Die Überfahrt / Mats Strandberg

Kurzbeschreibung
Die schwedische Ostseefähre Baltic Charisma ist voll von Passagieren, die sich amüsieren wollen.
Sei es mit reichlich Alkohol, Sex oder anderen Vorhaben, Hauptsache sie können dem Alltag entrinnen und ihn für einige Stunden vergessen.
Dass dieser Ausflug unvergesslich bleibt, dafür sorgen eine Mutter und ihr Kind, die zunächst von allen unbemerkt unter ihnen weilen.
Doch mit diesen beiden Passagieren erhält ein jahrhundertealtes Grauen Einzug und das Schiff wird zu einer tödlichen Falle.

Eindruck
Es handelt sich hier um eine relativ ruhige Geschichte mit Horrorelementen, die zwar zwischenzeitlich sehr blutig ist, den Spannungsbogen aber meinem Empfinden nach ziemlich weit unten hält.
Als Schauplatz dient hier eine Ostseefähre, die voll von abenteuerlustigen und unterschiedlichen Passagieren ist und die dadurch verschiedene Erzählperspektiven bietet.

Mehr lesen

Das Glück wohnt in der Ivy Lane / Juliet Ashton

Kurzbeschreibung
Sarah liebte das Leben mit ihrem Mann Leo in einer Hausgemeinschaft in Notting Hill.
Diese war stets harmonisch und herzlich und man half sich stets gegenseitig aus, doch nachdem Leo ausgezogen ist, um ein Stockwerk tiefer bei Helena zu wohnen, scheint diese Idylle zerbrochen zu sein.
Sarah setzt die Trennung ziemlich zu und so sucht sie mehr denn je die Nähe ihrer Nachbarn.
Doch diese haben selbst Schicksale die sie überwinden müssen.
Es ist klar: Die Ivy Lane braucht mehrere Wunder, damit das Glück zurückkehrt.

Eindruck
Gemeinsam ist man weniger allein!
Juliet Ashton beschreibt hier eine turbulente, gefühlvolle und herzliche Geschichte, in der eine komplette Hausgemeinschaft in unterschiedlichen Altersklassen im Mittelpunkt steht.
Zwar steht Sarahs Leben hier deutlich im Vordergrund und erzählt davon, wie leicht sich der Alltag in eine Ehe einschleichen kann, doch auch einige andere Personen werden mit ihren Schicksalen in den Handlungsstrang verwoben und sorgen somit für spannende Unterhaltung.

Mehr lesen

Im Schatten das Licht / Jojo Moyes

Kurzbeschreibung
Die 14 jährige Sarah lebt bei ihrem Großvater. Beide verbindet die Liebe zu Pferden.
Als ihr Großvater einen Schlaganfall schlägt sich Sarah alleine ohne jegliche Unterstützung durch, aus Angst, in ein Heim oder eine Pflegefamilie zu kommen.
Doch dann kommt ihr die Anwältin Natasha auf die Schliche.
Diese lebt seit einem Jahr von ihrem Mann Mac getrennt, der wiederum plötzlich wieder in London ist. Die beiden müssen sich irgendwie arrangieren, bis das gemeinsame Haus verkauft ist.
Es scheint als könnte Sarah die beiden versöhnen, dabei ahnt keiner, dass Sarah selbst ein großes Geheimnis vor den beiden hat.

Meinung
Jojo Moyes beschreibt in ihrem neuen Roman eine sehr spannende und liebevolle Geschichte, die nicht nur sehr viel Wissen über Pferde und Dressurreiten vermittelt, sondern auch über Liebe und Vertrauen erzählt.
In dieser Handlung gibt es drei Hauptfiguren, deren Handlungsverläufe miteinander verknüpft sind, und die am Ende gekonnt miteinander verbunden werden.

Mehr lesen

Dear Amy / Helen Callaghan

Kurzbeschreibung
Als die 15-jährige Katie spurlos verschwindet, ist ihre Lehrerin Margot Lewis sehr beunruhigt, denn sie glaubt Katie sei entführt worden.
Für eine Entführung fehlen jedoch Beweise und so steht sie mit ihrem Verdacht zunächst alleine da.
Dies ändert sich, als sie plötzlich an ihre Ratgeber-Kolumne „Dear Amy“ einen Brief erhält, von einem Mädchen, dass 15 Jahre zuvor spurlos verschwand.
Margots seelisches Gleichgewicht verschlechtert sich zunehmend. Sie will den Opfern unbedingt helfen dabei scheint sie selbst etwas zu verbergen.
Nur was?

