafür suchte er sich eine kleine Wiese aus, umringt von den traumhaften Fachwerkhäusern unter einer Linde (behaupte ich mal, baum ist Baum *kicher).

Es war wirklich romantisch, ich gebe es zu, zumal noch keine weiteren Besucher kamen und es hätte vielleicht auch das romantischste statt lustigste Picknick meines Lebens werden können, wäre da nicht ein verdammtes Huhn gewesen. Ein Huhn, das wirklich penetrant war und ziemlich stank und mit aller Macht unsere Zweisamkeit stören wollte! Mein Mann versuchte immer wieder aufs Neue das Huhn zu verscheuchen, mittlerweile war mir das Frühstück dank dem Geruch fast vergangen. Natürlich dauerte es nicht lange und das Huhn holte sich Verstärkung von anderen lautstarken Hühnern und einem imposanten Hahn! Meinem Mann reichte es! Nachdem er bemerkte, dass die Hühner beharrlich bei uns bleiben wollten, sprang er auf, schnappte sich unsere Frühstückseier und brüllte die Hühner lautstark mit ernstem Ton an: „Haut ab, ich hab hier Eure Kinder in der Hand“!

Und da passierte es: Erst schaute ich ihn völlig verblüfft an und dann lachte ich. Ich lachte und lachte und mir liefen bald die Tränen, weil ich mich nicht mehr beruhigen konnte. Mein Mann dagegen lächelte nur. Erst da war mir wieder wirklich bewusst, wie schön das Leben wieder sein kann und ganz ehrlich? Das war der schönste und romantischste Tag für mich und ich danke ihm heute noch dafür.

Mit diesem Tag und diesem Satz holte er mich in mein Leben zurück und zeigte mir das es immer weiter geht, egal wie schmerzhaft ein Verlust ist.

Dieser eine Tag bedeutet mir mehr als jeder Valentinstag es hätte tun können J

Und auch wenn dies eigentlich sehr privat ist, heute wollte ich Euch daran teilhaben lassen und Euch die Möglichkeit geben diesen tollen Preis zu gewinnen.
gewinnspielvalentinblog

Was müsst Ihr dafür tun? Eigentlich nicht viel, außer die unten aufgeführten Teilnahmebedingungen zu folgender Aufgabe zu erfüllen:

Ich möchte von Euch erfahren, wie ihr mal außerhalb des Valentinstags liebevoll überrascht wurdet oder selbst jemanden überrascht habt. Dafür muss es sich nicht um einen Partner handeln, sondern einfach nur um einen Menschen, den ihr gern habt oder der Euch gerne hat.

Erzählt mir davon bitte unten im Kommentar und kopiert diesen Kommentar in die Email an mich. Vergesst bitte auch nicht Eure Adresse in der Email mit anzugeben.

Nur wer die unten aufgeführten Bedingungen erfüllt, kann am Gewinnspiel teilnehmen.

Teilnahmebedingungen
•    Nur für Teilnehmer mit festem Wohnsitz in Deutschland oder Österreich
•    Ihr müsst mindestens 18 Jahre alt sein
•    Für den sicheren Versand übernehme ich keine Haftung
•    Hinterlasst mir einen Kommentar und schickt diesen bitte auch per Email inklusive Eurer Adresse an gewinnspiel@gutowsky-online.de
•    Eine Mehrfachteilnahme ist ausgeschlossen!
•    Die Adressen werden nur für das Gewinnspiel verwendet und anschließend gelöscht.
•    Der Gewinner wird in diesem Beitrag erwähnt Beispiel: M.G. aus Lind
•    Einsendeschluss ist der 14.02.2014 um 23 Uhr 59.
•    Eine Barauszahlung des Gewinns ist NICHT möglich!
•    Der Gewinner wird am 15.02.2014 im Laufe des Tages bekannt gegeben und von mir per Email benachrichtigt.
•    Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Ich berücksichtige NUR Teilnehmer, die mir einen Kommentar hinterlassen und diesen noch zusätzlich per Email an gewinnspiel@gutowsky-online.de  inklusive der Wohnanschrift schicken!!!

