Mr. Widows Katzenverleih / Antonia Michaelis


Kurzbeschreibung
Mr. Widow, der einen Katzenverleih betreibt, entdeckt eines Abends in einer Mülltonne, nicht nur einen Wurf neugeborener Katzen, sondern auch eine junge Frau.
Ihr Name ist Nancy und sie scheint vor irgendetwas zu fliehen.
So nimmt sich Mr. Widow nicht nur den Kätzchen an, sondern gewährt auch dieser jungen Frau Obhut in seinem großen Haus voller Katzen.
Und plötzlich ist sein ganzes Leben auf den Kopf gestellt und es stellt sich die Frage: Was verbirgt Nancy Müller?

Eindruck
Antonia Michaelis besitzt ein wunderbares Talent, einzigartige Romane zu schreiben, die an die Grenzen zwischen Fantasie und Realität stoßen.
Jedes Mal wenn ich einen ihrer Romane beginne, gelingt es mir, in Nullkommanix in ihren unverkennbaren Schreibstil zu versinken und in die Geschichte einzutauchen.
Mir gefällt ihre Art, die Geschichten bildhaft zu beschreiben und sie wie ein einzigartiges Märchen aufzubauen.
In ihren neuen Roman widmet sie sich voll und ganz Katzen.

Mehr lesen

Sieben Tage voller Wunder / Dani Atkins


Kurzbeschreibung
Beim Check- In am Flughafen sieht Hannah Logan zum ersten Mal.
Es scheint Schicksal zu sein, das ausgerechnet er sich ihr gegenübersetzt, als die Maschine mitten in der Wildnis Kanadas abstürzt.
Beide überleben diesen Absturz und kämpfen gemeinsam ums Überleben.

Meinung
Dani Atkins ist für mich eine der Autorinnen, die es schaffen mich mit jedem neuen Roman zu begeistern.
So war ich nun auf ihren aktuellsten Liebesroman schon sehr neugierig, der gleich zu Beginn schon sehr fesselnd und dramatisch mit einem Flugzeugabsturz beginnt.

Mehr lesen

Der gestohlene Engel / Sabine Kornbichler

Kurzbeschreibung
Nachdem Ariane unheilbar an Krebs erkrankt ist, möchte sie, dass ihre Tochter Svenja nicht bei ihrem Exmann aufwächst, da dieser nicht der leibliche Vater ist.
Die einzige Spur zu diesem, ist ein kleiner goldener Engel, den Ariane nach der gemeinsamen Nacht gefunden hat.
Ihre Freundin Sophie sucht nach diesem Mann und stößt dabei auf ein schreckliches Geheimnis, das sie in einen schweren Gewissenskonflikt stößt.

Eindruck
Ist das richtige immer richtig?
Eine Frage, die ich mir am Ende dieses Romans noch lange stellte.
Es handelt sich hier um eine tragische und recht ruhige Geschichte, deren Handlung einen inneren Konflikt beschreibt der sich erst im Laufe der Zeit herauskristallisiert.
Die Erkrankung von Ariane wird hier zwar mit thematisiert aber eigentlich richtet sich der Fokus eher auf ihre Freundin Sophie, die diese Geschichte in der Ich-Perspektive erzählt.

Mehr lesen

Amnesia – Ich muss mich erinnern / Jutta Maria Herrmann


Kurzbeschreibung
Als Helen erfährt, dass Sie Krebs im Endstadium hat, will sie sich endlich mit ihrer Mutter aussöhnen, zu der sie kein gutes Verhältnis hat.
Kurzentschlossen fährt sie in ihre Heimat und stellt schockiert fest, dass ihrer schwangere Schwester von ihrem Mann Leon misshandelt wird.
Helen kann ihre Wut nur unschwer unterdrücken und würde ihn am liebsten umbringen, da sie ja eh nichts mehr zu verlieren hat.
Am nächsten Morgen ist Leon tot und Helen kann sich an nichts mehr erinnern.

