Es geht los

Allen Widrigkeiten zum Trotz, konnte ich heute endlich damit beginnen, Bruno zu zerlegen.

Nachdem der größte Teil der Innenausstattung draußen ist, wird nun langsam der Blick frei auf das, was mich in den nächsten Monaten beschäftigen wird. Bisher ist aber zum Glück noch nix dabei, was mir wirklich Kopfschmerzen bereitet.

Hier nochmal eine kleine Garagenimpression, bevor es los geht

SN851280

 

Mehr lesen

Läuft der Motor?

Zu aller erst mußte die Frage, ob der Motor überhaupt läuft, dringenst geklärt werden.

Wenn ich ein Auto hier stehen hab, dann muß ich wissen ob er läuft, daß läßt mir sonst keine Ruhe.

Also habe ich zunächst die Vergaser demontiert, Zündkerzen raus gedreht und kontrolliert und die Verteilerkappe sowie Finger kontrolliert.
Alles sah so gut aus, daß ich frohen Mutes mit einem Endoskop einen Blick in die Zylinder geworfen habe, was meine Laune noch weiter hob.
Die Laufflächen waren alle in einem guten Zustand und Fremdkörper hab ich ebenfalls keine gefunden.
Nachdem auch die Kolben nicht so aussahen, als hätten sie mal irgendwelchen Fremdkontakt gehabt, habe ich die Kerzen gesäubert und wieder reingedreht…..

Mehr lesen

Technische Daten T2

Bei allen T2-Bussen läßt sich die Austattung bei Auslieferung, sowie der genaue Produktionstag anhand der so genannten M-Plate ablesen.

Dies ist ein kleines Blechschild, welches sich gut versteckt, auf dem linken Lüftungskanal, unterhalb des Armarturenbrettes befindet.

Leider läßt sie sich bei eingebautem Armaturenbrett sehr schlecht ablesen, weshalb ich als erstes versucht habe, sie mit der Digicam zu fotografieren.

Hier zunächst das Ergebnis:

M-plakette_bild

 

Mehr lesen

der Motorumbau

Nachdem das Haus nun langsam fertig wird, ist es endlich an der Zeit sich mal wieder dem Kadett zu widmen und dieses schon viel zu lang anhaltende Provisorium mit dem 1.6 Liter Motor zu beseitigen.

Seit dem Kadett-kauf sind jetzt schon wieder zwei Jahre rum und obwohl für den Ruf des TÜVs eigentlich keine Reparaturen anstanden. bietet es sich trotzdem ja quasi an, gleich „Nägel mit Köpfen“ zu machen und in einem Abwasch das Gutachten für das begehrte H-Kennzeichen erstellen zu lassen.

Hierfür sollten aber vorher alle geplanten Umbauten abgeschlossen sein, die in diesem Fall natürlich „Zeitgenössisch“ ausfallen werden.

Das bedeutet, daß ein zwischenzeitlich mal anvisierter Umbau auf 2 Liter 16V (c20xe) wieder ad acta gelegt wurde und ich mich statt dessen auf die Suche nach mehr, oder weniger originalen Teilen gemacht habe. Wobei die Beschaffung einer originalen Auspuffanlage mittlerweile ein echtes Problem ist. Der Einfachheit halber habe ich hier gleich einen ganzen 2 Liter Rallye geschlachtet, den ich nur gekauft hatte, weil der Auspuff klasse war.

Hoffentlich hält der Auspuff jetzt eine Weile, denn auf Dauer wird diese Art des Auspuffkaufs doch recht mühselig…

Nachdem jetzt alle Teile zusammen gesammelt sind, kann also endlich mit dem Umbau begonnen werden.

 

Zuerst das Quell der Freude…

motor

 

Mehr lesen