Meine „große“ Liebe …

Hallo zusammen,
eigentlich habe ich es nicht so mit Rüden. Die wollen immer nur das eine, nämlich an meinen Hintern und der gehört nur mir allein.
Jedoch gibt es da Mickey, einen ganz besonderen Rüden, den schönsten und liebsten Rüden in der ganzen Eifel!

Mickey sieht nicht nur gut aus, ist groß und gut gebaut, nein er beschützt mich auch. Okay manchmal nutz ich das dann aus, um zu testen, wie sehr er mich liebt. Dann schlag ich Krach bei den anderen Hunden und er muss dann für mich einspringen.
Was er auch macht, über den Ärger den er dann bekommt, reden wir jetzt aber mal nicht *flöt*.

 

 

Mickey ist einfach nur klasse, mit ihm kann ich spielen, kuscheln wenn mir kalt ist und ich fühle mich bei ihm rund um sicher. Er nimmt mich meist auch ernst, rennt mich trotz seiner Größe nicht um, wie die anderen tollpatschigen Rüden und vor allem pinkelt er nicht jeden Meter an einem Baum, sodass ich nicht gelangweilt auf ihn warten muss!


Frauchen mag ihn auch sehr und lässt mich meist gewähren, wenn ich mit „Herzchen in den Augen“ ihm entgegenlaufe.
Leider sehen wir uns nur sehr unregelmäßig, denn wir führen eine dieser modernen „Fernbeziehungen“ immerhin trennen uns ca. 3 km und der Zeitmangel von unseren beiden Frauchen. *theatralisch seufze*.
Er ist MEIN Rüde, der eine unter den vielen und ich freue mich schon auf das nächste Treffen mit ihm.
Verliebte Pfotengrüße,
Joy!
© Michaela Gutowsky

Kommentar verfassen