Meine Meinung
Helen Callaghan Psychothriller, der zugleich auch ihr Debüt ist, beginnt zwar mit einem recht interessanten Einstieg, braucht aber auch eine ganze Weile um seine Handlung aufzubauen.
Dies mag unter anderem daran liegen, dass die Geschichte in mehreren Perspektiven aufgebaut ist und somit die Erzählstränge zwischen einem jungen Mädchen und Margot wechseln. Die Autorin versucht beide Figuren mit privatem und familiärem Hintergrund hervorzuheben und geht dabei sehr ins Detail. Dies ruft leider unweigerlich einige Längen hervor – nichts destotrotz bleibt die Handlung aber sehr interessant

Mehr lesen

Stiefkind / S. K. Tremayne


Kurzbeschreibung

Rachel zieht mit David, einem reichen Anwalt und ihrem Stiefsohn Jamie, in ein Herrenhaus in Cornwall.
Sie will Jamie eine gute Mutter sein, denn Davids erste Frau beging einen tragischen Selbstmord.
Doch ihre Leiche wurde nie gefunden.
Als Rachel mit ihrem Jamie Pläne für den nächsten Sommer macht, äußert dieser einen fatalen Satz.
Er behauptet, nächsten Sommer wäre sie nicht mehr da. An Weihnachten würde sie sterben und Mommy käme zurück.

Eindruck
S. K. Tremayne hat mit diesem Psychothriller eine weitere Geschichte geschrieben, die mit wenigen blutigen Szenen auskommt und trotzdem gut für spannende Momente sorgen kann.
Der Autor versteht es den Schauplatz so friedvoll und gleichzeitig so bedrohlich zu beschreiben, dass einem beim Zuhören der Schauer über den Rücken jagt.
Immer wieder werden versteckte Anspielungen in den Raum geworfen, die den Zuhörer dazu animieren können, zu rätseln, welche der

Mehr lesen

The Chemist – Die Spezialistin / Stephenie Meyer


Kurzbeschreibung
Sie hat für als Verhörspezialistin für die US-Regierung gearbeitet. Sie weiß zu viele Dinge und wird nun selbst gejagt. Der Mensch, dem sie vertraute, wurde ermordet. Sie ist ständig auf der Flucht, muss ihr Aussehen und ihren Namen ändern.
Und plötzlich bietet man ihr an, endlich ein ganz normales Leben führen zu können. Sie soll einen letzten Auftrag ausführen doch ausgerechnet dieser, bringt sie in noch größere Gefahr. Denn zum ersten Mal hat sie einen Mann an ihrer Seite, dem sie etwas bedeutet und sie setzt alles daran, beide am Leben zu erhalten.

Eindruck
Der Einstieg beschäftigt sich zunächst einmal hauptsächlich mit der Spezialistin, die über ihren Job und ihre Fluchtgründe berichtet. Damit begann auch schon meine erste Hürde, denn im Handlungsverlauf muss die Protagonistin oftmals den Namen wechseln und das irritierte mich erst mal gehörig.
Es dauerte in der Tat eine ganze Weile, bis ich in die Handlung hineinfinden konnte und ich fragte mich ziemlich lange, wo diese ganze Geschichte hinführen sollte.

Mehr lesen

Anonym / Arno Strobel und Ursula Poznanski


Titel: Anonym
Autor: Arno Strobel, Ursula Poznanski
Sprecher: Sascha Rotermund, Christiane Marx, Richard Barenberg
Verlag: Argon
ISBN: 978-3-8398-1506-9
Laufzeit: 7 Stunden, 35 Minuten / autorisierte Lesefassung
Kurzbeschreibung
Der Hamburger Kriminalkommissar Daniel Buchholz und seine neue Kollegin Nina Salomon, finden auf einem verlassenen Fabrikgelände eine Leiche mit deutlichen Spuren einer Misshandlung.
Sie stossen auf ein Forum im Darknet, in dem die Mitglieder potentielle Opfer auf eine Liste setzen und darüber Voten können, wer als Nächstes stirbt.
Die nächste Abstimmungsrunde läuft bereits und die Polizei setzt alles daran, dieses Forum vom Netz zu nehmen.
Dabei scheint sie recht machtlos denn im Darknet gibt es keine Regeln bis auf eine: Anonymität.

