Immer wieder Sonntags #57: Spannendes und Mysteriöses, Unterhaltsames und vor allem Weihnachtliches …


Hallo zusammen,
Überraschung!!! Nach genau 5 langen Monaten habe ich endlich wieder Zeit, Ruhe und vor allem Lust dazu, meine Neuzugänge zu bloggen.
Dabei sind wieder verschiedene Genres abgedeckt, es dürfte also vielleicht der eine oder andere Buchtipp dabei sein und ja, auch zwei Weihnachtsbücher, die mir so oft empfohlen wurden, haben sich mit eingeschlichen.
Doch fangen wir zuerst mit meinem Buchgewinn von der Leseparty bei Jess von primeballerinas books und Petzi von  Die Liebe zu den Büchern an.
Eine signierte Ausgabe von „Leons Erbe“ von Michael Theißen.
Dieser Titel fiel mir jetzt schon so oft auf verschiedenen Blogs auf und ich bin sehr gespannt, ob mich dieser Thriller ebenfalls begeistern kann. Ich finde er klingt ja von der Beschreibung her recht interessant.
Katjas Sohn Leon kommt bei einem Autounfall ums Leben. Erst sechs Monate zuvor verschwand ihre Schwester spurlos. Als sie auf der Trauerfeier ihres Sohnes einen Anruf erhält, überschlagen sich die Ereignisse. Leon hat seiner Mutter eine Kiste vererbt. Diese enthält ein Armband, das ihrer Schwester gehörte. Wie kam er in diesem Besitz und wieso hinterlegte er es bei einem Notar?
Für Katja beginnt eine Suche und sie ahnt nicht, welches Familiengeheimnis sie da lüftet …

Um ein wenig bei der Spannung zu bleiben, stelle ich Euch den nächsten Neuzugang vor, den ich hoffentlich ganz bald lesen kann.
Ich liebe an kalten Tagen, in denen es früher dunkel wird, spannende, mysteriöse oder auch gruselige Geschichten.
Mysteriös soll es da mit „Die Übersinnlichen“ von Susanne Rauchhaus werden.
Die 17 jährige Jana besitzt die Fähigkeit, „Trugbilder“ zu erschaffen. Als die Bilder immer realer werden, schickt man sie auf ein abgelegenes Internat, auf dem alle Schüler paranormale Begabungen haben. Bald kommt es zu rätselhaften Erscheinungen und Angriffen. Jeder der Schüler ist verdächtig und Jana stellt sich die Frage: Wem kann sie noch vertrauen?

Wem das bisher zu spannend oder unheimlich wurde, dem wird vielleicht „Hotel kann jeder – Meine Frau, unser Wohnwagen und ich“ von Andreas Austilat gefallen.
Ich weiß gar nicht mehr wie ich auf diesen Autor aufmerksam wurde aber ich meine, es lag daran, dass ich nach Geschichten suchte, in denen ein Wohnwagen mitspielte. In seinem Roman beschreibt er, wie er zum Wohnwagen kam, nachdem er seine Frau kennenlernte, die aus einer Camper-Familie stammt.
Ihr kennt ja mein Camperherz sicherlich mittlerweile, wobei dieser Titel sicherlich auch Leser anspricht, die mit Camping nichts anfangen können. 🙂
Da es von der Beschreibung her äußerst unterhaltsam klingt, sind wahrscheinlich lustige Lesestunden vorprogrammiert. 🙂
„Meine Frau stammt aus einer Camper-Familie. Ich wusste nicht, was das bedeutet. Mein Gott, ich war verliebt, da hört man nicht immer so genau hin. Die Fotos von diesem zahnsteinfarbenen Ei, das ihr Vater hinter dem Auto herzog und in dem sie die Sommer ihrer Kindheit verbracht hat, hielt ich für farbstichige Erinnerungen aus ihrer Vergangenheit. Ich hatte ja keine Ahnung, dass dies mal meine Gegenwart werden würde …“ (Quelle: Buchrückentext, Goldmann Verlag)

Kommen wir noch mal auf die jetzige Jahreszeit zurück. Das erste Weihnachtsbuch „Weihnachtsgeschichten am Kamin 31“ habe ich bereits gelesen und die Rezension dazu folgt noch die Tage.
Eigentlich habe ich auch genug Weihnachtsbücher auf dem Sub aber die folgenden Bücher, die mir schon mehrfach auf verschiedenen Blogs empfohlen wurden, mussten einfach noch mit dazu.
Drei Wünsche“ von Petra Oelker ist ein recht dünnes Buch und es wird sich mit 125 Seiten wohl sehr schnell lesen lassen.
Auf dem Weihnachtsmarkt im Hamburger Dom suchen drei Frauen ihr Glück. Theda hat ihre Stelle verloren und eine Vernunftsehe scheint der einzige Ausweg.
Augusta hadert mit dem Tod ihrer Freundin und fühlt sich trotz des Trubels allein.
Elsi ist verliebt und ihr Vater ist alles andere als einverstanden.
Drei Frauen – die alle auf ein Weihnachtswunder hoffen.

