Nestis und die Hafenpiraten / Petra Hartmann

 

???????????????????????
Titel:
Nestis und die Hafenpiraten
Autor: Petra Hartmann
Verlag: Monika Fuchs
ISBN: 978-3940078841
Meine Gesamtwertung: 5/5 Sterne
Meine Meinung:

Die Geschichte:
Nestis und ihre Freunde freuen sich auf die Sommerferien. Sie planen ganz viel Spaß und Abenteuer. Das fällt jedoch sprichwörtlich ins Wasser, als plötzlich ein Ausgehverbot für alle Kinder herrscht, weil ein Phantom in der Nordsee sein Unwesen treibt und Möwen und andere Tiere verschwinden. Nestis ist sauer und will dem Phantom das Handwerk legen. Dazu braucht sie auch Toms Hilfe.

Die Handlung:
Im dritten Band rund um Nestis und ihre Freunde konzentriert sich die Geschichte diesmal auf die Sommerferien. Schon gleich zu Beginn, als die Schüler ungeduldig auf den Schulschluss warten, musste ich grinsen, weil ich das Gefühl hatte, selbst wieder in die Schulzeit zurückversetzt worden zu sein.
Schnell beginnt das Abenteuer und die Spannung um das verschwundene Phantom und die Geschichte beginnt, in zwei verschiedenen Perspektiven zu spielen. Denn nicht nur Nestis und ihre Freunde haben Probleme, sondern auch Tom, der junge Landbewohner der sich parallel mit drei Jugendlichen rumärgern muss die den Hafen in Angst und Schrecken versetzen.
Natürlich ist es nur eine Frage der Zeit, bis sich alle zusammentun und versuchen den Fall zu lösen aber bis dahin wird noch einiges passieren.
Liebevoll gezeichnete Illustrationen von Olena Otto-Fradina unterstützen die Geschichte und regen zusätzlich die Fantasie an.
Auf 152 Seiten ist die Geschichte recht schnell erzählt und sollte somit auch nicht zu langatmig wirken.

Die Figuren
leben bis auf Tom alle unter Wasser. Nestis ist die Protagonistin und ihr Temperament ist immer noch ungestüm. Sie bringt sich und ihre Freunde gerne mal in heikle Situationen, handelt aber immer guten Herzens und steht für ihre Freunde ein.
Doch auch Nestis Freunde werden sehr schön dargestellt. Sie alle haben ihre besonderen Fähigkeiten, sodass sie sich wunderbar ergänzen und helfen.

Der Handlungsort
ist die Nordsee. Mit unglaublich viel Fantasie und Feingefühl schafft es die Autorin, dass selbst erwachsene Leser sich das Meer mit seiner Schule und dem Palast in dem Nestis lebt, kinderleicht vorstellen können.

Der Schreibstil
Petra Hartmann schreibt definitiv kindgerecht. Sie benutzt einen bildlichen Schreibstil, der einfach gehalten ist aber mit so vielen kleinen Details, die leicht zu verstehen sind und die eigene Fantasie anregen. Oft bringt sie witzige Dialoge rein, schafft es sich in kindgerechte Gedanken zu versetzen und verleiht damit dem Leser die nötige Vorstellungskraft für Jung und Alt.

Fazit:
Nestis eignet sich auch mit diesem Band weiterhin zum Vorlesen und selber lesen und schafft es, auch das sowohl Kinder als auch Erwachsene zu begeistern. Wunderbare Illustrationen und ein spannendes Abenteuer laden dazu ein, die zauberhaften Wesen der Nordsee kennenzulernen.
© Michaela Gutowsky

Kommentar verfassen