Immer wieder Sonntags #47: Verschiedene Stimmen im Ohr, Mord beim Weihnachtsschießen und im Kampf gegen den Drachen

???????????????????????
Hallo Ihr Lieben,
auch diesen Sonntag kann ich Euch wieder Neuzugänge zeigen, doch diesmal gab es nicht nur im Bücher- und Hörbücherregal Zuwachs, sondern auch Musik für die Ohren und Futter für meine PS3.
Ihr seid gespannt?
Dann schaut was bei mir eingetroffen ist 😉
Beginnen wir ganz normal mit den Büchern.

Wie bei einigen anderen ist auch bei mir „Zerschunden“ von Michael Tsokos eingetroffen.
In diesem Thriller geht es um einen Serienkiller, der auf deutschen Flughäfen zuschlägt und es auf alleinstehende Frauen abgesehen hat. Für Rechtsmediziner Fred Abel wird es persönlich, da ein alter Freund in Verdacht gerät.
Ich bin sehr gespannt darauf, denn mir schon der Thriller „Abgeschnitten“ gefallen, den er gemeinsam mit S. Fitzek geschrieben hat.
Andererseits befürchte ich, dass wieder eine neue Reihe auf mich zukommt, denn hier handelt es sich um einen Auftakt, und wie einige bereits wissen, bin ich quasi „Reihensüchtig“ 😉

Gut getroffen“ von Fredrika Gers musste natürlich, um mein Fernweh zu lindern, auch schnellstens in mein Regal. Kommissar Holzhammer ermittelt diesmal in einem Mord, der sich beim Berchtesgadener Weihnachtsschießen ereignet hat, also passt es doch perfekt für die kommende Jahreszeit.

Weiter geht’s mit den Hörbüchern …
Und Du bist nicht zurückgekommen“ von M. Loridan – Ivens ist eine authentische Geschichte, die über das Leben in und nach Auschwitz erzählt, die die Autorin erleben musste, also sie gemeinsam mit ihrem Vater nach Auschwitz gebracht wurde.
Ich hab das Hörbuch gestern beendet und kann jetzt schon sagen, dass es sehr bewegend und ernst und vor allem persönlich ist. Nicht nur aufgrund der Thematik, sondern weil es in Briefform an den Vater erzählt wird, den Marcellin sehr vergötterte.

Klar ist es Liebe“ von Sandy Hall wurde ja mittlerweile auf verschiedenen Blogs vorgestellt. Ich bin sehr gespannt auf diese Geschichte, da es eine „etwas andere“ Liebesgeschichte sein soll und es ein Hörspiel mit 14 verschiedenen Stimmen ist.

Ich hatte ja bereits oben erwähnt, dass ich auch mein CD-Regal etwas erweitern wollte.
Lange Zeit schon verfolge ich den musikalischen Weg von Ed Sheeran, der mich schon lange vor dem Soundtrack „I see fire“ zu „Der Hobbit 2“ beeindrucken konnte. Nun habe ich mir endlich sein aktuelles Album „X ed Sheeran“ zugelegt und höre es derzeit rauf und runter. Es gibt von all den Songs wirklich nur 2, die mir weniger gefallen. Hört einfach mal rein, ich bin sicher, auch Euch könnte er gut gefallen.

Da nun der Herbst beginnt, bin ich natürlich auch wieder mehr im Haus und widme mich dann auch mehr meiner Playstation 3.
Durch einige Lets Plays bin ich auf „The Elder Scrolls – Skyrim V “ gestoßen und war zunächst etwas skeptisch aber wollte dieses Rollenspiel unbedingt mal selbst spielen.
Gestern habe ich es mal angespielt und bisher gefällt es mir ganz gut. Ist noch ein wenig verwirrend aber ich denke da findet man sich relativ gut rein.

So, das war es nun mit den abwechslungsreichen Neuzugängen 😉
Ich wünsch Euch einen tollen Sonntag und falls Ihr Lust habt, schreibt mir doch, welche Neuzugänge ihr kennt oder Euch interessieren.
LG Ela

4 Kommentare zu “Immer wieder Sonntags #47: Verschiedene Stimmen im Ohr, Mord beim Weihnachtsschießen und im Kampf gegen den Drachen

  1. Huhu Ela,
    na da hast du dir ja einiges vorgenommen. Ganz besonders gespannt bin ich auf deine Meinung zum Tsokos. Ich kenne bisher nur das „Projekt Abgeschnitten“ und das gefiel mir nicht so gut. Ich denke allerdings, dass mich der Part des Fitzek nicht so zusagte, denn das rein medizinische fand ich klasse, nur die für mich mega unrealistische Story drumherum hat mir den Spaß verleidet 😉

    Bin gespannt, wie dir „Klar ist es Liebe“ gefällt <3

    Nun komme mal gut in die Woche und ich denk an euch…du weißt schon 🙂
    Alles Liebe Heike

    • Hallo Heike,
      es ist auch für mich als Leser immer schwer wenn zwei Autoren an einem Buch geschrieben haben 🙂
      Die Rezi zu „klar ist es Liebe“ kommt die Tage 🙂
      Lieb drücke,
      ELa

  2. Huhu Ela,
    hach ist ja witzig:
    „Klar ist es Liebe“ habe ich gelesen und geliebt. Ich habe so davon geschwärmt, dass sogar Michi es lesen mag bevor Mama es lesen darf.
    Tsokos hab ich mich nicht dran getraut, weil ich seine rein informativen Tatsachenbücher so toll finde und Angst habe enttäuscht zu werden.
    Skyrim habe ich auch hier, aber wir sind noch nicht groß zum Spielen gekommen.
    Ich wünsch dir auf jeden Fall viel Spaß mit den ganzen Neuzugängen.

    LG,
    Bücherfee

    • Huhu,
      das ist echt witzig 🙂
      Hast du Skyrim denn schon mal angespielt? Mich würde dann Dein Eindruck echt interessieren wenn Du es mal etwas intensiver spielst 🙂
      LG Ela

Kommentar verfassen