Oldtimertreffen Prickingshof 2016

kadettstart
Hallo zusammen,
Sonntag früh, 4 Uhr 30 und der Wecker klingelt. Ernsthaft? Ja ernsthaft, denn das erste Oldtimertreffen für uns in diesem Jahr befindet sich in Haltern am See.
Rechtzeitig haben wir uns dafür angemeldet und ich bin aufgeregt. Die Erwartungen sind groß.
Es soll auf einem Bauernhof sein, dem Prickingshof und das Treffen sehr begehrt mit zahlreichen Oldtimern und Treckern und einem Teilemarkt.
Also genau das, was wir so lieben, doch vorher wird der „Kleine“ natürlich noch mal gewaschen, alles nachgeschaut und in unserem Hof von mir liebevoll umgeben von meinen Blümchen, in Szene gesetzt.

Auch wenn der „Kleine“ in letzter Zeit leider viel zu kurz kam, wird er doch gehegt und gepflegt, so machen wir uns also auch keine Sorgen, dass er es bis nach Haltern schafft.
Unter strengen Blicken aufs Tacho, achte ich auch darauf, dass mein Mann dem Motor nicht zu sehr einheizt. *g*
Das Treffen ist sehr schnell gefunden, die Fahrtzeit betrug so um die 2 Stunden und so kommen wir gegen 7 Uhr 20 in der Früh dort an. Ringsherum noch müde Gesichter, die wir nach der Anmeldung fragen, bis wir bemerken, dass wir direkt neben einer Schlange auf dem Parkplatz stehen, in die wir uns einreihen müssen.
Wir werden sehr schnell eingewiesen, der Platz ist herrlich groß und mir wird bewusst das da wohl noch einige Fahrzeuge eintreffen werden.

Wir haben Gutscheine in die Hand gedrückt bekommen, für ein Frühstück, für ein Freigetränk und für ein Gastgeschenk. Wo gibt es denn so was? Ich bin verblüfft und erfreut.
Die ersten Teilnehmer unterhalten sich mit uns und da ich immer noch nicht richtig wach bin und mich nach Kaffee sehne, stürmen wir ins Frühstückszelt.

Genau zum richtigen Zeitpunkt, denn nur 10 Minuten später, entdecken wir ganz lange Schlangen hinter uns.
Es treffen Traktoren ein. Kleine, große und riesige! Himmel, ich wohn auf dem Land, aber wenn so ein Ding nur 5 m neben Dir steht, wird die anders! 😉


Ich genieße die Atmosphäre. Überall freundliche Gesichter, nette Unterhaltungen und traumhaft schöne Fahrzeuge.
Unser Kadett kommt wieder einmal richtig gut an. Kinder zücken ihre Smartphones und fotografieren ihn, lassen sich von ihren Vätern und Müttern stolz erzählen, dass sie selbst so ein Auto gefahren sind.
Mir geht das Herz auf.
Einige Leute bezeichnen ihn als Manta. Dies kann ich getrost verzeihen, meine Laune ist einfach zu gut. 😉
Doch auch wir sehen wunderschöne Oldtimer. Natürlich erobern alle E30´s mein Herz im Sturm und ich denke wehmütig an Meinen, der immer noch nicht fertig ist und noch ein Weilchen brauchen wird.


Doch auch zwei VW T3 Dokas wecken unser Interesse und wir bekommen ganz viele Ideen für unsere „Trude“.

Und dann ist da noch dieser wunderschöne alte BMW 2000 tii, der mein Herz sofort erobert. Ich bin verliebt und habe den ganzen Tag Kopfkino mit diesem traumhaft schönen Auto, der doch wunderbar als großer Bruder zu meinem „hübschen“ passen würde. (leider fehlt mir hier das Foto zu, da die Kamera im Auto lag).
Nebenbei denke ich immer wieder an das „Bockhorner Oldtimertreffen“, denn obwohl es viel größer ist, ist es diesem hier von der Atmosphäre irgendwie ähnlich.
Nun möchte ich auch endlich den eigentlichen Bauernhof sehen.
Beeindruckt bin ich sofort vom Bahnhofsgebäude in dem sich Hofläden, der Eingang zum Tierpark und ein weiterer Hof befinden, der wiederum ein wenig Ruhe vor den Motoren bietet.

Wir genießen ein Bierchen, Pfefferbeißer, die Sonne und die Urlaubsatmosphäre, da mich dieser Hof ein wenig an die Fuggerei in Augsburg erinnert.
Irgendwie geht dieser Tag viel zu schnell vorbei und Joy ist mittlerweile ziemlich fertig nach all dem Laufen und schläft tief und fest auf meinem Schoß ein.

Wir holen gegen 16 Uhr unser Gastgeschenk ab, das eine Urkunde mit einem Gutscheincode für einen Film vom Treffen bietet (den kann man allerdings erst ab Donnerstag downloaden, sowie freien Eintritt für den Tierpark im nächsten Jahr und gehen noch einmal zurück in den Hof zur Gaststätte.
Denn dort soll es sehr gute Schnitzel geben, davon wurde uns mehrfach von anderen Teilnehmern vorgeschwärmt.
Und vor allem reichlich!
Oh jaaaa, das kann nun auch ich bestätigen. Die Schnitzel sind nicht nur sehr lecker, sondern auch sehr groß! Wir haben uns geschlagen gegeben und festgestellt, dass für uns beide auch eine Portion gut ausgereicht hätte. 😉
Völlig satt und zufrieden geht’s nach Hause und wir lächeln noch während der Fahrt in uns hinein.
Keine Frage, wir kommen wieder!

verträumte Grüße,
Ela

2 Kommentare zu “Oldtimertreffen Prickingshof 2016

Kommentar verfassen