Meinung
Jutta Maria Herrmann beschreibt in ihrem Psychothriller die Geschichte einer Frau, die nachdem sie von ihrer Krankheit erfährt, scheinbar nichts mehr zu verlieren hat.
Dabei hat sie sich längst in einem Strudel voller Emotionen, Medikamenten und Erinnerungslücken verloren, die dafür sorgen, dass selbst der Leser manchmal nicht mehr weiß, wohin ihn diese Geschichte führt.

Mehr lesen

Strandfliederblüten / Gabriella Engelmann

Kurzbeschreibung
In Julianes Leben geht es gerade turbulent zu. Während sie in der Liebe enttäuscht wird und obendrauf noch ihren Job verliert, erbt sie im Gegenzug von ihrer Großmutter, mit der sie nie Kontakt hatte, ein Haus samt Leuchtturm auf der Hallig Fliederoog.
Schon beim ersten Besuch dieser Hallig ist Juliane von Fliederoog verzaubert und begibt sich auf die Spuren ihrer Großmutter. Wer war Ada und warum hat sie so vielen Menschen so selbstlos geholfen?
Juliane, die zunächst mit Adas Lebensweise nicht viel anfangen kann, versteht ihrer Großmutter mit jedem Tag besser.

Eindruck
Wer Gabriellas Romane kennt, der weiß, dass in ihren Geschichten der Wohlfühlfaktor stets groß geschrieben wird.
So ist es nicht verwunderlich, dass sie mit der fiktiven Hallig „Fliederoog“ einen Ort schafft, an dem die Protagonistin aber auch der Leser oder die Leserin, zur Ruhe kommen kann.

Mehr lesen

Die Dame mit dem blauen Koffer / Valérie Perrin

Kurzbeschreibung
Justine arbeitet als Altenpflegerin im Haus Hortensie. Dort liegt ihr ganz besonders die 90-jährige Helene am Herzen, die die meiste Zeit glaubt, mit ihrem blauen Koffer am Strand auf ihren Geliebten zu warten.
Nach und nach erzählt sie Justin von ihrer großen Liebe, die während des Zweiten Weltkrieges gefährdet war.
Justin begibt sich dadurch inspiriert auf Spurensuche ihrer eigenen Familie und entdeckt dabei ein tragisches Geheimnis.

Eindruck
Valérie Perrin erzählt hier in leisen und einfühlsamen Tönen die Lebensgeschichte von Justine und Helene und verknüpft damit die junge und alte Generation in einer Geschichte.
Sie bietet Einblick in das Leben eines Seniorenheimes, bringt durch den Handlungsort Milly einen Hauch von Frankreich mit ein und nimmt den Leser durch abwechselnde Zeitperspektiven in die Jahre des Zweiten Weltkrieges

Mehr lesen

Der Klang deines Lächelns / Dani Atkins


Kurzbeschreibung
Sie wollten sich nie wieder begegnen doch ausgerechnet auf der Intensivstation eines Krankenhauses treffen sich Ally und Charlotte nach sieben Jahren wieder.
Beide bangen um das Leben ihres geliebten Partners und beide müssen eine folgenschwere Entscheidung treffen.
Währenddessen erinnern sie sich zurück an eine frühere Zeit, in der sie beide denselben Mann liebten. Können sie die Vergangenheit ruhen lassen? Denn davon hängt das Leben ihrer beiden Männer ab.

Eindruck
Sobald ich einen Roman von Dani Atkins aufschlage, dauert es nur wenige Minuten, bis ich in den Sog der Geschichte gerate und in die Handlung eintauchen kann. Die liegt unter anderem an dem einfühlsamen Schreibstil und ihrer fesselnden Art eine Geschichte aufzubauen.
Und mit jeder Geschichte glaube ich, das kann sie im Grunde nicht mehr toppen.

