Der gestohlene Engel / Sabine Kornbichler

Kurzbeschreibung
Nachdem Ariane unheilbar an Krebs erkrankt ist, möchte sie, dass ihre Tochter Svenja nicht bei ihrem Exmann aufwächst, da dieser nicht der leibliche Vater ist.
Die einzige Spur zu diesem, ist ein kleiner goldener Engel, den Ariane nach der gemeinsamen Nacht gefunden hat.
Ihre Freundin Sophie sucht nach diesem Mann und stößt dabei auf ein schreckliches Geheimnis, das sie in einen schweren Gewissenskonflikt stößt.

Eindruck
Ist das richtige immer richtig?
Eine Frage, die ich mir am Ende dieses Romans noch lange stellte.
Es handelt sich hier um eine tragische und recht ruhige Geschichte, deren Handlung einen inneren Konflikt beschreibt der sich erst im Laufe der Zeit herauskristallisiert.
Die Erkrankung von Ariane wird hier zwar mit thematisiert aber eigentlich richtet sich der Fokus eher auf ihre Freundin Sophie, die diese Geschichte in der Ich-Perspektive erzählt.

Mehr lesen

Multiplayer / Jannis Becker

Kurzbeschreibung
Finja wird auf ihrer Arbeit durch ihren Chef und einigen Kollegen gemobbt.
Während sie im Alltag immer mehr zu schwinden scheint, lebt sie in einem Online-Spiel „Breath of Doom“ tag für Tag mehr auf.
Dort ist sie stark, mutig und selbstbewußt, ganz anders als im normalen Leben.
Dann scheint sie aber auch im realen Leben wieder Fuß zu fassen, als sie Ben kennenlernt.
Doch ist er wirklich der Typ, für den er sich ausgibt, und ist im Online-Spiel wirklich alles so toll, wie sie glaubt?

Eindruck
Die Welt der Online-Spiele reizt mich in Büchern ungemein und so war ich sehr gespannt auf „Multiplayer“.
Denn dieser Roman beschreibt zwar nicht hauptsächlich, dafür aber mit vielen Details die Welt eines fantasievollen Rollenspiels, in dem die Protagonistin sich nach Feierabend entspannen und ihre negativen Erfahrungen abreagieren kann.

Mehr lesen

Fireman / Joe Hill

Kurzbeschreibung
Eine Pandemie greift weltweit um sich. Die Infizierten zeigen bestimmte Symbole auf der Haut, bevor sie förmlich in Flammen aufgehen.
Die schwangere Krankenschwester Harper Grayson versucht alles um sich und ihr ungeborenes Baby zu retten. Doch auch sie ist bereits infiziert. Einzig der „Fireman“ kann sie nun noch retten, denn er scheint zu wissen, wie man das Feuer kontrollieren kann.

Eindruck
Da mich bereits „Christmasland“ und „Blind“ von Joe Hill begeistern konnten, war ich sehr gespannt auf sein neuestes Werk zumal es von den Meinungen her ja heißumstritten wurde.
Besonders interessiert war ich deswegen, weil es sich in dieser Geschichte um das Überleben der Menschheit nach einem Seuchenausbruch handelt. Dieses Szenario lese ich ganz gerne.

Mehr lesen

Das Glück wohnt in der Ivy Lane / Juliet Ashton

Kurzbeschreibung
Sarah liebte das Leben mit ihrem Mann Leo in einer Hausgemeinschaft in Notting Hill.
Diese war stets harmonisch und herzlich und man half sich stets gegenseitig aus, doch nachdem Leo ausgezogen ist, um ein Stockwerk tiefer bei Helena zu wohnen, scheint diese Idylle zerbrochen zu sein.
Sarah setzt die Trennung ziemlich zu und so sucht sie mehr denn je die Nähe ihrer Nachbarn.
Doch diese haben selbst Schicksale die sie überwinden müssen.
Es ist klar: Die Ivy Lane braucht mehrere Wunder, damit das Glück zurückkehrt.

Eindruck
Gemeinsam ist man weniger allein!
Juliet Ashton beschreibt hier eine turbulente, gefühlvolle und herzliche Geschichte, in der eine komplette Hausgemeinschaft in unterschiedlichen Altersklassen im Mittelpunkt steht.
Zwar steht Sarahs Leben hier deutlich im Vordergrund und erzählt davon, wie leicht sich der Alltag in eine Ehe einschleichen kann, doch auch einige andere Personen werden mit ihren Schicksalen in den Handlungsstrang verwoben und sorgen somit für spannende Unterhaltung.

Mehr lesen

Das Brombeerzimmer / Anne Töpfer

Kurzbeschreibung
Noras kocht leidenschaftlich gern Marmelade – am liebsten für ihren Mann Julian.
Doch dann stirbt er kurz nach der Hochzeit an einem Herzinfarkt und Noras Welt zerbricht.
Eines Tages findet sie einen Brief von seiner Großtante Klara. Kurz vor seinem Tod hat er diese nach einem alten Familienrezept für Brombeermarmelade gefragt, mit dem er Nora überraschen wollte.
Kurzentschlossen macht Nora sich auf die Suche nach Klara und findet nicht nur einen alten Marmeladenkeller, der voller Geheimnisse steckt, sondern erfährt auch, wer Klara wirklich ist.

