Technische Daten T2

Bei allen T2-Bussen läßt sich die Austattung bei Auslieferung, sowie der genaue Produktionstag anhand der so genannten M-Plate ablesen.

Dies ist ein kleines Blechschild, welches sich gut versteckt, auf dem linken Lüftungskanal, unterhalb des Armarturenbrettes befindet.

Leider läßt sie sich bei eingebautem Armaturenbrett sehr schlecht ablesen, weshalb ich als erstes versucht habe, sie mit der Digicam zu fotografieren.

Hier zunächst das Ergebnis:

M-plakette_bild

 

Mit Hilfe weiterer, mehr oder weniger scharfen Bildern habe ich ich dann diese Daten entschlüsselt:

Diese habe ich anschließend bei www.vw-mplate.com eingegeben und folgende Ergebisse erhalten (ins deutsche übersetzt)

M-Plate Inhalt:
Model Typ 2 (T2) Mod. 221(0) :
– Microbus
– 8 Sitzer (Anordnung 2-3-3)
– Schiebetür rechts
– Linkslenker
Fahrgestellnummer 2292038129
Seriennummer 038 129
Modeljahr 1979
Geplanter Produktionstag Mittwoch, 18 Oktober 1978
Produktionsnummer
732L
Motortyp Typ 4 (CJ) – 1970cm³, 51 kW (70 PS)
Antriebsart manuelles 4-gang Getriebe
Farbe L97A – Silber Metallic
Interior Farbe (Türverkleidung und Sitze) A5 – Marine Stoff
Zielort Nicht bestimmt

 

 

M-Code Bezeichnung
506 Bremskraftverstärker (Linkslenker) und Zweikreis-Bremskontrolleuchte
W50 beinhaltet M-Codes 032/054/082/096/102/161/172/184/206/227/235/511/551/560
032 abschließbarer Tankdeckel-Verschluß
054 mit abschließbarem Ablagefachverschluß
082 Aufnahme für Verbandkasten
096 VW-Radio ‚Braunschweig‘
102 beheizbare Heckscheibe
161 Aufnahmen für Kopfstützen im Fahrerhaus
172 Stahlgürtelreifen schlauchlos (185 SR 14)
184 3-Punkt-Sicherheitsgurte für Fahrer- und Einzelbeifahrersitz
206 abblendbarer Innenspiegel
227 Kopfstützen entsprechend vorhandener Aufnahmen im Fahrerhaus
235 Aufnahmen für Kopfstützen im Fahrgastraum
511 Schalttafelpolsterung (Linkslenker) und Ablagefachdeckel
551 Hauptscheinwerfer mit Halogenlampen
560 Stahlkurbeldach
W51 beinhaltet M-Codes 508/733/766 (1978-1979)
508 Klappfenster in Schiebetür und in allen Fenstern gegenüber Ab Fg-Nr: 212 2000 001
733 9-Sitzer
766 Sondermodell (Deutschland)
Farbe Silber metalic, Interior dunkelblau (marine)
Z05 Komfort Paket beinhaltet M-Codes 025/162/507/616 (1978-1979)
025 Tageskilometerzähler und Zeituhr
162 Gummiauflage für Stoßfänger
507 Schwenkfenster in den Fahrerhaustüren
616 2 Rückfahrleuchten

Hierbei handelt es sich also um einen so genannten Silberfisch (keine offizielle Verkaufsbezeichnung)

Einen von 1600 gebauten Sondermodellen zum Produktionsende 1979, die ausschließlich in silber metallic, blauer Innenaustattung, Stahlschiebedach und Chromstoßstangen ausgeliefert wurden.

Ein paar Punkte sind interessant:

Laut M-Code sind auf allen Plätzen Kopfstützen vorbereitet, aber nur auf den Vordersitzen verbaut.

Aber noch interessanter ist der Widerspruch in der Anzahl der Sitzplätze.

Laut Modellcode ist es ein 8-Sitzer (Anordnung 2-3-3) und genau so ist das Fahrzeug auch aufgebaut.

Zwei Sitze vorne mit Mitteldurchgang, klappbare Mittelsitzbank und Rücksitzbank.

Laut M-Code 733 (Bestandteil von W51) handelt es sich aber um einen 9 Sitzer
und genau diese 9 Sitze stehen auch im Fahrzeugbrief.
Wo ist der 9. Sitzplatz?

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.