Mehr lesen

Jules Welt – Vom Glück der winterlichen Dinge / Marina Boos


Kurzbeschreibung

In Müggebach ist der Winter eingezogen und es gibt immer noch Probleme mit Jule und ihrem Cafe.
Einige Bewohner können ihre Vorurteile noch immer nicht ablegen und halten die „Lindenblüte“ für eine Starbuchs-Hölle oder einen Ort für schrullige Typen. Jule wird zum Wahlkampfthema und ihre Helfer haben plötzlich selbst allerhand zeitraubende Projekte.
Doch Jule lässt sich nicht unterkriegen und bereitet ganz nebenbei noch einen Weihnachtsmarkt vor.

Eindruck
Es handelt sich bei diesem Roman um die Fortsetzung von „Jules Welt – das Glück der handgemachten Dinge“. Es ist also möglich, das Ereignisse aus dem ersten Band erwähnt werden. In meiner Rezension gehe ich aber nur geringfügig auf den Inhalt der Geschichte ein, statt dessen aber mehr auf den eigentlichen Handlungsaufbau.

Mehr lesen

Wintersonnenglanz /Gabriella Engelmann


Titel: Wintersonnenglanz
Autor: Gabriella Engelmann
Verlag: Knaur
ISBN: 978-3-426-51668-3
Meine Meinung:
Kurzbeschreibung
Larissa liebt den Herbst und den Winter auf Sylt, doch diesmal kann sie diese Zeit einfach nicht genießen. Ihr Buchcafe gerät in finanzielle Schwierigkeiten, ihre Großtante Bea verhält sich äußerst merkwürdig und dann erleidet das „Büchernest“ auch noch einen Wasserschaden!
Zum Glück ist Larissas beste Freundin zurück und auch die anderen Inselbewohner helfen mit, um Beas und auch Larissas Leben wieder in Ordnung zu bringen.

Eindruck
„Wintersonnenglanz“ ist die Fortsetzung von  „Inselzauber“ und „Inselsommer„. Es ist also möglich, das Ereignisse aus den beiden Romanen erwähnt werden. In meiner Rezension gehe ich aber nur geringfügig auf den Inhalt der Geschichte ein, statt dessen aber mehr auf den eigentlichen Handlungsaufbau. Da e sich hier um eine in sich abgeschlossene Geschichte handelt, ist es aber auch möglich, diesen Roman ohne Vorkenntnisse aus den ersten beiden Bänden, zu lesen.
Es ist Winter auf Sylt und genau das ist es, was den Leser von der ersten Seite an erwartet.
Gabriella Engelmann verzaubert mit einer winterlichen, heimeligen Vorweihnachtsatmosphäre und lässt die Protagonistin Larissa im Ich-Stil erzählen.

Mehr lesen

Die Insel der besonderen Kinder – Der Film


Filmtitel:
Die Insel der besonderen Kinder
Hauptdarsteller: Asa Butterfield, Eva Green, Ella Purnell
Studio: 20 Century Fox
Regie: Tim Burton
Fsk: ab 12 Jahren
Laufzeit: 124 Minuten
Kurzbeschreibung
Jacob hört seit Kindesalter die fantastischen Geschichten seines Großvaters, die von einer Insel erzählen, auf der besondere Kinder aber auch Monster leben.
Jacob ist bereits 16, als sein Großvater stirbt, scheinbar von einem Tier zerfleischt, doch Jacob ist sich sicher, etwas anderes gesehen zu haben. Er reist auf die Insel, wo sein Großvater im Zweiten Weltkrieg in einem Waisenheim lebte. Jacob findet Anhaltspunkte dafür, dass die“ besonderen Kinder“ aus Abrahams Geschichten noch leben aber die Gefahr, die auch Abrahams Leben kostete, ist noch nicht gebannt.

Eindruck
Mittlerweile dürfte bekannt sein, dass es sich hier um eine Romanverfilmung des mehrteiligen Romans „Die Insel der besonderen Kinder“ handelt, der im Knaur Verlag erschienen ist.
Ich versuche hier also nicht nur den Film als solchen zu bewerten, sondern eben auch den Vergleich „Roman vs. Film“.

Mehr lesen