ES / Stephen King


Kurzbeschreibung
1957 hat alles begonnen, als der kleine Georgie das erste Opfer wurde.
ES brach über die kleine Stadt Derry herein und eine grausame Tat folgte auf die Nächste.
25 Jahre später ruft Mike Hanlan seine sechs Freunde zusammen, um sie an ihren Schwur zu erinnern.
Damals hatten sie ES in der Kanalisation gejagt und sich geschworen, zurückzukehren sollte ES je wieder auftauchen.
Und ES ist zurück!
Mit all seinem Grauen …

Meinung
Stephen Kings Werke begleiten mich seit meiner Jugend.
Von je her zog mich seine Art, Kleinstädte und ihr Grauen zu beschreiben, in seinen Bann.
„ES“ ist für mich eine der Geschichten von früher, an die ich mich besonders gut erinnern kann.
Doch wenn man wie ich, das Buch bereits in den 90ern gelesen hat und auch die Verfilmung geschaut hat, dann hat man gewisse Bilder im Kopf, die sich durch die eigene Fantasie bereits festgesetzt haben.
Um so gespannter war ich darauf, ob dieser Grusel den ich einst verspürte, sich auch in der neuen Hörbuchversion umsetzen ließ.

Doch die schaurige und bedrückende Atmosphäre war meiner Meinung nach sofort da!
Die Geschichte wird abwechselnd in der Vergangenheit und Gegenwart erzählt und spiegelt die Kindheit und das Erwachsenenalter der sechs Freunde wieder.
Man spürt deutlich Stück für Stück eine stetige Bedrohung im Handlungsverlauf, die sich im Laufe der Zeit mehr und mehr erhöht.

Somit setzt der Autor also nicht nur auf eine beklemmende Atmosphäre, sondern eben auch auf Schockmomente.
Doch wer ausschließlich Gesplatter sucht, wird mit ES wohl falsch beraten sein.
Denn S. King beschreibt zwar seine Geschichte mit zahlreichen Details, geht dabei aber eben auch sehr in die Tiefe und widmet sich besonders intensiv seinen Charakteren und ihren Schicksalen.
Natürlich verzichtet auch er nicht auf blutige Details und ganz besonders nicht auf die vulgäre Ausdrucksweise.
Jedoch setzt er dabei eben nicht so sehr auf den Ekelfaktor, sondern eher auf den Gänsehautfaktor!
Doch genau mit dieser Detailverliebtheit hatte ich diesmal etwas Probleme.
Denn das Hörbuch besitzt über 51 Std. Hörzeit in der ungekürzten Version und ich gebe zu, manchmal hätte ich mir gekürzte Stellen gewünscht, um etwas weniger langatmige Passagen bewältigen zu müssen.
Denn genau diese bleiben leider nicht aus.

Doch wie schon erwähnt, sind die Charaktere auch mit sehr viel Tiefe ausgestattet.
Sie wirken greifbar, nicht zu glatt, sondern mit Ecken und Kanten, was sie noch viel authentischer werden lässt.
Und so werden aus „Verlierern“ eben „Sieger“ denn ihre Makel schweißen sie zusammen und es entsteht eine großartige, intensive Freundschaft zwischen den Kindern.
Der Wechsel zwischen Kindheit und Erwachsenenalter ist unheimlich gut gelungen, denn über all die Stunden kann der Hörer oder Leser verfolgen, wie diese sich ihren Ängsten stellen müssen und sich im Laufe der Zeit in ihrem Leben weiterentwickeln.
Aber Stephen Kind hat auch ein Händchen für echte Bösewichte.
Dies fällt erneut wieder bei den Nebenfiguren auf, die es schaffen, sich immer wieder in den Vordergrund zu drängen und für den einen oder anderen Horror sorgen.

Dafür sorgt natürlich auch David Nathan, der wieder einmal die perfekte Besetzung ist, um dieses Hörbuch zu vertonen.
Seine Stimme wechselt zwischen sämtlichen Gefühlen und er versteht es gekonnt, die Bedrohung zu verkörpern, wenn er mit seiner Stimme den Clown imitiert, der seine Opfer mit süßen Versprechungen anlockt.
Auch die sechs Freunde schafft er sehr gut zu imitieren, ganz besonders fällt dies auf, wenn er das Stottern eines der Protagonistin imitiert, und selbst die Nebenfiguren sind ihm sehr gut gelungen.
Dies machte die Geschichte für mich noch intensiver und sorgte bei den schaurigen Momenten für einen zusätzlichen Gänsehauteffekt.

Fazit
„ES“ konnte mich erneut begeistern, auch wenn es streckenweise etwas langatmig wurde.
Hier hätte ich eine gekürzte Fassung vorgezogen denn über 51 Stunden Hörzeit wurden auf Dauer für mich dann doch zu einer Herausforderung.
Trotzdem: Die gruselige Atmosphäre aus meiner Jugend ist immer noch da und das Kopfkino von früher ebenfalls!
Von daher empfehle ich Euch: Nichts wie los nach Derry, in das grauenvolle Abenteuer der sechs Freunde!

Weitere Informationen zu diesem Hörbuch
Titel: ES
Autor: Stephen King
Sprecher: David Nathan
Verlag: Random House Audio
ISBN: 978-3-8371-4052-1
Laufzeit: ungekürzte Lesung, 51h 52
Erschienen am: 14.08.2017

2 Kommentare zu “ES / Stephen King

  1. 🙂 Auch ein Klassiker!
    Ich weiß gar nicht, wie oft ich den Film jetzt schon gesehen habe, also die „Urfassung“ und ich freu mich gerade auf die Neuverfilmung. Und das Buch habe ich mittlerweile 5 mal gelesen… Und immer und immer wieder packts mich 🙂 Hörbücher sind ja generell nichts für mich, von daher wären 51 Stunden auch noch mal zusätzlich eine Abschreckung 😉 Aber ich freue mich immer wieder, wenn ich wo lese, dass jemand sich mit meinem Lieblingsautor beschäftigt 🙂

    Liebst
    Bine

    • Hi Bine,
      ja das geht mir mit vielen seiner Geschichten so.
      „Needful Things“ ist zum Beispiel auch eine, die ich mehrfach gelesen hab, „Shining“ natürlich auch.
      ich sag ja, seine Bücher und Filme begleiten mich seit meiner Jugend. 🙂
      Liebe Grüße
      Ela

Kommentar verfassen