Mit Rosen bedacht / Jennifer Benkau


Kurzbeschreibung
Sie standen kurz vor ihrer Hochzeit als Wandas Verlobter Karim, einen Unfall erleidet und ins Koma fällt.
Auch der Suche nach Karims Familie stößt Wanda immer mehr auf Ungereimtheiten und Geheimnissen, bis sie schließlich in Gefahr gerät.
Karim scheint ganz anders gewesen zu sein, als sie ihn kannte und sie muss sich die Frage stellen: Wäre er zu einer schrecklichen Tat fähig.

Meinung
Jennifer Benkau beschreibt in ihrem Roman die Geschichte einer Frau, deren Welt zusammenbricht und in ihrem Glauben an ihre Liebe in den Grundfesten erschüttert wird.
Erzählt wird die Handlung in zwei Erzählsträngen aus Sicht der Protagonistin. Sie erinnert sich zurück, an die Zeit, als sie ihren Verlobten kennenlernte, und gibt Einblick in die Gegenwart, in der sie versucht, die Geheimnisse um Karim herum, aufzudecken.
Selbst wenn die Handlung in den ersten zwei Drittel recht ruhig verläuft, ist doch eine leichte unterschwellige Spannung zu spüren und ab und an, lassen bedrohliche Szenen dann den Spannungsbogen auch mal kurzfristig hochschnellen. Sehr faszinierend fand ich den psychologischen Spagat zwischen der Liebe zu ihrem Verlobten und der Fassungslosigkeit, die Wanda empfindet und damit in eine emotionale Achterbahnfahrt gerät.
Irgendwie trifft hier alles aufeinander: Dramatik und Liebe, Trauer und Wut, Spannung und Schock und es stellt sich die Frage: wieviel Wahrheit kann ein Mensch tatsächlich ertragen?
So entwickelt sich im weiteren Verlauf eine gute solide Geschichte, die in die Tiefe geht, in ihren Bann zieht und fesselt.
Zum Schluss hin nimmt sie noch mal Fahrt auf und die letzten losen Fäden werden verbunden.

Charaktere
In dieser Geschichte spielen nur wenige Personen mit, die aber meiner Meinung nach, tief genug dargestellt werden.
Die Protagonistin ist glaubwürdig und ich konnte ihre Gedanken gut nachvollziehen. Doch auch die anderen Figuren schafften es, mich zu überzeugen.
Ob es Wandas Kollege und ihre Freundin waren oder auch die Oberschwester im Krankenhaus, ich fand sie alle authentisch genug beschrieben und so verliehen sie der Geschichte noch mal zusätzliche Tiefe.

Sprecherin
Nicole Engeln hat diese Geschichte fantastisch vorgelesen.
Vor allem als Protagonistin fand ich sie äußerst gelungen, denn ihre Betonungen wirkten so realistisch, dass man ihr die Wut und Verzweiflung ohne Weiteres abnahm.
Sie besitzt ein zügiges Sprachtempo und lässt spannende Szenen in ihrer Betonung noch spannender werden.

Fazit
„Mit Rosen bedacht“ ist eine gelungene Mischung aus einem Krimi, einer Liebesgeschichte und vielleicht sogar einem kleinen Hauch von Thriller.
Sie bietet von allem etwas, sogar die eine oder andere blutige Szene, und selbst wenn sie sonst recht ruhig verlief, konnte sie mich dennoch fesseln und in ihren Bann ziehen.
Es ist eine Geschichte voller Leidenschaft, Dramatik und spannenden vor allem aber fesselnden Momenten.

Weitere Informationen zum Buch
Titel: Mit Rosen bedacht
Autor: Jennifer Benkau
Sprecherin: Nicole Engeln
Verlag: Lübbe Audio
ISBN: 978-3-7857-5087-2
Laufzeit: 434 Minuten
Erschienen am: 12.03.2015

6 Kommentare zu “Mit Rosen bedacht / Jennifer Benkau

  1. Ich habe schon einige Bücher von Jennifer Benkau gelesen, und mag ihren fesselnden Schreibstil total gerne. „Mit Rosen bedacht“ wird also definitiv auf meiner Wunschliste landen!

    Vielen Dank für deine Rezi liebe Ela!

    Liebe Grüße
    Bella

  2. Ich habe Jennifer Benkau letztes Jahr für mich entdeckt und gleich auch das Jahreslight 2016:
    „Es war einmal Aleppo“
    Das Buch ist super geschrieben, rüttelt wach, informiert.
    Bei Interesse gibt es eine Rezi auf meinem Blog (bzwl Link bei meinem Namen hier)

    • Hi Silke,
      danke für den Tipp. Ich hatte es mir mal vor Wochen angesehen aber bisher noch nicht so auf dem Zettel.
      Mir kommen momentan einfach zu viele andere Bücher in die Quere, die ich endlich lesen möchte.
      Liebe Grüße
      Ela

    • Manche Geschichten bleiben einfach nicht haften, warum auch immer. 🙂
      Muss mal später bei dir schauen ob ich deine Rezi dazu auf deinem Blog finde.
      Bin ja schon neugierg wie es Dir gefallen hat.

Kommentar verfassen