Ich glaube „Dash & Lilys Winterwunder“ von Rachel Cohn und David Levithan ist eines der bekanntesten Weihnachts-  bzw. Winterbücher, der letzten Jahre.
Auf unzähligen Blogs habe ich positive Rezensionen dazu gelesen und ich freue mich schon sehr darauf, bald selbst diese Geschichte lesen zu können.
Kurz vor Weihnachten entdeckt Dash in einer Buchhandlung ein Notizbuch, in dem ein Mädchen namens Lily, den Finder zu einem Spiel auffordert.
Gegenseitig stellen sie sich in New York Aufgaben, die es zu lösen gilt. Dabei lernen sie sich immer besser kennen und ein erstes Date wäre nur logisch, doch was wenn dieses Treffen sie enttäuschen könnte?
Werden sich die beiden zu einem Date trauen?

Na, war da etwas für Euch dabei oder kennt Ihr sogar eines der Bücher?
Welches sollte ich davon als Erstes lesen, was meint ihr?
Ich schwanke ja zwischen „Die Übersinnlichen“ oder „Dash und Lily“, mal sehen, worauf ich dann tatsächlich Lust habe.
Wenn Ihr Lust habt, postet mir den Link zu Euren Neuzugängen in die Kommentare, dann schaue ich gerne mal vorbei!

Liebe Grüße
Ela

8 Kommentare zu “Immer wieder Sonntags #57: Spannendes und Mysteriöses, Unterhaltsames und vor allem Weihnachtliches …

  1. Guten Morgen, meine Liebe!

    Da hattest du ja eine ganz schön bunte Mischung an Neuzugängen :). Von „Leons Erbe“ habe ich schon vor einer ganzen Weile das erste Mal gehört, wusste aber nicht, dass es in der Zwischenzeit auch eine Print-Ausgabe gibt … Die Meinungen zu dem Buch gehen jedenfalls ganz schön auseinander, hab ich gesehen, deswegen ist es nicht unbedingt auf meinem Radar gelandet …

    Mit Weihnachtsbüchern hab ich es übrigens nicht unbedingt, die meisten sind mir schon wegen des Themas Liebe viel zu vorhersehbar. Ich bin ziemlich sicher der Typ, der wohl eher einen Thriller lesen würde als einen Weihnachtsroman :D.

    Ich hab dich übrigens für einen TAG nominiert, wenn du magst: https://leseratz.blogspot.co.at/2016/11/der-einsc

    Liebe Grüße
    Ascari

    • Hi Ascari,
      ich meine auch, ich hätte schon einige verschiedene Meinungen zu „Leons Erbe“ gelesen und erst mal Abstand genommen aber die Inhaltsbeschreibung macht mich weiterhin neugierig daher bekommt es eine Chance.
      Wegen dem TAG schaue ich gleich mal bei dir vorbei, der Link funktioniert leider nicht 🙁
      Liebe Grüße
      Ela

  2. Hi Ela

    Ich finde ja, „Die Übersinnlichen“ hört sich echt spannend an. Da bin ich echt schon auf deine Rezi gespannt! 😀

    Liebe Grüße
    Jessi

  3. Huhu liebe Ela,

    da durften aber viele wundervolle Neuzugänge bei dir einziehen! 🙂

    Vor allem „Dash & Lilys Winterwunder“ klingt so wundervoll, das ist sicher die perfekte Weihnachtslektüre. Ich mag die Bücher von David Levithan wirklich gerne. 🙂

    Ich wünsche Dir ganz viel Spaß beim Lesen deiner neuen Buchschätze! <3

    Ganz liebe Herbstgrüße und Dir noch einen schönen Sonntag,
    Hannah

    • Hallo Hannah
      ja oder? Ich bin im Grunde genommen auf jedes einzelne Buch sehr gespannt.
      Ich denke, Dash & Lily kommen aber auf jeden Fall die nächsten Tag mit dran 🙂
      Liebe Grüße und auch Dir einen schönen Sonntag,
      Ela

Kommentar verfassen