Neues Gewand für den Lord von Hannover

Des Kaisers neue Kleider…

Oder aber in unserem Fall: Bruno, der Lord von Hannover, hat sein silbernes, aristokratisches und damit standesgemäßes Gewand zurück.

P1120582

Endlich ist es soweit, heute habe ich „hoffentlich“ zum letzten Mal, den Bulli lackiert.

Nachdem ich ja schon vor zwei Wochen die Vorarbeiten beendet und zum Diktat, äh nein, zum Lackieren gerufen hatte, kam das schicke Silber auch außen zum Einsatz. Doch das Ergebnis konnte noch nicht überzeugen und so wurde der Bus noch einmal komplett abgeschliffen und auch die letzten kleinen Macken beseitigt.

Dieses Wochenende sollte, genau genommen musste, dann endlich die finale Lackierung erfolgen, denn danach fehlt mir die Zeit und dann wird es irgendwann auch einfach zu kalt in der Scheune. Und wenn Bruno nächstes Jahr im Mai fahren soll, dann muss vor den Winter eben der Lack drauf sein.

Natürlich kam es, wie es kommen musste. Gestern noch bestes Wetter, Sonnenschein und kein Wind, einfach ideal zum Lackieren. Aber heute….. Nebel, Wind, Kälte…. Das volle Programm. Doch es half ja nix, die Farbe musste drauf.

Und wie sie drauf ist…. Hier und da ein wenig Orangenhaut, besonders hinten, wo ich die Scheune einfach nicht mehr warm genug bekommen habe und auch ein paar Läufer hat es gegeben. Aber die bekomme ich auch wieder raus, denn Klarlack ist reichlich drauf.

Aber genug der Worte, hier ein paar Bilder.

P1120577 P1120578

 

P1120579 P1120580

 

Und hier habe ich auch gleich ein schickes Bild mit der ersten „Ladung“ von Bruno.

Da ja alle Fenster abgeklebt waren, hatte der Radiator im Inneren tatsächlich das Blech ein wenig erwärmen können, damit sich der Klarlack wenigstens etwas glätten konnte.

P1120581

Für den Rest heißt es jetzt eben: „polieren, polieren, polieren….“

Aber das ist eine andere Geschichte. :o)

 

 

Kommentar verfassen