Mit Joy unterwegs #4 – Der Sonnenweg

Hallo zusammen!
Das Wetter ist gerade so richtig schön sonnig und ich hatte Lust Euch mal einen anderen Lieblingsweg von mir und Joy zu zeigen.
Den Sonnenweg!
Dieser Weg machte seinem Namen heute alle Ehre denn die Sonne zeigt sich heute von ihrer schönsten Seite.
Sobald ihr auf die Fotos klickt werden diese übrigens größer. 🙂
Es ist noch recht früh als wir losziehen und der frühe Vogel fängt den Wurm wie man sehen kann.


Joy jedoch scheint das etwas anders zu sehen. Sie ist müde, brummelig und hat nicht so recht Lust mitzulaufen.

Doch es nützt nichts, sie muss da jetzt durch, also rein in den Wald und dem Vogelgezwitscher lauschen.

Die euphorische Waldstimmung wird kurzeitig durch diesen Anblick getrübt. Leider wurde der Weg hier verbreitert und das ganze erscheint beim ersten Anblick eher unnatürlich und viel zu breit abgetragen!

Zum Glück ist man an dieser Stelle aber ganz schnell vorbei und der herrliche Weg durch den Wald geht weiter.

Hier befinden sich zwei Aufgänge zu einer Aussichtsplattform, von der man einen traumhaften Ausblick runter ins Tal nach Obliers hat.

Wir sparen uns den steilen Aufstieg unseren Knien zu Liebe und bekommen auch auf dem Weg einen wunderschönen Ausblick nach Obliers geboten!

Kurz genießen und schon gehts weiter. Der Hund wittert die Stelle an dem vorgestern noch ein Reh unseren Weg gekreuzt hat.

Ich geh schon mal ein wenig vor Richtung Ausgang während Joy noch ein bisschen bummelt und es plötzlich ganz eilig hat, zu mir zukommen.

 
Ein paar Minuten später haben wir schon das Ende des Waldes erreicht, bei dem wir erneut einen traumhaften Ausblick bekommen.

Nun stellt sich die Frage: Zurück durch den Wald oder über den Sahrbacher Höhenweg gehen, den wir schon ewig lang nicht mehr gelaufen sind.

Joy scheint auch noch völlig verzaubert von den vielen Wiesen zu sein und so entschliesse ich mich dazu, den Höhenweg zu laufen (der etwas Versteck ist in dem man einfach quer über diese Wiese geht) und den Rückweg über die anschließende Wiese zu laufen.


Joys Neugier ist geweckt und sie erklimmt schon mal die Stufen! Als Stärkung wird noch etwas Gras gekaut.

Es ist nur ein kurzes Stückchen durch den Wald aber es wirkt so wunderschön verwunschen.

Joy dagegen hat es weiterhin eilig und keinen Sinn für Waldromantik! So läuft sie wieder vor und wartet schon ungeduldig bei den nächsten Stufen.

Diese Ungeduld und Hektik legt sich aber sehr schnell. Vor kurzer Zeit sind uns immer wieder mal Wildschweine in der Nähe begegnet und nicht nur ich scheine mich zu fragen was uns oben auf der Wiese wohl erwartet.

Das Ende des Höhenwegs ist erreicht.

Wir könnten nun noch einmal runterlaufen und die ganze Etappe zurückgehen oder einfach hier oben über die Wiese runter ins Dorf gehen und vorher den traumhaften Ausblick genießen!


Wälder und Wiesen soweit das Auge reicht, ein wunderbarer Blick aufs Siebengebirgen und natürlich unser „Plittersdorf“.
Doch auf einen Blick auf Gut Hospelt kann ich erhaschen.


Wir könnten uns jetzt noch ein wenig hier oben ausruhen und genießen, doch Joy und ich wollen lieber wieder zurück ins Dorf und heim.
Immerhin sind wir schon seit einer guten Stunde unterwegs und Joy hat diese wunderbar ohne ihre Bandage gemeistert.

Ich kann nicht anders, ich muss noch ein wenig fotografieren und Joy verliert so langsam die Geduld *g*
 
So lass ich alles noch mal auf mich wirken und denke mir, dass dieser Anblick das schlimmste Fernweh zu den Alpen etwas lindern kann.
Zufrieden und entspannt gehen wir zurück ins Dorf.

Haben Euch die Bilder gefallen? Konnten wir Euch ein klein wenig mit dieser Hunderunde verzaubern?
Auch ohne Hund ist dieser Weg es immer wert ihn mal zu laufen!
Liebe Grüße
Ela

 

13 Kommentare zu “Mit Joy unterwegs #4 – Der Sonnenweg

  1. Huhu Ela!

    Hm, irgendwas läuft heute unrund, ich kann nirgendwo ein „gefällt mir“ hinterlassen…
    Dabei gefallen mir die Bilder wirklich, traumhafte Natur!
    Und Joy ist scheinbar wieder fit?

