Kleine Schildchen für Muffins, Pflanzen und vielem mehr

Muffinschildchenbeitragsbild
Hallo zusammen,
nachdem es die letzte Zeit so oft hier selbst gemachte Karten gab, wollte ich etwas anderes ausprobieren. Schuld daran war mein Gewächshaus, denn dort hatte ich einiges an Gemüse gesät und mir ganz intelligent (wie ich zumindest glaubte) auch die Tütchen dazu gestellt, damit ich stets weiß, wo was wächst – oder auch nicht.
Soweit so gut, wäre da nicht die Tatsache, dass Erde feucht ist und die Tütchen irgendwann auch.
Damit das Ganze nicht in völliges Rätselraten ausufert, habe ich mir schnell einige Etiketten ausgestanzt und laminiert. Und da ging der Wahn wieder los!
Warum nur fürs Gewächshaus, so was geht auch für Blumen und Muffins und überhaupt für alles, was man verschenken möchte und einen weichen Untergrund hat.
Muffinschildchen1
(Bitte beachtet, dass die Schildchen nicht so groß sind (dank Zahnstocher), sondern der kleine Mini-Muffin etwas täuscht) 😉
Was braucht Ihr dafür?
* Heißklebepistole
* Zahnstocher
* Laminiergerät
* Stempel und Stempelkissen oder Stifte zum beschriften oder bemalen
* Stoffbändchen
* Fotokarton oder buntes Papier
* Stanzen, Stanzformen (oder ihr zeichnet Euch Schablonen vor und schneidet diese mit der Hand aus)
* Schere

So habe ich sie dann gemacht:
Ich hab meine Big Shot und die Stanze „dekoratives Etikett“ rausgekramt, die Etiketten ausgetanzt, mit verschiedenen Farben und Sprüchen bestempelt und zum Schluss laminiert.
(Wenn ihr weder Big Shot noch eine Stanze habt, ist das auch kein Problem.
Malt Euch ein Herz oder z. B. Kreis auf (nehmt irgendwas kleines, rundes zur Hilfe und zeichnet es nach) und schneidet Euch diese Schablonen mit der Hand aus.)
Danach habe ich die Etiketten mit der Hand ausgeschnitten (ja, ich gebe es zu, sie sind zeitweise etwas unrund *hust), man könnte aber auch sagen „Das gehört so!“ 😉
Beim „dekorativen Etikett“ war ich sogar ganz mutig (Kenner werden jetzt entsetzt die Augen aufreißen) und hab mit der Stanze durchs die Laminierfolie gestanzt. Klappte prima, zu oft würde ich das allerdings auch nicht machen. 😉
Nachdem die Schildchen fertig ausgeschnitten waren, feuerte ich die Heißklebepistole an.
Mit dieser befestigte ich dann jeweils einen Zahnstocher hinten auf das Schildchen.
Wenn ihr einen zweiten Zahnstocher zur Hilfe nehmt, kleckert das Zeug nicht ganz so wild und lässt sich sauberer verteilen. 😉
Muffinschildchenrückseite
Das Ganze hab ich dann schön antrocknen lassen und danach noch mit verschiedenen kleinen Schleifen verziert.
Muffinschildchen3

Muffinschildchen4

Muffinschildchen2
Natürlich kann man sie noch weiter dekorieren, mit kleiner Streudeko usw. aber mir gefielen sie erst einmal so, wie sie sind.
Wie gefallen sie Euch denn?
Habt Ihr auch hier wieder Favoriten?

7 Kommentare zu “Kleine Schildchen für Muffins, Pflanzen und vielem mehr

    • Ah, also die Form ist mit der Stanze „Dekoratives Etikett“ von Stampin Up! gemacht.
      und dann mit dem passenden Stempel 🙂
      Das finde ich das tolle an Stampin Up. Die Stanzen sindoft kompatibel mit anderen Stempeln der Firma 🙂

  1. Guten Morgen Ela,

    Tolle Idee 🙂 , das muss ich später gleich mal nachbasteln. Ich bin nämlich auch so ein Hobbygärtner. Säe irgendwelche Beutelchen oder stecke kleine Pflänzchen ins Beet, dazu die Tütchen oder Stecker und wenn ich es mir beim nächsten mal anschauen, hat der Regen alles unkenntlich gemacht 😉 . Schlau gedacht, schnell bei Tedi Plastikstecker besorgt, wasserfesten Stift natürlich vergessen, mit Kuli beschriftet……… und von der Sonne völlig ausgebleicht, grrr.
    Mir gefällt das rechteckige Schildchen besonders. Die Form ist toll.

    Ganz liebe Grüße
    Carmen

Kommentar verfassen