Die Zitronenschwestern / Valentina Cebeni

Kurzbeschreibung
Elletras Mutter war eine hervorragende Bäckerin, die sich mit ihren Leckereien in die Herzen der Menschen backen konnte.
Doch seit ihrer Erkrankung steht es schlecht um ihre Bäckerei, denn diese steuert auf den Ruin zu.
Elletra ist nun als junge Frau ganz auf sich allein gestellt denn, wer ihr Vater ist, ist ein Geheimnis.
Sie reist auf eine kleine Insel im Mittelmeer, um dort den Spuren ihrer Mutter zu folgen.
Dort stößt sie auf ein verlassenes Kloster, das nicht nur eine alte große Liebe verbirgt, sondern vielleicht auch das große Glück.

Meinung
Es handelt sich bei dieser Geschichte um einen Roman, der über Tragödien, Liebe und Freundschaft und sich in erster Linie mit der Identitätssuche der Protagonistin beschäftigt.
Dabei wechselt die Handlung immer wieder zwischen Vergangenheit und Gegenwart.
Schauplatz dieser Geschichte ist eine kleine Insel Namens „Isola del Titano“ im Mittelmeer, auf der die Menschen scheinbar etwas altertümlich leben, zumindest wenn man ihr Verhalten und ihre Einstellung anderen Menschen gegenüber betrachtet.

Mehr lesen

The Watcher. Sie sieht Dich / Ross Armstrong


Kurzbeschreibung
Lily lebt in einem anonymen Neubaugebiet in London.
Sie beobachtet voller Leidenschaft Vögel und ihre Nachbarn.
Eines Tages macht sie eine beunruhigende Beobachtung und ihre Nachbarin wird einen Tag später tot aufgefunden.
Statt zur Polizei zu gehen, fürchtet sie nun um ihr eigenes Leben.
Denn auch sie wird beobachtet.

Eindruck
Als ich die Inhaltsangabe las, ging ich eigentlich davon aus, dass es sich hier um eine spannende und fesselnde Geschichte handelt.
Dem war meines Erachtens nichts so.
Zwar erzählt die Protagonistin in einem Beobachtungsstil, so dass auch der Zuhörer zum indirekten Beobachter wird, aber es kam für mich keine wirkliche Spannung auf.
Zudem erschwerte mir dieser besagte Erzählstil sehr den Zugang zu dieser Geschichte.

Mehr lesen

Die Seiten der Welt / Kai Meyer


Kurzbeschreibung
Furia lebt in einer Welt der Bücher.
Der Landsitz, auf dem sie wohnt, befindet sich auf einer unendlichen Bibliothek.
Aufgeregt wartet sie auf ihr Seelenbuch, damit sie mit seiner Hilfe die Magie der Worte entfesseln kann.
Doch als ihr Bruder entführt wird und sie um ein Leben kämpfen muss führt ihr Weg in die Stadt der verschwundenen Buchläden.
Sie begegnet Cat, die alles besorgen kann und Finnian einem Rebell.
Gemeinsam ziehen sie mit Furia in den Krieg und kämpfen gegen die Herrscher der Bibliomantik und der Entschreibung aller Bücher.

Eindruck
Die Magie der Worte, eine unendliche Bibliothek und ein eigenes Seelenbuch klingen wunderschön oder nicht?
Tote Bücher, verschwundene Buchläden und entschriebene Seiten dagegen weniger.

Mehr lesen

Die Moortochter / Karen Dionne

Kurzbeschreibung
Helena ist eine ausgezeichnete Fährtenleserin und Jägerin, zwei Fähigkeiten, die sie als Kind erlernte, als sie mit ihren Eltern im Moor lebte.
Sie vergötterte ihren Vater, bis sie von 15 Jahren erfuhr, dass er ein gefährlicher Psychopath ist, der vor Jahren ihre Mutter entführte.
Jahre später schafft er es, dem Hochsicherheitsgefängnis zu entfliehen.
Helena weiß, dass nur sie ihn finden, kann aber es wird eine harte Jagd, denn er hat noch eine Rechnung mit ihr offen.

Eindruck
Die Geschichte wird in der Vergangenheit und in der Gegenwart von Helena erzählt, als sie ein junges Mädchen war und nun eine erwachsene Frau ist.
Man weiß also gleich zu Beginn, dass ihr die Flucht aus dem Moor zu einem späteren Zeitpunkt gelungen ist, und wird erst einmal mit ihrer Kindheit vertraut gemacht.

Mehr lesen

Mara und der Feuerbringer / Tommy Krappweis

Kurzbeschreibung
Mara Lorbeer hat es alles andere als leicht. Ihre Mutter, die glaubt eine Hexe zu sein, umarmt Bäume.
Mara selbst verliert sich häufig in Tagträumen und wird dadurch zum Spott der ganzen Klasse.
Als würde das nicht reichen, erzählt ihr ein Zweig das ausgerechnet sie die letzte Spakona ist, eine Seherin, die Dämonen und Halbgötter trifft.
Maras Welt verändert sich schlagfertig, als sie versucht, mit ihren Fähigkeiten die Bedrohung durch den Halbgott Loki abzuwenden.
Doch dann bekommt sie unerwartet Hilfe.

