Der Zauberwald am Hintersee im Berchtesgadener Land (Teil 2)

Hallo zusammen,
nachdem es im ersten Teil im Wirtshaus zum Zauberwald eine Brotzeit gab, sollte es nun zur zweiten Hälfte und damit auf den Rückweg gehen.Da wir den Rundweg gehen wollten, der zum Hintersee führt, mussten wir nur ein kleines Stück zurückgehen und dann rechts abbiegen.
Doch vorher brauchte auch der Hund seine „Brotzeit“ : )

Gut gestärkt ging es also weiter und siehe da, plötzlich taucht über uns eine kleine Miniaturseilbahn auf. Warum hatte ich die denn vorher nicht schon entdeckt?

Mehr lesen

Morgenstunden am Wochenende oder auch: vernebelte Impressionen

Guten Morgen zusammen,

wisst ihr was ich am Wochenende am meisten liebe?
Die frühen Morgenstunden, die so voller Ruhe sind, wenn das Dorf noch schläft und die ich dann nutzen kann, um beim Kaffee trinken Rezensionen zu schreiben oder mein Buch in aller Stille auf dem Balkon zu lesen und dem Vogelgezwitscher zu lauschen und danach bei der Gassirunde mit dem Hund, die Natur zu beobachten wenn das Dorf so ganz langsam erwacht.
Heute hat es nach all dem Regen gestern natürlich schwer genebelt.
Also hab ich gleich mal meine neue Kamera, die Canon 700D geschnappt und versucht, den vernebelten Eindruck etwas einzufangen.
Hinter diesem Baum, den ich so besonders schön finde, das ich ihn am liebsten noch als Stempelmotiv zum Karten basteln hätte, (er erinnert mich ja ein wenig an das Stempelset „Baum der Freundschaft“ von Stampin Up!) – befindet sich eigentlich ganz viel Wiese, eine Hütte, aufgestapeltes Holz und danach der Wald. Eigentlich …

Mehr lesen