Ich bin gespannt auf Eure Kommentare und Emails,

Liebe Grüße Ela

 

46 Kommentare zu “Valentintagsgewinnspiel

  1. Hallo,

    ich würde außerhalb Valentinstag von meinem Freund überrascht. Er hatte mir eine herzförmige Schmuckbox geholt und darin hat er Schokolade reingetan. Ich finde das eine sehr süße Geste von ihm. Er hat mich damit schön überrascht.

    Liebe Grüße,
    Yagmur

  2. Hallo Ela!

    Oh, da sind ja echt schöne Geschichten dabei, da lose ich ja mit meiner total ab.

    Aber es gibt eine schöne Tradition zwischen einem guten Freund und mir. Er ist ein totaler Valentinstagsverweigerer, schreibt mir aber trotzdem jedes Jahr eine wunderschöne E-Mail mit einem Gedicht zum Valentinstag.
    Darüber freue ich mich jedes Jahr – so wir heute auch.

    Liebe Grüße,
    Katja

  3. Eine richtig schöne Überraschung hat mir mein Mann wenige Wochen nachdem wir uns kennengelernt hatten gemacht.
    Wir wohnten damals in verschiedenen Städten und konnten uns nur an den Wochenenden sehen. Also trafen wir einander immer abwechselnd bei ihm bzw. bei mir. Eines Abends überreichte er mir ein großes blaues Schmuckkästchen. Wer jetzt aber eine Kette oder einen Ring erwartet hat weit gefehlt. Das Kästchen enthielt die Haus-/Wohnungsschlüssel meines Schatzes, damit ich immer kommen kann, wie ich möchte. Dieser Vertrauensbeweis nach nur wenigen Wochen war so lieb. Mittlerweile sind wir bereits 17 Jahre zusammen, seit 13 Jahren verheiratet und haben drei wunderbare Kinder.

    Ich würde mich riesig über einen Buchgewinn freuen.

    LG Anja

    • Hallo Anja,
      das ist auch sehr lieb! Kann mir vorstellen wie Du Dich gefreut hast, ähnlich hatte mir mein Mann seinen Schlüssel zu Weihnachten überreicht 🙂
      LG Ela

  4. Liebe Ela,
    ich bin auch mit einem wunderbaren Mann gesegnet. Er liest mir viele Wünsche von den Augen ab 🙂
    Aber hier möchte ich von einer anderen „Überraschung“ erzählen. Ich habe eine ganz liebe Arbeitskollegin die schon eine Freundin für mich geworden ist. Sie strahlt immer so viel Freude aus. Eines Tages ging es ihrer Tochter nicht gut und eine Heilpraktikerin hat ihr geraten eine bestimmten Edelstein zu tragen. Genau so einen Stein hatte ich mir einige Tage vorher gekauft und ich mochte ihn so sehr…als sie mir das erzählte, habe ich meine Kette genommen und sie ihr in die Hand gedrückt…Erst wollte sie die Kette nicht annehmen.Sie hat sich dann aber doch sehr gefreut und der Tochter hat der Stein auch irgendwie geholfen…Einige Tage später bekam ich ein selbstgemaltes Bild von ihr geschenkt . Dieses hängt nun in meinem Zimmer und erfreut mich immer wieder. LG Bücher Loewe

