Ich will brav sein / Clara Weiss

Kurzbeschreibung
Juli scheint zunächst glücklich als sie zu der Schauspielerin Greta nach München zieht.
Nach einer Weile scheint es aber so, dass Greta ein grauenvolles Spiel mit ihr treibt und Julis Leben gleicht immer mehr einer Hölle.
Sie findet auf dem Dachboden eine Leiche, ihre beste Freundin meldet sich nicht mehr und ein kleines stummes Mädchen taucht immer wieder aus dem Nichts auf und erschreckt sie.
Als sich weitere Morde ereignen, weiß Juli, dass sie in Gefahr ist.

Eindruck
Irgendetwas stimmt da nicht.
Dieser Gedanke wird in dieser Geschichte öfter mal durch den Kopf schwirren.
Eine junge Frau, die in einer neuen Stadt ankommt, eine exzentrische Schauspielerin, die unberechenbar scheint und ein kleines Mädchen das immer wieder Rätsel aufgibt.
Dies bietet genug Stoff für einen Psychothriller, der mich von der ersten Seite an fesseln konnte.
Die Geschichte beginnt mit einem Erzählstrang eines Kindes.

Mehr lesen

Finsterhoven / Jeidra Rainey


Kurzbeschreibung
Eine alte Kinder- und Jugendpsychiatrie. Leerstehend in einem kleinen Ort namens Finsterhoven.
Wenige Monate zuvor spielte sich dort eine Tragödie ab. Eine Tragödie, die gnadenlos ihre Wellen schlägt.
Oktober 2016: Seth und Miranda besuchen die längst verlassene Jugendpsychiatrie in Finsterhoven, als Seth plötzlich verschwindet.
April 2016: Cara wird in die Jugendpsychiatrie eingewiesen. Sie fühlt sich mißverstanden und rebelliert.
Als sie Parker, die Psychologiestudentin kennenlernt, schöpft sie neue Hoffnung auf eine Veränderung.

Eindruck
Lost Places – verlassene Orte und Gemäuer, besitzen oft eine gewisse Anziehungskraft, weil sie ihre Geschichten erzählen. Geschichten, die vielleicht gruselig sind, vielleicht auch traurig und wunderschön, die aber meist vor allem eins schaffen: Die eigene Fantasie anzuregen.
Auch der Autorin Jeidra Rainey ist dies in ihrem aktuellen Jugendthriller sehr gut gelungen.

Mehr lesen

Fireman / Joe Hill

Kurzbeschreibung
Eine Pandemie greift weltweit um sich. Die Infizierten zeigen bestimmte Symbole auf der Haut, bevor sie förmlich in Flammen aufgehen.
Die schwangere Krankenschwester Harper Grayson versucht alles um sich und ihr ungeborenes Baby zu retten. Doch auch sie ist bereits infiziert. Einzig der „Fireman“ kann sie nun noch retten, denn er scheint zu wissen, wie man das Feuer kontrollieren kann.

Eindruck
Da mich bereits „Christmasland“ und „Blind“ von Joe Hill begeistern konnten, war ich sehr gespannt auf sein neuestes Werk zumal es von den Meinungen her ja heißumstritten wurde.
Besonders interessiert war ich deswegen, weil es sich in dieser Geschichte um das Überleben der Menschheit nach einem Seuchenausbruch handelt. Dieses Szenario lese ich ganz gerne.

Mehr lesen

Öffne nicht die Tür / Dana Müller


Kurzbeschreibung
Hat Hannahs Familie ein Spukhaus geerbt?
Als sie in das alte Haus ihrer Großmutter ziehen, ahnen sie noch nichts von dem Unheil, das auf sie zukommt.
Doch schon bald geschehen mysteriöse Ereignisse und bedrohen die Familie.
Hannah und ihr Freund Joe beginnen mit Nachforschungen, doch lässt sich das Böse noch vertreiben?

Eindruck
„Öffne nicht die Tür!“
Ein ganz simpler Titel, ein ganz simpler Ratschlag.
Doch wäre diese Warnung befolgt worden, gäbe es diese großartige Horrorgeschichte nicht.
Dana Müller beschreibt hier die Erlebnisse der Familie Goodmans, die in das alte Haus der verstorbenen Edna

Mehr lesen

Das tote Mädchen / Steven James


Kurzbeschreibung
Wisconsin. Die 16-jährige Emily wird tot am Lake Algonquin gefunden. Genau wie alle anderen, glaubt ihr Mitschüler Daniel, dass es sich um einen Unfall handelte.
Schon bald aber plagen ihn Visionen, in denen Emily ihn um Hilfe bittet.
Wurde sie etwa ermordet? Niemand glaubt Daniel, dem es immer schwerer fällt, seine Visionen von der Realität zu unterscheiden. Doch wie soll er verhindern, dass der Täter erneut zuschlägt?

Eindruck
Steven James ist bereits mehrfacher Thriller Autor und legt mit dieser Geschichte seinen ersten Jugendthriller an den Start.

