Oldtimertreffen in Andernach 2017

Hallo zusammen,
mittlerweile haben wir unsere festen Oldtimertreffen im Jahr, die wir regelmäßig besuchen.
Auf der Suche nach einem neuen, uns noch unbekannten Treffen, in der näheren Umgebung stieß ich auf ein „freies Oldtimertreffen“, das in Andernach auf der Rheinpromenade stattfindet.
Rheinpromenade, dass klang doch nach einer traumhaften Kulisse und die ersten Fotos auf der Website der „Oldtimerfreunde – Andernach“ bestätigten mir dies.
Ich konnte mich gar nicht sattsehen und so stand fest: Da müssen wir hin.
Also früh aufgestanden, Kaffee gekocht, alles für den Hund eingepackt und Brötchen geholt.
Endlich angekommen wurden wir sehr nett begrüßt und bekamen einen wunderschönen Platz zugewiesen.
Denn dieser grenzte direkt am Fußweg, bot hinterrücks den Blick auf den Rhein sowie einem Springbrunnen und frontal aufs Rheintor.
Glücklich und zufrieden wurden die Stühle ausgepackt, die Brötchen rausgeholt und erst mal Kaffee getankt.

Wir trafen bekannte Gesichter, lernten neue Menschen kennen und das eine oder andere Auto ließ unsere Herzen höher schlagen.

Mehr lesen

MotusCane: Kleine Pfoten – große Schritte! (Teil 2)


Kleine Pfoten – große Schritte!
Mittlerweile sind weitere Wochen vergangen und Joy bekommt seit einiger Zeit nur noch jeden zweiten Tag eine Kautablette.

Daher folgt nun ein Update zu dem ersten Bericht, den ich bereits vor einigen Wochen schrieb.

Mehr lesen

Finsterhoven / Jeidra Rainey


Kurzbeschreibung
Eine alte Kinder- und Jugendpsychiatrie. Leerstehend in einem kleinen Ort namens Finsterhoven.
Wenige Monate zuvor spielte sich dort eine Tragödie ab. Eine Tragödie, die gnadenlos ihre Wellen schlägt.
Oktober 2016: Seth und Miranda besuchen die längst verlassene Jugendpsychiatrie in Finsterhoven, als Seth plötzlich verschwindet.
April 2016: Cara wird in die Jugendpsychiatrie eingewiesen. Sie fühlt sich mißverstanden und rebelliert.
Als sie Parker, die Psychologiestudentin kennenlernt, schöpft sie neue Hoffnung auf eine Veränderung.

Eindruck
Lost Places – verlassene Orte und Gemäuer, besitzen oft eine gewisse Anziehungskraft, weil sie ihre Geschichten erzählen. Geschichten, die vielleicht gruselig sind, vielleicht auch traurig und wunderschön, die aber meist vor allem eins schaffen: Die eigene Fantasie anzuregen.
Auch der Autorin Jeidra Rainey ist dies in ihrem aktuellen Jugendthriller sehr gut gelungen.

Mehr lesen

Fireman / Joe Hill

Kurzbeschreibung
Eine Pandemie greift weltweit um sich. Die Infizierten zeigen bestimmte Symbole auf der Haut, bevor sie förmlich in Flammen aufgehen.
Die schwangere Krankenschwester Harper Grayson versucht alles um sich und ihr ungeborenes Baby zu retten. Doch auch sie ist bereits infiziert. Einzig der „Fireman“ kann sie nun noch retten, denn er scheint zu wissen, wie man das Feuer kontrollieren kann.

Eindruck
Da mich bereits „Christmasland“ und „Blind“ von Joe Hill begeistern konnten, war ich sehr gespannt auf sein neuestes Werk zumal es von den Meinungen her ja heißumstritten wurde.
Besonders interessiert war ich deswegen, weil es sich in dieser Geschichte um das Überleben der Menschheit nach einem Seuchenausbruch handelt. Dieses Szenario lese ich ganz gerne.

Mehr lesen

Explosionsboxen zum Thema Cafe und Geburtstag

Hallo zusammen,
heute möchte ich Euch zwei weitere Explosionsboxen zeigen.
Die Erste ist für einen Gutschein fürs Cafe gedacht, bei der ich dann auch versucht habe, das besagte Cafe nachzubauen.
Die Zweite ist eine kleine Geburtstagsbox, mit einer kleinen Torte und lieben Glückwünschen drin.
Beginnen wir mit der größeren Box. Leider habe ich vergessen den Deckel zu fotografieren, sorry also für das fehlende Bild. Leider hat auch die Qualität der Fotos etwas gelitten, dass fiel mir aber erst nach dem Urlaub auf.
Schiebt es meinetwegen auf das Alter *gg*
Zurück zum Thema Cafe

Für diese Box wollte ich mich hauptsächlich an die Farben Savanne und Vanille halten, denn beide sind sehr warme Töne und harmonieren gut miteinander.

Mehr lesen

Die Überfahrt / Mats Strandberg

Kurzbeschreibung
Die schwedische Ostseefähre Baltic Charisma ist voll von Passagieren, die sich amüsieren wollen.
Sei es mit reichlich Alkohol, Sex oder anderen Vorhaben, Hauptsache sie können dem Alltag entrinnen und ihn für einige Stunden vergessen.
Dass dieser Ausflug unvergesslich bleibt, dafür sorgen eine Mutter und ihr Kind, die zunächst von allen unbemerkt unter ihnen weilen.
Doch mit diesen beiden Passagieren erhält ein jahrhundertealtes Grauen Einzug und das Schiff wird zu einer tödlichen Falle.

