Mindreader /Patrick Lee

???????????????????????
Titel:
Mindreader
Autor: Patrick Lee
Sprecher: Uve Teschner
Verlag: Argon Verlag
ISBN: 978-3-8398-1326-3
Meine Gesamtwertung: 4/5 Sterne
Meine Meinung:
Kurzbeschreibung
Beim Joggen läuft Sam ein völlig verängstigtes Mädchen in die Arme. Sie wird von schwer bewaffneten Soldaten gejagt. Rachel kann Gedanken lesen und Sam wird klar, dass dieses Mädchen etwas Besonderes ist. Er nimmt sich ihrer an und versucht sie zu beschützen doch schon bald merkt er, dass Rachel nicht nur Gedanken lesen kann …

Der Handlungsverlauf
Die Geschichte beginnt schon recht spannend da Sam ziemlich schnell Rachel begegnet und die beiden sofort vor den Soldaten fliehen müssen.
Dargestellt wird die Handlung aus mehreren Perspektiven. Hauptsächlich von Sam dem Veteranen und Martin Gaul, dem Chef einer Rüstungsfirma, der alles daran setzt, die beiden zu finden und zu töten.
Oft wirkt die Handlung etwas unrealistisch, da Sam und Rachel stets auf den letzten Drücker entwischen können, andererseits überzeugte die Geschichte mit viel Action und Kampfszenen, die dank der guten Beschreibung wirklich spannend dargestellt wurden.
Sehr interessant fand ich Rachels Fähigkeiten, die so ausführlich beschrieben wurden, das es mir leicht viel sie zu unterscheiden und vorzustellen. Beeindruckend fand ich auch, dass der Autor es gekonnt schafft, verschiedene Handlungsstränge miteinander zu verweben, ohne dass die zahlreichen Personen, mich verwirrt hätten.

Die Figuren
Die Beschreibung der einzelnen Personen finde ich sehr gelungen, auch wenn sie zwischendurch Klischees erfüllt.
Sam hat eine ziemlich schmerzhafte Vergangenheit und verfügt als Veteran über viel militärisches Wissen und einem starken Überlebensinstinkt. Er flieht mit Rachel und versucht sie nach besten Gewissen zu schützen.
Rachel ist ein kleines Mädchen das über besondere Fähigkeiten verfügt und sich zunächst an nichts anderes erinnern kann außer ihrer Gefangenschaft. Sie war für mich die interessanteste Person, da sie von Geheimnissen umgeben ist, die man natürlich lösen möchte.
Martin Gaul, der Bösewicht dieser Handlung und Chef der Rüstungsfirma. Er versucht mit aller Macht die beiden zu finden, um sie töten zu lassen.
Es gibt noch viele andere Personen, die eine wichtige Rolle in dieser Geschichte spielen, die ebenfalls überzeugend dargestellt wurden.

Der Sprecher
Uve Teschner, versteht es auch in dieser Geschichte wieder einmal, jeder Person die richtige Stimme zu verleihen um ihre Emotionen und Rolle glaubhaft darzustellen. Auch die verschiedenen, wichtigen Situationen konnte er perfekt betonen. Er verlieh seiner Stimme die nötige Spannung, wenn es sehr actionreich wurde, konnte aber auch die etwas ruhigeren Passagen sehr gut beschreiben.
Es machte unheimlich Spaß ihm zuzuhören.

Die Spieldauer
Mit ca. 6 Stunden und 56 Minuten hatte die Geschichte genau die richtige Länge. Dank der vielen spannenden Szenen verging die Zeit wie im Flug. Länger hätte ich sie auch gar nicht haben wollen, dann wäre es vielleicht doch etwas langatmig geworden.

Fazit
Mindreader wurde für mich zu einem guten und vor allem spannenden Hörerlebnis. Auch wenn die Handlung einige Klischees erfüllte und stellenweise vorhersehbar war, so überzeugte sie mich dank der gekonnten Verknüpfung, zahlreicher Handlungsstränge, die diese Geschichte noch viel interessanter machten, als sie eh schon ist.
© Michaela Gutowsky

2 Kommentare zu “Mindreader /Patrick Lee

Kommentar verfassen