Mehr lesen

Ich wünschte, ich könnte Dich hassen / Lucy Christopher


Kurzbeschreibung
Du hast mich zuerst gesehen. Auf dem Flughafen, an jenem Tag im August. Dein intensiver Blick, noch nie hat mich jemand so angeschaut. Ich hab dir vertraut. Dann hast du mich entführt. Raus aus meinem Leben, weg von allem, was ich kannte. Hinein ins Nirgendwo, in Sand und Hitze und Dreck und Gefahr. Du hast geglaubt, dass ich mich in dich verliebe. Und dort im Nirgendwo, in Sand und Hitze und Dreck und Gefahr, hab ich mich in dich verliebt. Doch ich wünschte, ich könnte dich hassen. (Quelle: Carlsen Verlag, Klappentext: „Ich wünschte, ich könnte Dich hassen“)

Eindruck
Kann man sich wirklich in seinen Entführer verlieben?
Ihn sympathisch finden?
Oftmals werden diese Empfindungen als Stockholm-Syndrom bezeichnet und dieses Thema ist der Grundstein für Lucy Christophers Jugendroman, der gleichzeitig auch ihr Debütroman ist.
Auf sehr emotionale und einfühlsame Weise lässt die Autorin die sechzehnjährige Protagonistin Gemma in der Du-Perspektive erzählen, mit

Mehr lesen

Das Paket / Sebastian Fitzek


Kurzbeschreibung

Emma Stein, eine junge Psychiaterin, verlässt das Haus nicht mehr, seitdem sie in einem Hotel von einem Psychopathen vergewaltigt wurde, den die Presse „der Friseur“ nennt.
Sie ist das einzige Opfer, das überlebt hat und Emma fürchtet, er könnte jeden Tag zurückkommen und seine Tat vollenden.
In ihrer Paranoia glaubt sie überall den Täter zu erkennen, dabei hat sie ihn in jener Nacht nie gesehen.
Nur ihr kleines Haus gibt ihr Sicherheit, bis sie eines Tages ein Paket für ihren Nachbarn annimmt.
Einen Nachbarn, dessen Namen sie noch nie gehört hat und den sie selbst noch nie gesehen hat …

Eindruck
Mit seinem neuen Thriller schickt der Autor eine paranoide Protagonistin ins Rennen, die gemeinsam mit dem Leser schnell an ihren Verstand zweifelt.
Die Geschichte wird in verschiedenen Zeitperspektiven erzählt und lebt hauptsächlich von Emmas Vergangenheit.
Sebastian Fitzek konzentriert sich hier wieder erneut vermehrt auf die Psyche und spielt mit den Ängsten und

Mehr lesen

Anonym / Arno Strobel und Ursula Poznanski


Titel: Anonym
Autor: Arno Strobel, Ursula Poznanski
Sprecher: Sascha Rotermund, Christiane Marx, Richard Barenberg
Verlag: Argon
ISBN: 978-3-8398-1506-9
Laufzeit: 7 Stunden, 35 Minuten / autorisierte Lesefassung
Kurzbeschreibung
Der Hamburger Kriminalkommissar Daniel Buchholz und seine neue Kollegin Nina Salomon, finden auf einem verlassenen Fabrikgelände eine Leiche mit deutlichen Spuren einer Misshandlung.
Sie stossen auf ein Forum im Darknet, in dem die Mitglieder potentielle Opfer auf eine Liste setzen und darüber Voten können, wer als Nächstes stirbt.
Die nächste Abstimmungsrunde läuft bereits und die Polizei setzt alles daran, dieses Forum vom Netz zu nehmen.
Dabei scheint sie recht machtlos denn im Darknet gibt es keine Regeln bis auf eine: Anonymität.

Eindruck
Cybermobbing und Hater sind mittlerweile im Internet recht bekannte Begriffe, doch die Vorstellung einer solchen Abstimmungsrunde im großen weiten Web ist noch nen Tacken entsetzlicher.

Mehr lesen

Tag Vier / Sarah Lotz


Titel:
Tag Vier
Autor: Sarah Lotz
Verlag: Goldmann
ISBN: 978-3-442-31417-1
Meine Meinung:
Kurzbeschreibung
Am vierten Tag einer Kreuzfahrt auf dem Golf von Mexico, steht das Schiff „Beautiful Dreamer“ plötzlich still. Die Maschinen und auch der Strom fallen aus, das Funknetz funktioniert nicht mehr und weder Passagiere noch die Crew können Rettung anfordern. Die Situation verschlimmert sich und eskaliert, als eine junge Frauenleiche auf dem Schiff entdeckt wird. An Bord befindet sich ein Mörder und dann passieren noch mysteriösere Dinge und bald wünschen sich alle, es wäre nur ein Mörder unter ihnen.

Eindruck
Für mich muss ein Thriller dieser Art, von seiner spannenden und unheimlichen Atmosphäre leben und da mich diese bereits bei „Die Drei

Mehr lesen

Fremd / Ursula Poznanski und Arno Strobel

hörbuchrezik
Titel:
Fremd
Autor: A. Strobel, U. Poznanski
Sprecher: S. Rotermund, C. Marx
Verlag: Argon
ISBN: 978-3-8398-1433-8
Meine Gesamtwertung: 5/5 Sterne
Meine Meinung:
Kurzbeschreibung
Stell Dir vor Du kommst heim und vor Dir steht ein fremder Mann. Angeblich ist er Dein Verlobter. Du bist Dir aber ganz sicher ihn nicht zu kennen!
Und stell Dir vor, Deine Verlobte kommt heim, und hält Dich für einen Fremden! Schlimmer noch, für einen Einbrecher oder Vergewaltiger …

Eindruck
Der Handlungsaufbau dieses Psychothrillers bietet direkt einen spannenden Einstieg als die Protagonistin Joana, in ihrem eigenen Haus ihren Verlobten nicht mehr erkennt.
Stück für Stück werden verschiedene Fährten gelegt und man gerät so in ein perfides Spiel voller Intrigen. Es

Mehr lesen