Eindruck
Es handelt sich hier um eine relativ ruhige Geschichte mit Horrorelementen, die zwar zwischenzeitlich sehr blutig ist, den Spannungsbogen aber meinem Empfinden nach ziemlich weit unten hält.
Als Schauplatz dient hier eine Ostseefähre, die voll von abenteuerlustigen und unterschiedlichen Passagieren ist und die dadurch verschiedene Erzählperspektiven bietet.

Mehr lesen

Amnesia – Ich muss mich erinnern / Jutta Maria Herrmann


Kurzbeschreibung
Als Helen erfährt, dass Sie Krebs im Endstadium hat, will sie sich endlich mit ihrer Mutter aussöhnen, zu der sie kein gutes Verhältnis hat.
Kurzentschlossen fährt sie in ihre Heimat und stellt schockiert fest, dass ihrer schwangere Schwester von ihrem Mann Leon misshandelt wird.
Helen kann ihre Wut nur unschwer unterdrücken und würde ihn am liebsten umbringen, da sie ja eh nichts mehr zu verlieren hat.
Am nächsten Morgen ist Leon tot und Helen kann sich an nichts mehr erinnern.

Meinung
Jutta Maria Herrmann beschreibt in ihrem Psychothriller die Geschichte einer Frau, die nachdem sie von ihrer Krankheit erfährt, scheinbar nichts mehr zu verlieren hat.
Dabei hat sie sich längst in einem Strudel voller Emotionen, Medikamenten und Erinnerungslücken verloren, die dafür sorgen, dass selbst der Leser manchmal nicht mehr weiß, wohin ihn diese Geschichte führt.

Mehr lesen

Das Glück wohnt in der Ivy Lane / Juliet Ashton

Kurzbeschreibung
Sarah liebte das Leben mit ihrem Mann Leo in einer Hausgemeinschaft in Notting Hill.
Diese war stets harmonisch und herzlich und man half sich stets gegenseitig aus, doch nachdem Leo ausgezogen ist, um ein Stockwerk tiefer bei Helena zu wohnen, scheint diese Idylle zerbrochen zu sein.
Sarah setzt die Trennung ziemlich zu und so sucht sie mehr denn je die Nähe ihrer Nachbarn.
Doch diese haben selbst Schicksale die sie überwinden müssen.
Es ist klar: Die Ivy Lane braucht mehrere Wunder, damit das Glück zurückkehrt.

Eindruck
Gemeinsam ist man weniger allein!
Juliet Ashton beschreibt hier eine turbulente, gefühlvolle und herzliche Geschichte, in der eine komplette Hausgemeinschaft in unterschiedlichen Altersklassen im Mittelpunkt steht.
Zwar steht Sarahs Leben hier deutlich im Vordergrund und erzählt davon, wie leicht sich der Alltag in eine Ehe einschleichen kann, doch auch einige andere Personen werden mit ihren Schicksalen in den Handlungsstrang verwoben und sorgen somit für spannende Unterhaltung.

Mehr lesen

Das Brombeerzimmer / Anne Töpfer

Kurzbeschreibung
Noras kocht leidenschaftlich gern Marmelade – am liebsten für ihren Mann Julian.
Doch dann stirbt er kurz nach der Hochzeit an einem Herzinfarkt und Noras Welt zerbricht.
Eines Tages findet sie einen Brief von seiner Großtante Klara. Kurz vor seinem Tod hat er diese nach einem alten Familienrezept für Brombeermarmelade gefragt, mit dem er Nora überraschen wollte.
Kurzentschlossen macht Nora sich auf die Suche nach Klara und findet nicht nur einen alten Marmeladenkeller, der voller Geheimnisse steckt, sondern erfährt auch, wer Klara wirklich ist.

Eindruck
Trauer, Familiengeheimnisse Freundschaft und die Kraft für einen Neuanfang – all das findet sich in diesem Roman wieder.
Anne Töpfer beschreibt mit unheimlich viel Feingefühl, eine wunderschöne in sich stimmige Geschichte, die von Familiengeheimnissen erzählt und überraschende Wendungen beinhaltet.

Mehr lesen

Eine Explosionsbox für die frischgebackenen Eltern im Freundeskreis

Hallo zusammen,
heute möchte ich Euch nach langer Zeit eine Explosionsbox vorstellen, die wir lieben Freunden zur Geburt ihres Sohnes geschenkt haben.
Zum vergrößern der Bilder bitte einfach auf die Fotos klicken! 😉
Die Farben habe ich in „Jeansblau“ und „Vanille pur“ von Stampin Up gehalten.
Mir war es ziemlich wichtig, soviele Details wie möglich unterzubringen, daher brauchte ich eine größere Box mit etwas ungewöhnlicheren Maßen.
Hier hat mir zum Glück die tolle Anleitung von Wertschatz weitergeholfen, die ich auf meine Maße anpassen konnte.
So hatte ich genug Spielraum um mich auszutoben.
Kommen wir zunächst zum Innenleben:

Das größte „Problemkind“ an dieser Box war das Bettchen. Ich besitze weder einen Plotter noch eine

Mehr lesen