  5. Guten Abend, liebe Ela!

    Vor ca. 2,5 – 3 Jahren hatte ich eine Zeit, wo es mir auch ziemlich schlecht ging (durch die Trennung von meinem Exfreund mit dem ich fast 5 Jahre zusammen war). Ich habe gelitten, geweint, war verzweifelt, habe mich zurückgezogen, Depressionen bekommen, und so einiges anderes auch noch (das möchte ich jetzt hier aber nicht öffentlich schreiben).
    Jedenfalls stand ich zu dieser Zeit zusätzlich auch noch mit meiner in einem schwierigen Verhältnis und konnte/wollte nicht mit ihr reden. Als meine Mama dann aber (leider erst nach Monaten) bemerkt hat, dass es mir psychisch und körperlich immer schlechter ging, war sie die allererste, die mich angesprochen und mir ihre Hilfe angeboten hat. – Und ich war ihr dafür unendlich dankbar, weil ich selbst schon so verzweifelt war und ich das Gefühl hatte, dass es niemand sieht.
    Seitdem haben wir uns wieder angenähert und unsere Beziehung verbessert. Heute liebe ich sie (wieder) über alles und bin so froh, dass ich sie habe und auch dass sie mich damals unterstützt hat, als ich es wirklich dringendst gebraucht habe.
    Für all die Liebe, Hilfe, Geduld, Unterstützung, Zeit und Geld, die sie in dieser schweren Zeit für mich aufgebracht hat, habe ihr natürlich schon oft gedankt und ich weiß auch, dass das nicht nötig gewesen wäre, weil ich ihr Kind bin und sie natürlich möchte, dass es mir gut geht und ich glücklich bin, trotzdem habe ich mich bei ihr immer wieder mit Kleinigkeiten und kleinen Überraschungen bedankt, ob es jetzt nun Blumen waren, ein Frühstück, das fertig war, als sie aufgewacht ist, eine schöne Karte, einen schönen Dankesbrief, den ich ihr geschrieben habe, dass ich sie spontan ins Kino eingeladen habe, ihr einen Massagegutschein geschenkt habe, oder einmal auch einen Heißluftballonfahrtgutschein (den wir gemeinsam im Mai machen werden *freu*). Das, worüber sie sich aber sehr, sehr gefreut hat und ich mir auch große Mühe gegeben habe, war ein riesiger Kuchen in Herzform, den ich für sie mitten in der Nacht gebacken habe (damit er noch schön warm ist, wenn sie morgens aufwacht) mit wunderschöner Glasur und essbaren Blumen bzw. Blüten und mittendrin dann der Schriftzug: Schön, dass es dich gibt! Hab dich lieb! <3
    Sie hat sich so darüber gefreut, dass ihr sogar die Tränen gekommen sind. Das hat mich wirklich glücklich gemacht.

    Alles Liebe,
    Janine

  6. Ich möchte nicht an deinem tollen Gewinnspiel teilnehmen, daher hoffe ich einfach einmal, dass du meine Kommentar so findest 🙂

    Es ist eine tolle Geschichte die du mit deinem Mann erlebt hast. Manchmal sind es die kleinen Dinge im Leben, die einen dran erinnern, dass wir lebendig sind und um so schöner ist es, wenn man es mit einem geliebten Menschen erlebt 🙂

  7. Hallöchen 😉

    Also ich hatte heute ein tolles Erlebnis. Ich hatte heute einen tollen Valentinstag, der von meiner Seite aus viel Vorbereitung bedurfte. Wieso? Ich habe meinem Freund ein Schloss (in seiner Lieblingsfarbe grün) gravieren lassen. Nur ein Schloss schenken ist ja furchtbar langweilig, deswegen habe ich mir etwas besonderes ausgedacht. Wir sind beide leidenschaftliche Geocacher, somit habe ich das Schloss als geocache an einer Brücke angebracht und ihm viele Stationen und Rätsel ausgegeben, dass er mehr als 2 Stunden rätseln, wandern und suchen musste. Bei den Stationen hab ich viele tolle Momente in unsrer Beziehung aufleben lassen und ihn befragt oder ihm dazu kleine Stories erzählt. Ich glaube, er fand es sehr sehr toll.

    lg Inka von lebens[leseliebe]lust

    lebensleseliebelust[at]web.de

    • Hallo Inka,
      das ist doch eine tolle Idee 🙂
      So hab ich letztes Jahr Weihnachten eine Schnitzeljagd durch Haus und Hof veranstaltet damit mein Mann sein Geschenk suchen durfte 🙂
      LG Ela

  8. Mein Freund und ich feiern den Valentinstag nicht und schenken uns auch nichts. Trotzdem gibt es ein- bis zweimal im Jahr einen Tag, an dem er einfach so mit einem Blumenstrauß vor meiner Tür steht. Ohne Grund.
    Oder wenn er einkaufen geht und weiß, dass wir uns abends sehen, kauft er für mich extra die Gummibären ohne Gelatine.

    Sehr gerne würde ich das tolle Buch gewinnen.

