Selection. Die Elite / Kiera Cass


Titel:
Selection – Die Elite
Autor: Kiera Cass
Sprecherin: Friederike Wolters
Musik: Ulrich Maske
Verlag: Jumbo, Goya Libre
ISBN: 978-3-8337-3370-3
Spieldauer: 05:23:51
Meine Meinung:
Kurzbeschreibung
Mittlerweile sind nur noch sechs Mädchen in der Auswahl des Prinzen.
America ist eine von ihnen, doch noch immer ringt sie mit einer Entscheidung zwischen Aspen und Prinz Maxon.
Dann kommt es zu einem schrecklichen Vorfall und auch Rebellen nutzen ihre Chance um das Casting zu stören.
America weiß nicht mehr, wem sie noch trauen kann.

Eindruck
Achtung, da es sich hier um den zweiten Band einer Reihe handelt, ist es möglich, dass Inhalte aus dem ersten Band in der Rezension verraten werden.
Nachdem mich  Selection (Bd.1) mit seiner Handlungsidee überzeugte, wollte ich natürlich wissen, wie es mit America und ihrer Entscheidung weitergeht.
Da ich bereits wusste, dass es sich hierbei um eine mehrteilige Reihe handelt, war mir auch klar, dass diese Entscheidung nicht unbedingt in diesem Band gefällt werden würde.
Vielmehr war ich also auf die Entwicklung der Figuren und dem Handlungsverlauf gespannt.
Leider blieb diese, die Figuren betreffend, meiner Meinung nach auf der Strecke liegen.
Nach wie vor befindet sich das Trio um Maxon, Aspen und America in einem schrecklichen Gefühlchaos und gerade die politische Entwicklung mit den Rebellen fehlte mir etwas zu sehr.
Mir kamen in dieser Geschichte einfach zu viele wiederholende Szenen vor, sie erschien mir oft zu langatmig und auch die Handlungen waren für mich nicht mehr nachvollziehbar.
Dies schwächte für mich die Geschichte sehr ab und nahm mir schon fast den Hörspaß.

Figuren
Während mir im ersten Band die Beschreibung der Figuren zusagte, ließ sich mich diesmal etwas enttäuscht zurück.
Denn nun hätte ich mir eine deutliche Weiterentwicklung von America gewünscht, jedoch hatte ich eher das Gefühl sie entwickelt sich zurück.
Ihre Handlungen erschienen mir viel zu oft naiv und kindisch, ihr hin und her, die Eifersuchtsszenen und auch andere Entscheidungen fand ich schon mehr oder weniger überzogen.
Auch Maxon und Aspen konnten mich in ihren Rollen einfach nicht überzeugen.
Maxon der sich mal hier und da auszuprobieren scheint und Aspen der treu und ergeben wartet, wirkten auf mich zu übertrieben und unglaubwürdig.

Sprecherin
Friederike Wolters übernimmt auch in diesem Band die Vertonung der Geschichte. Nach wie vor passt sie stimmlich sehr gut zur Protagonistin. Doch auch hier hatte ich ab und an das Gefühl, das ihre Stimme zwischenzeitlich etwas monoton in der Erzählung wirkte.

Fazit
„Selection – Die Elite“ ist für mich eine eher schwache Fortsetzung, die mir zu ruhig ablief und mich aufgrund des ewigen Hin und Her in Sachen Liebe schon fast abschreckte. Klar, Entscheidungen konnten der Logik nach noch nicht wirklich gefällt werden aber etwas weniger von dem Liebesdrama und dafür vielleicht etwas mehr Entwicklung im Hintergrund, hätten auf mich etwas fesselnder gewirkt.
Da mir aber bewusst ist, dass vor allem die zweiten Bände oftmals Schwächen aufweisen, werde ich dem dritten Band zu einem späteren Zeitpunkt noch eine Chance geben.

4 Kommentare zu “Selection. Die Elite / Kiera Cass

  1. Irgendwie lesen ja alle diese Bücher, die meisten mit Begeisterung. Allerdings habe ich mich hier dann doch eher an die (häufig ähnlichen) Kritikpunkte gehalten. Die Protagonistin kommt oft nicht gut weg. Nachdem es nun auch noch fünf Bände geworden sind, habe ich beschlossen, dass ich die Reihe nicht kennen muss. Ich lese dann lieber deine nächste Rezi. 😉

    LG und hab einen schönen Tag!

    • Ich hab mich echt gewundert als ich auf verschiedenen Blogs sah, dass diese Reihe aktuell wieder gelesen wird.
      Ich hatte nämlich extra den Hype abgewartet und die Hörbücher gehört, als ich dachte, die Reihe kennt eh schon jeder 🙂
      Im Normalfall ist man es ja gewohnt das der zweite Band schwächer ist aber in diesem Fall hat er mich einfach gar nicht mehr mitreissen können.
      Die Lust weiterzuhören ist aktuell ziemlich abgeflaut, weiß also auch nicht wann ich den dritten Band höre.
      Allerdings wirst du auch dann nicht viel vom Inhalt erfahren, verraten will ich ja nix *kicher*

  2. Huhu!

    Ich hab den Band schon vor über einem Jahr gelesen. Aber ich weiß auch noch, dass, nach dem ersten Band, mich die weiteren Bücher nicht mehr so begeistern konnten. Ich kann daher verstehen, dass du jetzt erstmal ein Päuschen brauchst, ehe du dich an den letzten Teil wagst. Trotzdem schließt man die Charaktere irgendwie ins Herz, deswegen liest man das dann doch noch weiter.

    So geht es mir z. B. mit Band 4 und 5. Band 4 fand ich auch sehr schwierig, werde aber den letzten Band beim Erscheinen lesen, damit ich die Reihe dann abschließen kann. 🙂

    Bin aber trotzdem gespannt, was du zu Band 3, wenn du ihn dann mal liest, sagst! 😉

    Liebste Grüße! ♥
    Rebecca

    • Liebe Rebecca,
      an sich ist es ja oft so das gerade ein zweiter Band zunächst einmal schwächer ist, weil er die Handlung Stück für Stück aufbaut. Nur war mir hier eher das Verhalten der Protagonistin und auch des Prinzens einfach zu nervig.
      Ich denke, ich werde bestimmnt noch den dritten Band hören, nur momentan brauche ich einfach Abstand zu der Reihe.
      Nach 5 Bänden ist dann also Schluß? Ich war mir nicht sicher wieviele Bände da noch kommen 😉
      Liebe Grüße
      Ela

Kommentar verfassen