Ich hab Post!!! (oder auch: Frauchen ab mit Dir, hinter den Ofen!)

Hallo zusammen,

das war gestern eine Überraschung!
Die Postbotin kam und ich hab mich schon wieder schwanzwedelnd an das Tor gestellt, voller Vorfreude auf die nächsten Krauler und Lobhudeleien.

Unsere Postboten und ich haben nämlich ein Abkommen! Ich bin freundlich, wenn sie freundlich sind!
Bedeutet: die Postboten müssen mich einmal am Bauchkraulen, liebe Worte sagen, im besten Fall kurz mit mir spielen und mir natürlich jeden Tag mindestens ein Leckerchen hinterlassen! (Dabei weiß ich ganz genau das diese Leckerchen mein eigenes Trockenfutter sind und die glauben ich merk das nicht! Jaja Frauchen, ganz clever, macht ihr mal nur, es schmeckt mit trotzdem!).

Mehr lesen

Der Preisboxer

Hallo zusammen,

habe ich schon erwähnt, wie sehr ich Katzen mag?
Seit mein ehemaliger Mitbewohner in seinen letzten Tagen, mir das Leben schwer machte, finde ich es wahnsinnig toll, Katzen zu jagen.
Vor allem gemeinsam mit Herrchen auf unserem Hof, denn da versauen die Katzen wirklich alles, mit ihren „Hinterlassenschaften“. (Diese finde ich übrigens köstlich, und ich kann absolut nicht verstehen, warum Frauchen dann stets grün im Gesicht, über den ganzen Hof „Pfui“ brüllt und sich danach den lieben langen Tag weigert, mit mir zu kuscheln).
Nun ja, mit Herrchen also auf „Katzenjagd“ gehen, macht mordsmäßig Spaß, solange ich ihr Hinterteil sehe.
Drehen die sich allerdings rum, suche ich das Weite!
Besser ist dass, ich hab da so meine Erfahrungen!

Mehr lesen

Gut geschmückt! (Oder, ich setz dem Ganzen ein Krönchen auf!)

Hallo zusammen,
viele von Euch wissen ja, dass mein Frauchen nicht nur gerne liest und schreibt, nein sie macht auch gerne Schmuck.
Nun sollte auch ich endlich mal von ihr „beschmückt“ werden. Wurde meiner Meinung nach auch langsam mal Zeit, kann doch nicht sein, dass alle ihre Werke tragen nur ICH nicht!
Schon lange hatte sie diverse Anhänger gesehen, die ans Geschirr befestigt werden können, aber nichts war ihr und mir gut genug.
Also legte sie sich ins Zeug und entwarf den folgenden Anhänger.

Mehr lesen

Meine „große“ Liebe …

Hallo zusammen,
eigentlich habe ich es nicht so mit Rüden. Die wollen immer nur das eine, nämlich an meinen Hintern und der gehört nur mir allein.
Jedoch gibt es da Mickey, einen ganz besonderen Rüden, den schönsten und liebsten Rüden in der ganzen Eifel!

Mickey sieht nicht nur gut aus, ist groß und gut gebaut, nein er beschützt mich auch. Okay manchmal nutz ich das dann aus, um zu testen, wie sehr er mich liebt. Dann schlag ich Krach bei den anderen Hunden und er muss dann für mich einspringen.
Was er auch macht, über den Ärger den er dann bekommt, reden wir jetzt aber mal nicht *flöt*.

 

Mehr lesen

Facebook ich komme! Ähm bin da :o)

Hallo zusammen,
Ihr wisst ja bereits, wie eitel ich bin, und wie sehr ich Euer Feedback mag. Daher war es nur eine Frage der Zeit (in dem Falle eher Stunden) bis ich Frauchen so richtig verrückt machte.
Ich finde den Platz auf ihrer Seite ja „nett“ aaaaaaaaaaaaaaaaaaber mittlerweile bin ich in diesem Social Network (wie Frauchen es immer ganz ernst und hochtrabend nennt) recht berühmt, da will ich mehr!
Viel mehr!
Facebook, Twitter und Google+ und überhaupt das ganze Internet will ich erobern!
Ich schaff dass, ganz bestimmt!

Mehr lesen

Hosenrohr der Heizung

Heute habe ich das große Hosenrohr für die Heizung, welches über die Hinterachse geht, fertig gemacht.

Das große Problem bei diesem Bauteil ist, dass es sich nicht in einem Stück aus- und einbauen lässt, ohne den Querträger vor der Achse heraus zu trennen. Und selbst dann bekommt man es nicht heraus, weil es zu dick ist und sich nicht über die Hinterachse wegziehen lässt.

Klingt komisch, ist aber so…..

Mehr lesen

Schachtleiste reparieren

Heute mache ich mal einen kleinen Workshop zum Thema Schachtleisten reparieren.

Beim T2 ist die untere, äußere Schachtleistendichtung fest mit dem umlaufenden Chromrahmen vernietet und wird dann mit Federklammern an der Tür befestigt. Damit die Dichtung auch gerade bleibt und nicht beim Runterkurbeln der Scheibe, mit ihr zusammen, in der Tür verschwindet, ist auf die Dichtung ein Blechstreifen aufgelegt und alles zusammen vernietet.

Leider sind zwar, in der Regel, der Rahmen und auch die Dichtung noch sehr gut, doch der Blechstreifen, hergestellt aus einfachem Eisen, hat sich meistens nach über 30 Jahren, im wahrsten Sinne des Wortes, in die Tür verkrümelt.

P1130996

 

Mehr lesen

Staub raus poliert

Nach einer längeren Schaffenspause, ging es nun endlich wieder an Bruno weiter.

Da so ein Bulli doch recht groß und eine Scheune in der Regel immer staubig ist, ließ es sich natürlich nicht verhindern, dass sich Staub im Lack wieder findet.

Also musste ich nochmal mit zuerst 1200er und dann 2500er Schleifpapier ran und anschließend durfte ich das Ganze dann wieder schön aufpolieren.

Als Ergebnis der ganzen Mühen, habe ich nun einen schönen, glatten Lack und der kann sich sehen auch lassen, finde ich.

z.B. dieses schöne Kunstwerk. Ich nenne es: „Abendhimmel in Schiebetür“ :o)

P1130955

Mehr lesen