    Liebe Grüße,
    Lara

    • Ich wünsch Dir viel Glück 🙂
      Gerade das unverhoffte ist doch das schöne 🙂
      So waren wir heute völlig unverhofft Essen! Hab ich ehrlich gesagt nicht mit gerechnet 🙂

  9. Huhu Ela! :)))

    Du weißt ja schon, was für eine Wirkung dein Post auf mich hatte. 😀
    Also nach langer Überlegung, hab ich mich für eine kleine Auswahl entschieden, die ich jetzt hier hinschreibe 😀
    Wohlbemerkt, ich bin mit meinem Freund grade mal etwas über ein Jahr zusammen :)))
    Wir haben uns über das Internet kennen gelernt (er hat auch einen Bücherblog) und die erste große Überraschung hat er mit meiner Familie zusammen eingefädelt und zwar unser erstes Treffen :))) Ich hielt dann eine Karte in der Hand, wo drin stand „Du fährst nach Passau“ – Ich hab geheult wie ein Wolf xD Das war eine der schönsten Wochen in meinem ganzen Leben. :))) Und bevor wir zusammen gekommen sind, habe ich viel mit ihm in Facebook geschrieben und irgendwann nebenbei mal erwähnt, dass ich noch nie Blumen geschenkt bekommen habe. Ein paar Monate später, ich lieg noch im Bett, kommt meine Mom an und drückt mir ein riesiges Paket in die Hand, ich mach das auf und da liegen wunderschöne Blumen drin. :3 Ich hab mich so gefreut :))) Zu meinem anderen Geburtstag hat er mir ein Fotoalbum geschenkt, wo er unsere Geschichte reingeschrieben hat, mit passenden Fotos und Gags :))) Und zu Weihnachten hat er mir einen kleinen Sack geschenkt, wo 300 kleine Schnipssel drin waren und auf jedem Schnippsel stand ein Grund, warum er mich liebt :))) So, jetzt hör ich lieber auf, sonst wird das hier ein Roman xD

    Ganz liebe Grüße, Debbie :)))

    • Maaaaaaaaaaan Debbie!
      Haltet ganz fest an Eurer Liebe denn wenn ich ds so lese, bin ich umso überzeugter das ihr BEIDE etwas ganz besonderes seid!
      Er weil er das alles tut und DU weil Du ihm all diese Mühen wert bist.
      Ich hab sowas von Gänsehaut!
      *hach* himmlisch, ich hätte jetzt immer weiterlesen können von EUch!

  10. Hallo 🙂

    also mein schönster Moment war als ich meine Schwester überrascht habe indem ich ihr Tickets für Revolverheld gekauft habe und sie dann damit überrascht habe 🙂 sie hat sich sehr darüber gefreut 🙂

    liebe grüße
    Meli♥

    • Boah wie lieb! Revolverheld ist toll, vor allem der aktuelle Song 🙂
      Leider ist irgendetwas mit der Darstellung in Deiner Email schief gelaufen, magst Du sie mir bitte noch mal schicken?
      LG Ela

  11. Hallo Ela,

    eine besonders schöne Überraschung hat mir mein Mann im ersten Monat unserer Beziehung macht. Wir kannten uns schon vorher 2 1/2 Jahre, weshalb ich wusste das mein Mann ein richtiger Weihnachtsmuffel ist (ganz im Gegensatz zu mir). Er kann diesem Familienfest absolut nichts abgewinnen und wollte sogar alleine schon über die Feiertage verreisen, nur um dem Trubel zu entgehen. Dann sind wir allerdings Ende November zusammen gekommen und drei Wochen später war ich für 4 Tage in London. Als ich wieder nach Hause kam stand ein fertig geschmückter und beleuchteter Tannenbaum in meiner Wohnung. Der erste Tannenbaum seines Lebens, wofür er sogar noch eine Lichterkette, Kugeln etc. gekauft hat, da er meine Deko nicht gefunden hat. Das war nicht nur eine wunderschöne Überraschung sondern auch ein richtiger Liebesbeweis. Genau das wusste ich dann schon das ich ihn heiraten möchte 🙂

    Liebe Grüße,
    Sarah

  12. Hallo Petra!

    Eine tolle Geschichte, wie sie nur das Leben schreibt!
    Und glaub mir, der Schmerz lässt irgendwann ein wenig nach – eben weil das Leben schön ist!

