Im Schatten das Licht / Jojo Moyes

Kurzbeschreibung
Die 14 jährige Sarah lebt bei ihrem Großvater. Beide verbindet die Liebe zu Pferden.
Als ihr Großvater einen Schlaganfall schlägt sich Sarah alleine ohne jegliche Unterstützung durch, aus Angst, in ein Heim oder eine Pflegefamilie zu kommen.
Doch dann kommt ihr die Anwältin Natasha auf die Schliche.
Diese lebt seit einem Jahr von ihrem Mann Mac getrennt, der wiederum plötzlich wieder in London ist. Die beiden müssen sich irgendwie arrangieren, bis das gemeinsame Haus verkauft ist.
Es scheint als könnte Sarah die beiden versöhnen, dabei ahnt keiner, dass Sarah selbst ein großes Geheimnis vor den beiden hat.

Meinung
Jojo Moyes beschreibt in ihrem neuen Roman eine sehr spannende und liebevolle Geschichte, die nicht nur sehr viel Wissen über Pferde und Dressurreiten vermittelt, sondern auch über Liebe und Vertrauen erzählt.
In dieser Handlung gibt es drei Hauptfiguren, deren Handlungsverläufe miteinander verknüpft sind, und die am Ende gekonnt miteinander verbunden werden.
Zum einen ist da die 14 jährige Sarah, die bei ihrem Großvater aufwächst und gemeinsam mit ihm und ihrem Pferd jeden Tag trainiert.
Doch auch die Natasha und Mac, die beide kurz vor der Scheidung stehen, sind Teil dieses Romans und sorgen aufgrund ihrer Konflikte für Spannung aber auch Unterhaltung.
Die drei Personen finden zueinander, brauchen sich gegenseitig und haben dennoch Geheimnisse.
Immer wieder wechselt die Perspektive zwischen Vergangenheit und Gegenwart und den drei Personen.
Dabei beschreibt Jojo Moyes die jeweilige Handlungskulisse sehr bildhaft und es fiel mir sehr leicht, mir die beschriebenen Orte und Szenen bildlich vorzustellen.
Ganz besonders interessant fand ich die Szenen, in denen Sarah und ihr Pferd beschrieben werden.
Selbst als Laie sind die verschiedenen Parts einfach erklärt und so wird man nicht mit unnötigem Fachwissen verwirrt.
Überraschende Wendungen sorgen für Spannung und Dramatik, trotzdem bleiben einige Ereignisse vorhersehbar und manche wirken auch ein klein wenig überzogen.
Auch einige Längen lassen sich nicht verleugnen, dafür bietet die Geschichte aber viel Tiefe und kann durch ihre Figuren und der wunderbaren Handlungskulisse berühren und überzeugen.

Denn die Beschreibung der Charaktere ist sehr gut gelungen.
Ob es sich um die Hauptfiguren oder auch die Nebenfiguren handelt, sie alle sind mit genug Details ausgeschmückt, um greifbar und authentisch zu wirken.
Ganz besonders Sarah, Mac und Natasha fand ich großartig. Sie haben ihre Fehler aber auch unheimlich liebenswerte Seiten und im Grunde genommen mochte ich alle drei gleichermaßen.
Es gibt noch einige andere Personen, die ziemlich wichtig für den Handlungsverlauf und überzeugend beschrieben sind. Auf diese kann ich aber leider nicht näher eingehen, ohne zuviel vom Inhalt zu verraten.

Luise Helm liest diese Geschichte wunderbar vor.
Sie verfügt über eine energische aber angenehme Stimme, kann sich sehr gut in verschiedene Akzente versetzen und passt sich jeder Figur und dem dementsprechenden Alter an.
Ihr Sprachtempo ist schnell und es macht immer wieder Spaß ihr zuzuhören.

Fazit
„Im Schatten das Licht“ ist eine schöne und berührende Geschichte die von Liebe, Vertrauen und Vergebung erzählt.
Eine Geschichte, die mich voll und ganz in ihren Bann ziehen und mit einer Freundschaft zwischen Mensch und Tier und drei wunderbaren Hauptfiguren voll und ganz faszinieren und verzaubern konnte.

