Plötzlich unsichtbar / Liz Kessler

???????????????????????
Titel:
Plötzlich unsichtbar
Autor: Liz Kessler
Sprecher: Jodie Ahlborn
Verlag: Der Audio Verlag
ISBN: 978-3-86231-510-9
Meine Gesamtwertung: 5/5 Sterne
Meine Meinung:
Kurzbeschreibung
Einmal Superkräfte besitzen? Für die Schüler Jess, Max, Izzy, Tom und Heather wird diese Vorstellung Realität.
Was anfangs noch total cool ist, sorgt schon bald für mächtigen Trubel.

Die Handlung
Die Teenager Jess, Max, Izzy, Tom und auch Heather führen eigentlich ein ganz normales Teenieleben. Wäre da nicht die Tatsache, dass sie plötzlich über Superkräfte verfügen. Diese Kräfte sind ganz unterschiedlich. Jess kann unsichtbar werden, Max kann Gedanken hören und auch die anderen haben faszinierende Kräfte. So unterschiedlich die Fünf auch sein mögen, und zunächst versuchen ihr Geheimnis zu bewahren, erkennen sie bald, dass sie nur gemeinsam wirklich stark sind. Denn als sie Nachforschungen anstellen, woher diese Kräfte plötzlich kommen, geraten sie in Gefahr.
So entwickelt sich Stück für Stück ein spannendes Abenteuer für Kinder/Teenager, bei dem die Freunde füreinander einstehen und gemeinsam gegen böse Machenschaften vorgehen.
Der Hintergrund dieser Kräfte wird zwar weitgehendst erklärt, jedoch hatte ich das Gefühl, das es in erster Linie das Thema Freundschaft fokussiert und sich dieses wie ein roter Faden durch die Geschichte zieht.

Die Personen
Es gibt mehrere Personen in dieser Geschichte, doch hauptsächlich dreht sich dieses Abenteuer um die fünf Teenager wobei Izzy und Jess definitiv im Vordergrund stehen.
Mir gefiel die Beschreibung der Teenager sehr gut, jedoch hätte ich gerne etwas mehr Tiefe in den erwachsenen Personen gehabt.
Meine Lieblingsfigur wurde Izzy. Ich mochte ihre erfrischende Art sehr, denn sie brachte mich damit oft zum Lachen.

Die Sprecherin
Jodie Ahlborn (mir bereits aus „Zeitsplitter“ bekannt) schafft es, die jeweiligen Personen so zu vertonen, dass es beim Zuhören ein leichtes ist, die verschiedenen Emotionen und Charaktere zu unterscheiden. Sie spielt mit ihrer Stimme, setzt sie unterschiedlich ein und lässt die Personen lebendig wirken.
Vor allem die Darstellung von Izzy gefiel mir unheimlich gut. Ihre quietschvergnügte und erfrischende Art steckte mich sofort an und sorgt für heitere Momente.

Die Spieldauer
Mit 208 Minuten handelt es sich hier um eine gekürzte Lesung. Mir persönlich fehlte nichts Wichtiges in dieser Geschichte und die Zeit verging wie im Flug. Ich denke, die Länge ist genau richtig und ansprechend für die jüngeren Hörer denn man kann ihr gut folgen ohne das sie langatmig erscheint.

Fazit
„Plötzlich unsichtbar“ ist eine Geschichte die dem jüngeren aber auch älterem Publikum Freude bereiten kann und über eine magisches Abenteuer erzählt. Ich kannte bereits „Ein Jahr ohne July“ von der Autorin und auch mit dieser Geschichte konnte mich Liz Kessler begeistern. Großes Lob auch an die Sprecherin, die durch ihre Art dieses Abenteuer noch lebendiger wirken ließ.
© Michaela Gutowsky

4 Kommentare zu “Plötzlich unsichtbar / Liz Kessler

  1. Klingt wirklich super, vor allem, dass das Thema Freundschaft im Vordergrund steht. Genau das Richtige für die Mädels. Ich guck gleich mal, was unsere Bücherei dazu sagt oder es wird ein Zeugnisbuch (ist nur noch so lange hin :-))

    Liebe Grüße
    Mona

    • Hi Mona,
      ich kann mir schon vorstellen das es den Mädels gefallen kann 🙂
      Bin gespannt auf Eure Meinung, dann 🙂
      LG Ela

  2. Huhu,
    na da bin ich mal gespannt.
    Ich hatte das Buch auf meiner Merkliste und Michi wird jetzt bald das Hörbuch hören. Ich hoffe, dass es ihm genauso gut gefällt wie dir 🙂

    LG,
    Steffi

Kommentar verfassen