Osterkarten, Geburtstagskarten und Lesezeichen – Bastelwahn nach der Sale-a-Bration


Hallo zusammen,
vor Kurzem habe ich wieder einmal bei der Sale-A-Bration von Stampin Up zugeschlagen und das ist so ausgeartet, dass ich mir gleich zwei Stempelsets aussuchen durfte.
(Ab 60 Euro Bestellwert, kann man sich etwas von den Sale-A-Bration Produkten aussuchen.)
Ich hab mich für die Stempelsets „Gartengrüße“ und „Delicate Details“ entschieden, weil mir beim ersten die Blumen sehr gut gefielen und beim zweiten eben die Bordüren.
Dazu aber später mehr.
Zuerst möchte ich Euch noch die Osterkarten zeigen, die ich mit dem zuckersüßen Stempel von Wildrose.
Diesen habe ich mit den Derwent ink-Stiften coloriert.

Damit es schön frühlingshaft und blumig wirkt, habe ich als Grundkarte den Cardstock „Kirschblüte“ gewählt.
Der Schriftzug „Frohe Ostern“ war mal aus irgendeinem Stempelset mit mehreren Sprüchen, leider weiß ich aber nicht mehr genau in welchem.
Da brombeermousse bekanntlich eine meiner Lieblingsfarben bei SU ist, mussten natürlich auch zwei Karten mit diesem Cardstock gestaltet werden.
Bei der ersten habe ich zusätzlich Aquarellpapier für das Motiv gewählt und den Hintergrund noch blau schattiert.


Bei der unteren hab ich dann den Hintergrund wieder weiß gelassen, ich konnte mich einfach nicht entscheiden, was mir besser gefiel. 😉

Doch kommen wir nun zu den Stempelsets der Sale-A-Bration.
Diesmal wollte ich Geburtstagskarten werkeln, die etwas nostalgisch wirken.
Und ich denke das ist mir mit den Farben „Savanne“ und auch „Chili“ ganz gut gelungen oder?
Hier habe ich zuerst eines der Blumenmotive auf die eigentliche Karte gestempelt, dann das Deckblatt mit der anderen Blume und den Bordüren bestempelt. Der Geburtstagsgruß ist aus dem Stempelset „Hoch hinaus“.

Tja und dann war da noch das „Vellum“ das ich mir bei Stampin Up bestellt habe. Dieses Transparentpapier hatte ich schon länger im Visier und in Kombination mit den Bordürenstempeln kam mir dann folgende Idee

Hier habe ich zunächst das Transparentpapier mit (ratet mal) „Brombeeremousse“ bestempelt und trocknen lassen.
Das Deckblatt (über das dann das transparente Papier gelegt wird) habe ich dann ebenfalls mit Brombeermuss bestempelt und auf die Karte geklebt. Danach dann das transparente Papier obendrauf.
Zum Abschluss habe ich noch ein kleines Schleifchen und ein paar Glitzersteinchen drauf gemacht.
In natura sieht die Karte so verdammt edel aus, dass ich noch weitere anfertigen werde in dieser Art, die ihr demnächst ebenfalls auf dem Blog sehen könnt. Schade, dass die Kamera etwas zickt und die Farben nicht so richtig durchkommen. Beim nächsten Mal wird es wieder besser 😉

Doch auch ein paar Lesezeichen mit den Gorjussstempeln sollten noch mal her. Da war es ganz praktisch das ich neulich bei Action die Marker auf Alkoholbasis gekauft habe, denn die durften gleich ihren ersten Einsatz erleben.
Und ich bin so verliebt in diese Farben!!!

aber auch die Derwent Ink durften dann noch mal herhalten. 🙂

Das war es jetzt aber auch fürs erste. Es sind zwar wieder einige Karten auf dem Basteltisch, die darauf warten fertiggestellt zu werden aber damit lass ich mir noch ein wenig Zeit.
Demnächst gibt es wieder mehr hier zu sehen, vor allem mit dem transparenten Papier *g*
Liebe Grüße
Ela

Die Materialliste:
Stempelsets: Gartengrüße, Hoch hinaus, delicate details von Stampin up, Hasen von „Wild Rose“ und Gorjuss-Stempel.
Cardstocks: Flüsterweiss, Chili, Savanne, Brombeermousse, Aquarellpapier, Vellum,
Farben: Stempelsets von SU: Savanne, chilli, Brombeermouse, Derwenkt Ink Stifte, Marker von Action
Kleber: tombow
diverses: Schleifchen, Glitzersteinchen, Papierschneider von SU, Laminiergerät,

6 Kommentare zu “Osterkarten, Geburtstagskarten und Lesezeichen – Bastelwahn nach der Sale-a-Bration

  1. Liebe Ela,
    wunderschöne Karten

    Was hast du dir denn schönes bestellt, bin da immer so neugierig.
    Ich hab inzwischen 5 Sachen bei Sale angekommen Bration rausgesucht *hust*

    Ich überlege ernsthaft im nächsten Jahr einzusteigen

    Lg
    Karin

  2. WoW, total schön! So ein Lesezeichen würde mir gefallen! Am meisten gefällt mir das ganz linke Mädchen auf den Büchern, als das erste von links. 😉 Die horizontalen Osterkarten sind auch gelungen. Die mit dem weißen Hintergrund gefällt mir besser.
    Als ich die Freundschaftskarte gesehen habe, dachte ich erst, dass das eine Trauerkarte ist. Von der Aufmachung her könntest du sie auch dafür verwenden. Vor Augen hatte ich gleich, anstatt der Blume, davonflliegende Tauben und ein Trauerspruch. Für eine Freundschaftskarte find ich sie eher etwas zu dunkel / düster. Da mag ich eher fröhlichere, heitere Farben.

    Ganz liebe Grüße vom monerl

    • Hallo Monerl,
      ganz lieben Danj für dein Lob <3
      Du wirst lachen aber Trauerkarten wollte ich in dieser Art auch noch machen, allerdings dann natürlich mit schwarzen Grundkarten und keinen Glitzersteinchen ect.
      Der Hintergrund dieser Freundschaftskarte ist eigentlich ein dunkles wunderschönes Lila, leider kommt das auf dem Foto aber einfach nicht rüber 🙁
      Liebe Grüße und danke für dein Feedback!
      Ela

Kommentar verfassen