    Nun aber zu meinem Geschichtchen:
    Vor langer Zeit einmal war ich mit jemanden zusammen – und wenn ich so darüber nachdenke, kann ich mich an kein einziges Geburtstags- oder Weihnachtsgeschenk erinnern. Aber eines Tages kam er vom Spaziergang mit seinem Hund zurück und gab mir ein Gänseblümchen. Über das habe ich mich mehr gefreut als über Alles andere (sagt ja viel aus, wenn ich mich an die anderen Geschenke nicht erinnern kann), einfach, weil er an mich gedacht hatte. Und ganz oft, wenn ich ein Gänseblümchen sehe, denke ich na diesen Moment zurück und muss lächeln. Es sind die kleinen Dinge, die so wichtig sind!

    Einen schönen Tag, ob er nun Valentin heißt oder Horst,
    CogitoLeider

    • Hallo,
      ja da hast Du recht, es sind die kleinen Dinge. Solche Momente sind so bedeutsam 🙂
      Ob der Schmerz wirklich nachlässt, ich weiss es nicht. Ein kluger Mensch sagte mir mal „es wird anders“ und dem kann ich mittlerweile zustimmen 🙂
      LG und Danke für Deine Geschichte,
      Ela

  13. Liebe Ela,

    danke für deine Geschichte. Das ist wirkliche Romantik und geht deshalb weit über jeden Valentinstag hinaus.

    Meinen romantischsten Moment habe ich vor zwei Jahren an meinem Geburtstag erlebt. Und zwar in dem Moment, in dem mein Mann mir einen Mayersche-Büchergutschein schenken wollte. Als ich den Umschlag öffnete, fand ich allerdings keine Plastikchipkarte, sondern den Hinweis, dass ein Dieb meinen Gutschein gestohlen habe. Damit begann eine aufregende Jagd auf diesen Gutscheindieb, die mich quer durch die Buchhandlung führte und schließlich sehr romantisch endete. Wenn du möchtest, kannst du diese Geschichte auf „Was liest Du“ nachlesen (http://wasliestdu.de/magazin/2013/geliebter-gutscheindieb).

    Liebe Grüße,
    Fio

  14. Hallo Ela,

    in meinem Fall ist es mein Freund der mich das ganze Jahr überrascht, da er mir immer dann was schenkt wenn ich am wenigsten damit rechne.
    Und eigentlich bräuchte er mir nicht schenken, da ich alleine durch seine Anwesenheit beschenkt und dankbar bin. Da es, in der heutigen Zeit, nicht Selbstverständlich ist, einen Partner an seiner Seite zu haben, der einen Bedingungslos und ohne wenn und aber liebt.

    Ganz liebe Grüße und Danke für das super Gewinnspiel.

    Melanie Kuhlen

  15. Liebe Ela,
    diese schöne Geschichte hat mich sehr berührt! Du hast einen tollen Schatz an Deiner Seite!♥

    Mir fällt eine Überraschung ein, die erst einige Monate zurück liegt. Ich singe in einem tollen Chor und jährlich machen wir ein Chorwochenende, das immer recht arbeitsintensiv, aber auch total schön ist. Das letzte Mal habe ich unsere Chorleiterin mehr als sonst unterstützt und gemeinsam haben wir zwei erstmalig auch ein kleines Yoga-Set angeleitet 😉 Eine Woche später gab es vom Chor ein Dankeschön in Form von Blumen an meine Chorleiterin – UND auch an mich – da war ich wirklich baff und hatte einen Kloß im Hals *lach*…

    Viele liebe Valentinsgrüße sende ich Dir!
    Bianca

    • Hi Bianca,
      ja das habe ich wirklich 🙂
      Das ist doch echt süß, gerade wenn es so überraschend ist freut man sich doch umso mehr 😉
      LG Ela

  16. Guten Morgen,

    erstmal find ich die Entscheidung deines Mannes vollkommen okay das er diesen Tag Boykottiert 🙂
    Klar ist Valentinstag irgendwie auch was besonderes, aber er hat schon recht. Was bringt es dir, wenn er nur an diesem Tag Aufmerksam ist.

