Auerhaus / Bov Bjerg

Kurzbeschreibung
Sechs Freunde und ein Versprechen. Zusammen gründen sie eine Schüler-WG „Das Auerhaus“.
Sie wollen gemeinsam ihr Leben retten aber vor allem das von Frieder. Denn der sieht scheinbar keinen Grund, warum er überhaupt weiterleben sollte.

Meinung
Selbstmordgedanken, Perspektivlosigkeit, Zukunftsängste!
Freundschaft, Zusammenhalt und jugendliche Naivität. All dies fällt mir spontan ein, wenn ich versuchen möchte „Das Auerhaus“ zu beschreiben.
Denn auf eine radikale Weise wird man genau damit in dieser Geschichte konfrontiert. Mit sechs Freunden, die keine sind oder erst werden müssen, gerade 18 Jahre alt geworden, in den 80er Jahren. Die einander versuchen wollen zu retten und sich damit vielleicht sogar mehr und mehr ins Unglück stürzen.

Mehr lesen