Meinung
Ein Autor mit verdammt viel Humor, erschafft unter anderem einen sprechenden Zweig und eine taffe Protagonistin und bietet damit ein wunderschönes und fantasievolles Abenteuer.
Das Ganze vorgelesen von Christoph Maria Herbst, kann ja nur ein Knaller werden!
Im ersten Band dieser Reihe, der bereits auch verfilmt wurde, geht es um

Mehr lesen

The Couple next Door / Shari Lapena

Kurzbeschreibung
Anne und Marco sind bei ihrer Nachbarin zum Geburtstag eingeladen.
Diese möchte allerdings kein Baby dabei haben.
Marco überredet Anne, die kleine Cora daheim zu lassen, immerhin sind sie ja gleich nebenan und das Babyphone ist mit dabei.
Anne fühlt sich nicht wohl dabei und bereut ihre Entscheidung sofort, als das Baby plötzlich verschwunden ist.

Meinung
Es handelt sich bei diesem Debüt um eine recht ruhige unblutige Geschichte, die ich persönlich aber eher als Krimi bezeichnen würde.
Der Einstieg fällt ziemlich leicht und man merkt zu Beginn schon, dass die Figuren alle etwas zu verbergen haben.

Mehr lesen

Murder Park / Jonas Winner

Kurzbeschreibung
Zodiac Island war einst ein beliebter Freizeitpark, bis ein Serienmörder dort 3 Frauen bestialisch ermordete.
Der Täter wurde zwar gefasst aber der Park blieb danach geschlossen.
20 Jahre danach will man auf dieser Insel den Murder Park eröffnen, eine Vergnügungsstätte, die mit den Ängsten der Besucher spielt.
Paul Greenblatt und 11 weitere Personen werden auf die Insel eingeladen. Nach deren Ankunft beginnt eine Mordserie denn ein Killer treibt sich auf der Insel herum und die Fähre kommt erst in 3 Tagen.

Eindruck
Der Autor Jonas Winner hat sich hier einer sehr interessanten Handlungsidee angenommen.
Klar, Personen allein auf einer Insel mit einem Mörder gibt es oft aber die Tatsache, dass auf einer Insel ein Vergnügungspark sich mit Mördern und deren grausamen Taten beschäftigt, klingt schon erschreckend und beängstigend.

Mehr lesen

Mörderjagd mit Inselblick / Christiane Franke & Cornelia Kuhnert

Kurzbeschreibung
Das Hafenfest in Neuharlingersiel will gut vorbereitet sein. Als wäre es nicht schon chaotisch genug, bekommt sich eine Gruppe ausgewählter Autoren ordentlich in die Wolle.
Der Erste fällt ausgerechnet vor Rosa tot um!
Als der Nächste auf Norderney tot zusammenbricht, sind Rosas Sinne geweckt. Doch Dorfpolizist Rudi will von Mord nichts wissen und auch auf Henner kann sie nicht zählen.
Es kommt wie es kommen muss: Rosa ermittelt auf eigene Faust!

Eindruck
Achtung, da es sich hier um den vierten Band einer Reihe handelt, ist es möglich, dass Inhalte aus den letzten drei Bänden verraten werden.
Das Autorenduo Christiane Franke und Cornelia Kuhnert nehmen sich in ihrem vierten Band ihrer Ostfriesenkrimi-Reihe einem ganz besonderen Thema an, dass Literaturfans erfreuen wird.
In Neuharlingersiel findet zum Hafenfest eine Lesung mit ausgewählten Autoren statt und so konnte ich mir schon

Mehr lesen

Die Überfahrt / Mats Strandberg

Kurzbeschreibung
Die schwedische Ostseefähre Baltic Charisma ist voll von Passagieren, die sich amüsieren wollen.
Sei es mit reichlich Alkohol, Sex oder anderen Vorhaben, Hauptsache sie können dem Alltag entrinnen und ihn für einige Stunden vergessen.
Dass dieser Ausflug unvergesslich bleibt, dafür sorgen eine Mutter und ihr Kind, die zunächst von allen unbemerkt unter ihnen weilen.
Doch mit diesen beiden Passagieren erhält ein jahrhundertealtes Grauen Einzug und das Schiff wird zu einer tödlichen Falle.

Eindruck
Es handelt sich hier um eine relativ ruhige Geschichte mit Horrorelementen, die zwar zwischenzeitlich sehr blutig ist, den Spannungsbogen aber meinem Empfinden nach ziemlich weit unten hält.
Als Schauplatz dient hier eine Ostseefähre, die voll von abenteuerlustigen und unterschiedlichen Passagieren ist und die dadurch verschiedene Erzählperspektiven bietet.

Mehr lesen

Das Glück wohnt in der Ivy Lane / Juliet Ashton

Kurzbeschreibung
Sarah liebte das Leben mit ihrem Mann Leo in einer Hausgemeinschaft in Notting Hill.
Diese war stets harmonisch und herzlich und man half sich stets gegenseitig aus, doch nachdem Leo ausgezogen ist, um ein Stockwerk tiefer bei Helena zu wohnen, scheint diese Idylle zerbrochen zu sein.
Sarah setzt die Trennung ziemlich zu und so sucht sie mehr denn je die Nähe ihrer Nachbarn.
Doch diese haben selbst Schicksale die sie überwinden müssen.
Es ist klar: Die Ivy Lane braucht mehrere Wunder, damit das Glück zurückkehrt.

Eindruck
Gemeinsam ist man weniger allein!
Juliet Ashton beschreibt hier eine turbulente, gefühlvolle und herzliche Geschichte, in der eine komplette Hausgemeinschaft in unterschiedlichen Altersklassen im Mittelpunkt steht.
Zwar steht Sarahs Leben hier deutlich im Vordergrund und erzählt davon, wie leicht sich der Alltag in eine Ehe einschleichen kann, doch auch einige andere Personen werden mit ihren Schicksalen in den Handlungsstrang verwoben und sorgen somit für spannende Unterhaltung.

Mehr lesen