    Das mit deiner Mutter tut mir wirklich sehr leid. Ich wüsste auch nicht, wie ich das überstehen sollte,wenn ich ehrlich bin.
    Sie ist es auch, die mir immer wieder kleine Aufmerksamkeiten macht, wörüber ich mich sehr freue.

    Irgendwie bin ich Dauersingle und sie sorgt dafür, dass ich trotzdem immer wieder Freuden habe.
    Aber wer mir die letzte Zeit eine wirkliche Freude bereitet hat, war meine kleine Cousine, sie ist gerade in den Kindergarten gekommen und kam zu mir und sagte „Mone, ich hab dir was gemacht“ und dann gab sie mir ein bemaltes Din A 3 Blatt mit ein paar Stoffkügelchen drauf und einem Herzchenspiegel.
    Ich kann das nicht erklären, aber es war einfach so süß. Sie hätte es ja auch meiner oder ihrer Mama schenken können, aber sie wollte es für mich machen 🙂

    Liebe Grüße
    Mone P.

  17. Liebe Ela,

    das ist eine sehr schöne Geschichte! Ich musste beim Lesen wirklich schmunzeln. Danke, dass sie mit uns teilst. 🙂

    Ich bin ja gar nicht der Typ, der Überraschungen mag. Spontan ist mir aber folgendes eingefallen, wobei es allerdings schon ein paar Jährchen her ist.

    Meine beste Freundin rief mich im Dezember auf der Arbeit an, was für sie eher ungewöhnlich ist. Jedenfalls fragte sie mich, ob ich während meines Heimaturlaubs über die Feiertage ein paar Zeit hätte, um mit ihr nach Mailand zu fliegen! Ihr damaliger Freund (jetzt Ehemann) würde ihr zu Weihnachten eine Reise nach Mailand schenken und ich sollte mit. Das war wirklich eine tolle Überraschung und vorallem eine, gegen die ich nichts hatte. 😉

    Wir hatten einen ganz tollen Mädels-Shopping-Trip! Müsste man eigentlich öfter mal machen…

    Liebe Grüße und Happy Valentine’s!

    • Wow, das ist doch auch mal etwas besonderes!
      Ja das ganze war wirklich lustig, ich brüll immer noch vor Lachen wenn ich sie erzähle und grinse jedes Mal wenn wir in Kommern an dieser Stelle vorbei gehen 🙂
      LG Ela

  18. Hallöchen, ein wirklich toller Roman, den sie da verlosen.
    Ihre Geschichte ist sehr traurig, doch sie haben ihr Lächeln wieder gefunden und schauen nach vorne. Dies braucht natürlich Zeit und überwindung. Mit ihrem mann gemeinsam schaffen sie auch die schweren Zeiten!!
    VIEL GLÜCK!!
    LG

    • Hallo,
      lieben Dank für Ihre Worte. Aber so traurig ist sie ja gar nicht wenn man bedenkt in welcher Situation mein Mann mich wieder zum Lachen brachte 🙂
      Um am Gewinnspiel teilnehmen zu können brauche ich allerdings auch ihre besondere Überraschung außerhalb von Valentinstag per email und Kommentar! 

      LG Ela

  19. Hallo Ela,
    gern möchte ich an deinem Gewinnspiel teilnehmen.
    Meine schönste Überraschung kam im letzen August von meiner Tochter. Sie besuchte mich mit ihrem damaligen Verlobten. Sie erzählte mir dass sie im Dezember heiraten wollen und dass sie MICH als ihre Trauzeugin haben möchte. Ich war so überrascht, die Tränen liefen….. Ich die Trauzeugin meiner Tochter, nicht irgendeine Freundin – nein ICH.Ein tolles Gefühl und eine große Überraschung für mich.

    Liebe Grüße
    Petra

    • Liebe Petra,
      das ist wirklich schön 🙂
      Es gibt nichts schöneres als wenn man ein derart vertrauensvolles und schönes Verhältnis zu seinen Kindern hat 😉
      LG Ela

Kommentar verfassen