MotusCane: Kleine Pfoten – große Schritte! (Teil 2)


Kleine Pfoten – große Schritte!
Mittlerweile sind weitere Wochen vergangen und Joy bekommt seit einiger Zeit nur noch jeden zweiten Tag eine Kautablette.

Daher folgt nun ein Update zu dem ersten Bericht, den ich bereits vor einigen Wochen schrieb.
Die zweite Dose habe ich über Doc Morris bestellt und ich war positiv überrascht, als sie innerhalb von zwei Tagen hier ankam.

Obwohl ich in der Anfangszeit bereits kleinere Veränderungen beobachten konnte, blieb ich erst einmal aus verschiedenen Gründen skeptisch.
Dabei begann die Wirkung und Veränderung zunächst sehr schleichend.
Woche für Woche veränderte sich Joys Verhalten im Alltag aber kontinuierlich und nun kann ich Euch voller Freude berichten: Die Ereignisse überschlagen sich, und wenn wir nicht aufpassen, dann auch Joy! *g*

1.
Sie ist um einiges aktiver geworden und fordert mich mittlerweile wirklich jeden Abend heraus, ihren Ball mit kleinen Leckerchen aufzufüllen, um diesen dann durch das Wohnzimmer zu schieben.
Glaubt mal nicht, das wäre mit einer Runde erledigt, im Gegenteil, dies kann auch schon mal über eine Stunde andauern.
Sie will spielen und das zeigt sie auch.

2.
Konnte sie seit mehreren Monaten nicht mehr auf den Hinterbeinen stehen, stellt sie sich nun jeden Morgen ans Bett auf die Hinterpfoten, um ihr Herrchen leidenschaftlich zu begrüßen!
Das Ganze macht sie auch gerne mal für ein Leckerchen bzw. die Kautablette.

3.
Auch auf unseren Spazierrunden ist sie deutlich aktiver geworden. Sie jagt mich ab und zu mal über die Wiese oder aber hat Lust auf Stöckchen spielen.
Natürlich kann sie dies nicht sehr lange, da fehlt ihr allein die Kondition schon für aber sie nimmt wieder richtig teil an unseren Spaziergängen.
Auch größere Spaziergänge und Wanderungen meistert sie mittlerweile sehr gut.

4.
Sie lässt sich auch nicht mehr davon abhalten, blitzschnell zu ihrem Teich zu rennen, sobald wir den Hof betreten.

5.
Auch das Stöhnen und Seufzen, wenn sie sich hinlegt, ist fast gänzlich verschwunden.
Ganz selten tritt es noch mal auf aber eben nur ganz selten.

6.
Hin und wieder versucht sie wieder, auf die Couch oder Ähnliches zu springen. Dies konnten wir seit den letzten 6 Monaten gar nicht mehr beobachten!

7.

Sie zeigt keinerlei Lahmheitserscheinungen mehr nach dem Aufstehen. Selbst wenn sie mal am Tag mehrere Stunden gelegen hat.

8.
Konnte sie früher nach nur einen halben Rundgang über ein Autotreffen meistern, hat sie diesmal den kompletten Platz geschafft (über 5 km) und tobte abends noch sehr intensiv mit einem Yorkshire am Strand!

Die positive Veränderung ihrer Bewegung muss also tatsächlich an MotusCane liegen und so ganz wundert es mich nicht mehr, nachdem mir mein Orthopäde ebenfalls nahegelegt hat, darüber nachzudenken mir Hyaluronsäure ins Knie spritzen zu lassen.
Auch einigen anderen Bekannten ist die Wirkung von Collagen und Hyaluronsäure positiv bekannt.

Der Tierarzt war ja schon vor einigen Wochen mit ihr zufrieden aber würde er sie jetzt so beweglich sehen und erleben, ich glaube er käme aus dem Staunen nicht mehr raus.
Für mich steht fest, Joy wird MotusCane auch weiterhin bekommen und ich werden es jedem empfehlen, dessen Hund, Katze oder Pferd mit Arthrose und ähnlichen Beschwerden zu kämpfen hat.
Wir genießen jeden Tag an denen es Joy so gut geht und sind dankbar dafür, dass wir dies noch mal erleben dürfen.

Liebe Grüße
Ela

2 Kommentare zu “MotusCane: Kleine Pfoten – große Schritte! (Teil 2)

  1. Ach das freut mich für die Süße so! Schön, wenn man seinem Tierchen so helfen kann!

    Alles Gute für Joy auch weiterhin und eine wundervolle Zeit :*

    Liebst
    Bine

    • Hallo Bine,
      danke – ich bin wirklich sehr dankbar, durch Zufall auf dieses Produkt gestoßen zu sein und es gleich zu Beginn testen zu können.
      Ich hätte so gerne noch Videos davon gezeigt wie Joy spielt und so aber ich scheiter momentan an der Technik.
      Zuschneiden, komprimieren usw.
      Joy muss wohl zwar dennoch wieder zum TA, (Blutwerte kontrollieren und so) diesmal aber wenigstens nicht wegen den Gelenken. Es ist schön sie wieder so beweglich zu erleben.
      Liebe Grüße
      Ela

Kommentar verfassen