Peter Pan in Kensington Gardens / James Matthew Barrie

???????????????????????
Titel:
Peter Pan im Kensigton Gardens
Autor: James Matthew Barrie
Illustrator: Arthur Rackham
Verlag: Verlagshaus Mescheryakov
ISBN: 978-3902755148
Meine Gesamtwertung: 5/5 Sterne
Meine Meinung:
Kurzbeschreibung
Peter Pan in Kensington Gardens, ist die erste ursprüngliche Erzählung, in der die Ur-Figur Peter Pans, zum ersten Mal auftaucht.

Handlung
Die Geschichte wird aus der Perspektive eines Vaters dargestellt, der seinem Sohn im Grunde genommen die Vorgeschichte Peter Pans erzählt.
Zu Beginn erfährt man in einem Vorwort erst einmal einiges über die Zusammenarbeit des Autors James Matthew Barrie und dem Illustrator Arthur Rackham, was mir persönlich, gut gefallen hat.
Danach wird noch eine Karte des Kensington Gardens abgebildet und die eigentliche Geschichte dann in 6 Kapiteln erzählt.
Unterstützt wird die märchenhafte Handlung, mit wunderschönen, teils aber auch düsteren, wenn auch fast nostalgisch wirkenden Illustrationen die auf der jeweiligen Rückseite, stets Textpassagen und Seitenzahlen enthalten.
Leider haben mich diese Textpassagen dauernd von der eigentlichen Erzählung abgelenkt, sodass ich diese als etwas irritierend empfand und später dann auch fürs Erste ignorierte. Schließlich wollte ich in dem märchenhaften Sog drinbleiben und nicht immer wieder aus neue verwirrt werden.

Gestaltung
Ich gehe nur selten auf die Gestaltung eines Buches ein aber bei diesem hier möchte ich unbedingt noch mal die wunderschönen, in dunklen Farben dargestellten Illustrationen von Arthur Rackham erwähnen.
Für mich waren sie eine richtige Augenweide und manchmal wäre ich lieber bei den Illustrationen als in der Erzählung geblieben.

Schreibstil
Der Autor verwendet einen poetischen, fantasievollen Schreibstil, der manchmal aufgrund der detailreichen Satzstellung, durchaus anspruchsvoll und manchmal vielleicht auch etwas anstrengend wirken kann.

Fazit
„Peter Pan in Kensington Gardens“ wurde für mich zu einem wunderschönen, durchaus anspruchsvollem Leseerlebnis.
Es handelt sich hier um die erste Erzählung des Autors James Matthew Barrie, in der die Ur-Figur Peter Pan erwähnt wird und die Geschichte beschrieben wird, warum Peter Pan nicht erwachsen werden wollte.
Gemeinsam mit den märchenhaften und traumhaftschönen Illustrationen von Arthur Rackham wird die ursprüngliche Geschichte liebevoll erzählt und nimmt den Leser mit, in eine geheimnisvolle zauberhafte, manchmal etwas düstere Welt der Elfen, Tiere und vor allem der Magie!
Mein Dank geht an Karin, für diese wunderbaren Buchtipp.
© Michaela Gutowsky

Kommentar verfassen