Eindruck
Trauer, Familiengeheimnisse Freundschaft und die Kraft für einen Neuanfang – all das findet sich in diesem Roman wieder.
Anne Töpfer beschreibt mit unheimlich viel Feingefühl, eine wunderschöne in sich stimmige Geschichte, die von Familiengeheimnissen erzählt und überraschende Wendungen beinhaltet.

Mehr lesen

Sieben Minuten nach Mitternacht / Patrick Ness, Siobhan Dowd

Kurzbeschreibung
Seit seine Mutter an Krebs erkrankt ist, quält Conor Nacht für Nacht derselbe Albtraum.
Conor versucht das Bild in diesem Traum zu verdrängen, doch da klopft plötzlich ein uraltes Wesen an sein Fenster, dass Conors Seele und Ängste kennt.

Eindruck
Loslassen fällt so verdammt schwer!
Aufgrund der Verfilmung bin ich erneut auf diese Geschichte aufmerksam geworden.
Die Idee zu diesem Roman stammt ursprünglich von Siobhan Dowd, die leider an durch Krebs verstarb.
Der Autor Patrick Ness nahm sich ihrer Romanidee an und schrieb sie weiter.

Mehr lesen

Strandfliederblüten / Gabriella Engelmann

Kurzbeschreibung
In Julianes Leben geht es gerade turbulent zu. Während sie in der Liebe enttäuscht wird und obendrauf noch ihren Job verliert, erbt sie im Gegenzug von ihrer Großmutter, mit der sie nie Kontakt hatte, ein Haus samt Leuchtturm auf der Hallig Fliederoog.
Schon beim ersten Besuch dieser Hallig ist Juliane von Fliederoog verzaubert und begibt sich auf die Spuren ihrer Großmutter. Wer war Ada und warum hat sie so vielen Menschen so selbstlos geholfen?
Juliane, die zunächst mit Adas Lebensweise nicht viel anfangen kann, versteht ihrer Großmutter mit jedem Tag besser.

Eindruck
Wer Gabriellas Romane kennt, der weiß, dass in ihren Geschichten der Wohlfühlfaktor stets groß geschrieben wird.
So ist es nicht verwunderlich, dass sie mit der fiktiven Hallig „Fliederoog“ einen Ort schafft, an dem die Protagonistin aber auch der Leser oder die Leserin, zur Ruhe kommen kann.

Mehr lesen

Die Dame mit dem blauen Koffer / Valérie Perrin

Kurzbeschreibung
Justine arbeitet als Altenpflegerin im Haus Hortensie. Dort liegt ihr ganz besonders die 90-jährige Helene am Herzen, die die meiste Zeit glaubt, mit ihrem blauen Koffer am Strand auf ihren Geliebten zu warten.
Nach und nach erzählt sie Justin von ihrer großen Liebe, die während des Zweiten Weltkrieges gefährdet war.
Justin begibt sich dadurch inspiriert auf Spurensuche ihrer eigenen Familie und entdeckt dabei ein tragisches Geheimnis.

Eindruck
Valérie Perrin erzählt hier in leisen und einfühlsamen Tönen die Lebensgeschichte von Justine und Helene und verknüpft damit die junge und alte Generation in einer Geschichte.
Sie bietet Einblick in das Leben eines Seniorenheimes, bringt durch den Handlungsort Milly einen Hauch von Frankreich mit ein und nimmt den Leser durch abwechselnde Zeitperspektiven in die Jahre des Zweiten Weltkrieges

Mehr lesen

Was alles war / Annette Mingels


Kurzbeschreibung
Das Susa adoptiert wurde hat sie nie gestört. Als Erwachsene lernt sie ihre leibliche Mutter zwar kennen, doch sie bleibt ihr fremd. Statt dessen löst dieses Treffen etwas anderes in ihr aus und sie fragt sich, was Familie eigentlich ausmacht.
Jetzt wo sie sich in Henryk verliebt hat, der zwei Töchter mit in die Beziehung bringt.

Meinung
Anette Mingels beschreibt hier eine sehr ruhige und detailreiche Familiengeschichte, die in der Ich-Perspektive von der Protagonistin Susa rückwirkend erzählt wird.
Diese nimmt uns mit auf ihre Suche nach Familiengefühl, Verbundenheit und Liebe.
Begleitet von Gewissensbissen ihren Adoptiveltern gegenüber.

Mehr lesen

So groß wie deine Träume / Viola Shipman


Kurzbeschreibung
Als Mattie zehn Jahre alt ist, bekommt sie eine Truhe geschenkt, in der sie alles sammeln kann, was sie später mal an ihre Familie erinnern wird.
Jahrzehnte später ist Mattie schwer erkrankt und Rose, eine alleinerziehende Mutter, wird als Pflegerin eingestellt. Dabei entdeckt Rose die längst vergessene Truhe.
Gemeinsam mit ihrem Mann, Rose und deren kleiner Tochter erinnert sich Mattie an die Geschichten, die zu den gesammelten Gegenständen gehören. Rose wird dabei klar, was sie für Don und Mattie tun kann, um in ihrem letzten Jahr gemeinsam füreinander da zu sein.

Meinung
Gegenstände sammeln, um sich später an sie zu erinnern …
Eine sehr schöne und nachvollziehbare Idee oder nicht?
Viola Shipman verbindet in ihrem Roman wunderschöne und auch traurige Erinnerungen der schwerkranken Mattie

Mehr lesen