    Liebe Grüße
    Kerstin

    • Hallo Kerstin,
      hm vielleicht lag es wieder an WordPress?
      Danke für dein Lob, ich freue mich sehr wenn die Fotos gefallen und ich vielleicht auch ein wenig unsere Natur hier vermitteln kann.
      Joy gehts derzeit richtig gut. Das neue Ergänzungsmittel „MotusCane“ (ich hab darüber ja schon den ersten Teil hier gebloggt)scheint ihr gut zu helfen. Sie dreht jetzt auch abends total auf.
      Natürlich hat sie immer wieder mal 1-2 Tage wo sie schlapp ist aber das ist völlig ok. Ich genieße grade wirklich jede freie Minute mit ihr und freue mich über ihr lebhaftes Temperament 🙂
      Liebe Grüße
      Ela

  2. Hallo 🙂
    Das sieht nach einem richtig schönen Spaziergang aus. Gerade im Wald halte ich mich auch immer gerne auf, da herrscht immer so eine friedliche und verwunschene Stimmung. Deine Fotos dazu gefallen mir dementsprechend auch sehr gut.
    Joy ist ja eine ganz Niedliche, da wünsche ich mir immer glatt einen vierbeinigen Begleiter für meine Spaziergänge. So kann ich aber wenigstens in Ruhe fotografieren *grins*
    Liebe Grüße
    Luna

    • Hi Luna,
      erst einmal Danke für dein Lob.
      Ich liebe die Wälder auch sehr, vor allem auch dieser Geruch wenn der Boden noch feucht vom Tau ist. 🙂
      In Ruhe fotografieren, da sagst Du was! Ist mit Joy tatsächlich nicht immer leicht. Sie selbst ist zwar sehr fotogen und hält auch gerne mal still aber oft ist sie auch genervt wenn ich fotografiere, weil sie dann einfach weiter will 🙂
      Liebe Grüße
      Ela

  3. Eine schöne Hunderunde habt Ihr beide gezeigt, so langsam lässt sich auch die Sonne bei uns blicken, was meine Begleiterin mehr schätzt als den Regen 🙂
    Bei den letzten Runden ähnelte sie mehr einem begossenen Pudel, auch wenn es sich bei ihr um einen Riesenschnauzer handelt.
    Ich bin auf jeden Fall immer froh in guter Gesellschaft zu sein und das sieht man auch bei Deinen Fotos.
    VG
    Kirsi

    • Hallo Kirsi,
      Joy liebt es zwar im Wasser zu waten wenn es ihr nur bis zum Bauch geht aber Regenschauer und Schneeflocken mag sie auch nicht.
      Ich genieße diese Spaziergänge mit ihr sehr denn mna kann so herrlich dabei entspannen und gemeinsam einiges erleben.
      Du hast also einen Riesenschnauzer? Das ist auch eine ganz liebe Rasse. 🙂
      In der Familie gibt es einen Riesenschnauzer-Labrador- Mix, auch ein ganz ganz lieber Hund.
      Liebe Grüße
      Ela

  4. Huhu Ela,
    schade das ich nur den Matschige kenne *grins* aber total süß getroffen das Amselpärchen die Kohlmeise. Demnächst wandere ich nochmal mit, aber erst wenn es wärmer wird:-)
    Ich geh jetzt mal in den Garten und bastel weiter.
    Schönen Tag und viele Knuddler an Joy!
    LG Uli

    • Hi Uli,
      da würde ich mich freuen! Ich kenne auch eine schöne Runde in Effelsberg!
      Wir könnten uns auch mit Vroni und ihren Hunden bei mir oder in Effelsberg treffen.
      Sag einfach Bescheid!
      Liebe Grüße
      Ela

  5. Hallo Ela,
    da seid ihr ja eine Riesen Runde gelaufen.
    Da hätte mein Vierbeiner auch seinen Spaß gehabt. Tolle Bilder, ich liebe den Wald und Wiesen. Es gibt immer etwas zu entdecken und sei es nur eine knorrige Wurzel oder schöne Steine.
    Echt grandios die Aussicht bei Dir.
    Hat mir sehr gut gefallen dieser virtuelle Spaziergang 🙂
    Liebe Grüße
    Kerstin

    • Hallo Kerstin,
      ja die Runde war schon etwas länger, für Joy jedenfalls ihn ihrem Zustand eine sehr gute Leistung und ich bin dankbar, dass es derzeit möglich ist.
      Kann dir jetzt aber nicht genau sagen wieviel Kilometer es wirklich waren. Müsste ich mal über Google schauen. War jedenfalls ne gute Stunde.
      Ich liebe die Natur auch sehr. Dieses losziehen mit der Kamera, Motive entdecken ohne sie wirklich zu suchen und die Momente festzuhalten.
      Doch auch ohne Kamera liebe ich das wandern und spazieren. Ich kann da so herrlich abschalten.
      Liebe Grüße
      Ela

Kommentar verfassen