Weitere Informationen zu diesem Hörbuch
Titel: Im Schatten das Licht
Autor: Jojo Moyes
Sprecherin: Luise Helm
Verlag: Argon Verlag
ISBN: 978-3-8398-1502-1
Laufzeit: Autorisierte Lesefassung, 9 Std. 2 Min.
Erschienen am: 27.01.2017

10 Kommentare zu “Im Schatten das Licht / Jojo Moyes

  1. Hallo Ela,

    eine wundervolle Rezension hast du da geschrieben!

    Leider habe ich immer noch kein Buch von Jojo Moyes gelesen, dabei steht „Ein ganzes halbes Jahr“ schon ewig auf meiner Wunschliste bzw. meiner Leseliste.
    „Im Schatten das Licht“ klingt wirklich verlockend, ich werde es gleich mal auf meine Wunschliste schreiben. 🙂

    Ganz liebe Grüße und Dir noch einen wunderschönen, frühlingshaften Sonntag,
    Hannah <3

    • Hallo Hannah,
      ganz lieben Dank für dein Lob. Ich freue mich wenn Dir die Rezension gefällt.
      „Ein ganzes halbes Jahr“ und auch den Nachfolger davon, habe ich bereits gelesen und war sehr bewegt.
      „Im Schatten das Licht“ ist natürlich eine ganz andere Geschichte, auch von der Thematik, aber eben auch sehr schön.
      Ich bin gespannt wie dir die Romane von der Autorin gefallen werden wenn Du sie dann mal liest.
      Liebe Grüße
      Ela

  2. Mich ärgert gerade bei dem Buch sehr, dass ich nur ganz wenig Lesezeit habe… das steht doch auch zuhause, als Print und lächelt mich immer an… aber bald!! Irgendwie hätte ich da jetzt wirklich Lust drauf 🙂

      • Leider nicht…ich möchte auch das Buch, an dem ich schon wieder gut 4 Wochen hänge, auslesen und dann mal wieder harten Stoff… mir fehlt einfach der freie Kopf zum unbeschwerten Lesen… Ist zuviel im realen Leben und ich hab das Gefühl, das hört gar nicht mehr auf 🙁

        • Das kenne ich leider selbst grad so gut.
          Seit 4 – 5 Tagen habe ich so gut wie nichts wirklich gelesen.
          Wenn ich mal 20 Seiten schaffe bin ich froh.
          Dafür klappt das Hörbuch hören aber ganz gut.
          Drück dich mal lieb!

  3. Hallo Ela,
    Gerade habe ich gesehen, dass Du ein Hörbuch von Jojo Moyes rezensiert hast. Erst vor kurzem habe ich von der Schriftstellerin „Ein ganzes halbes Leben“ angehört und war sehr begeistert. Wobei mir der 1. Teil, den ich gelesen habe, gar nicht so gut gefallen hat. Durch Deine heutige Rezension hast Du mich richtig neugierig gemacht. Fand die Sprecherin unheimlich toll und wenn ich mich nicht irre, ist es wieder die gleiche. Werde mir diesen Roman mal bei Audible vormerken. Danke Dir und ich hoffe, dass es Dir und Joy gut geht. Liebe Grüße Renate von Nadys Bücherwelt

    • Hallo Nady,
      Ja genau, es ist die selbe Sprecherin wie bei „Ein ganz neues Leben“.
      Ich hoffe er kann dich genauso begeistern wie mich, kleine Vorwarnung: Er ist völlig anders als die beiden erwähnten Romane. 🙂
      Uns gehts gut, danke der Nachfrage! 🙂
      Der Tierarzt war bei der Impfung neulich sehr mit Joy zufrieden, nur leider merkt man trotz allem einen deutlichen Verschleiss hinten.
      Hoffe dir geht es auch gut?
      LG Ela

Kommentar verfassen