Eindruck
Cybermobbing und Hater sind mittlerweile im Internet recht bekannte Begriffe, doch die Vorstellung einer solchen Abstimmungsrunde im großen weiten Web ist noch nen Tacken entsetzlicher.

Mehr lesen

Those Girls – Was Dich nicht tötet / Chevy Stevens

Titel: Those Girls – Was Dich nicht tötet
Autor: Chevy Stevens
Sprecher: Christiane Marx
Verlag: Argon
ISBN: 978-3-8398-1460-4
Spieldauer: 7 Stunden, 47 Minuten, Autorisierte Lesefassung
Meine Meinung:
Kurzbeschreibung
Die Schwestern Jess, Dani und Courtney müssen von ihrer Farm fliehen, als ein Streit mit ihrem gewalttätigen Vater eskaliert.
Als Ihr Pick-Up in einem Dorf liegen bleibt, erleben sie einen wahren Albtraum.
18 Jahre später versuchen sie immer noch die Erlebnisse jenes Sommers zu vergessen, bis eine der Schwestern verschwindet …

Eindruck
Die Geschichte, die in drei Teilen in einem Perspektivwechsel zwischen Jess und Skylar erzählt wird, war mein erster Thriller der Autorin und dieser lieferte gleich einen sehr spannenden Einstieg.

Mehr lesen

Sommertraum mit Aussicht / Brenda Bowen

Titel: Sommertraum mit Aussicht
Autor: Brenda Bowen
Sprecher: Ilka Teichmüller
Verlag: Argon
ISBN: 978-3-8398-1475-8
Spieldauer: 6 Std., autorisierte Lesefassung
Meine Meinung:
Kurzbeschreibung
Lottie und Rose beschließen ein Cottage auf einer kleinen Insel in Maine zu mieten, um dem Stress im Alltag entfliehen zu können. Da sie sich das Cottage alleine aber für einen ganzen Monat nicht leisten können, laden sie noch zwei Gäste mit ein. Caroline und Beverly, völlig fremd aber für vier Wochen sollte man ja miteinander auskommen oder?
Nach ihrer Ankunft sind sie von der Insel verzaubert und ihre Sorgen rücken nach und nach in den Hintergrund. Bis Besuch eintrifft.

Eindruck
Einfach mal dem Alltag eine Weile entfliehen. Dieser Wunsch kommt sicherlich dem einen oder anderen bekannt vor …
Brenda Bowen gönnt ihren Figuren in diesem Roman genau dieses Angebot und setzt damit gleichzeitig ein Cottage aus der kleinen Insel

Mehr lesen

Die Witwe / Fiona Barton


Titel: Die Witwe
Autor: Fiona Barton
Sprecher: A. Sawatzki, D. Wunder, T. Geke, U. Teschner, M. Oschek
Verlag: Argon
ISBN: 978-3-8398-1476-5
Spieldauer: 07 Stunden und 17 Minuten – autorisierte Lesefassung
Meine Meinung:
Kurzbeschreibung
Als die zweijährige Bella Elliott aus ihrem Vorgarten verschwindet, ist ganz England in Aufruhr. Wie kann ein kleines Mädchen einfach so verloren gehen?
Detective Bob Sparks ist ratlos, bis er plötzlich dem Lieferfahrer Glen Taylor auf die Spur kommt. Dessen Frau Jeanne ist fassungslos, ihr Mann war doch ihr Held?!
Auch wenn er nächtelang vorm Computer saß …
Vier Jahre nach Bellas Verschwinden stirbt Glen, als er von einem Bus erfasst wird. Bob Sparks lässt der Fall nicht los und er will unbedingt herausfinden, was damals mit Bella geschah.
Doch Glens Witwe schweigt beharrlich. Was weiß sie und ist sie wirklich die untröstliche Witwe?

Eindruck
„Die Witwe“ ist eine an sich recht ruhige aber sehr packende Geschichte.
Aufgrund der vorhandenen Tiefe, die sich definitiv auf einer psychologischen Ebene abspielt, dem interessanten Perspektivwechsel zwischen

Mehr lesen