Elanus / Ursula Poznanski


Titel:
Elanus
Autor: Ursula Poznanski
Sprecher: Jens Wawrczeck
Verlag: Der Hörverlag
ISBN: 978-3-8445-2322-5
Laufzeit: 11h 33
Meine Meinung:
Kurzbeschreibung
Der siebzehnjährige Jona ist überdurchschnittlich intelligent, was ihn bei seinen Altersgenossen nicht beliebter macht. Doch gegen das Mobbing hat er ein ziemlich fieses Hilfsmittel:
Er besitzt eine kleine Drohne, mit der er dank Hilfe von Spyware, seine Opfer ausspionieren kann. Dumm nur, dass er selbst scheinbar auch überwacht wird. Die Zufälle häufen sich, die beweisen, dass tatsächlich jemand hinter ihm her ist.

Eindruck
Zuviel Intelligenz kann auch dumm sein …
Dies beweist Jona, der pfiffige Protagonist aus Ursula Poznanskis neuen Jugendroman, der nicht nur sich, sondern auch andere Menschen mit seiner kleinen Drohne in Gefahr bringt.
Warum und weshalb werde ich hier bewusst nicht verraten, denn die Handlung ist von Anfang bis Ende spannend und faszinierend und sollte selbst, ohne jegliche Vorkenntnisse, erlebt werden.
Gehörten Drohnen anfangs noch zu Science-Fiction sind sie heute aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken, wenn es zum Beispiel um Luftaufnahmen auf öffentlichen Veranstaltungen geht.
Diese Tatsache an sich verleiht diesem Roman schon einen kleinen Gruselfaktor, denn hier dient sie eben dem Missbrauch von Informationen.
Doch die Autorin hält noch einige Überraschungen parat. Nebenhandlungen fügen sich Stück für Stück mit ein, in ein großes Netz voller Geheimnisse, Verdächtigungen und Rätsel. Auch auf eine gewisse Situationskomik und witzigen, nein eher sarkastischen Dialogen wurde nicht verzichtet.
Denn von Sarkasmus versteht Jona eine ganze Menge.
So entwickelt sich also in 11 Stunden und 33 Minuten eine brisanter Geschichte, deren Handlung einem nur so um die Ohren fliegt, und die meines Erachtens bis zum Schluss sehr gut durchdacht wurde.

Figuren
Die Charaktere sind alle sehr gut ausgearbeitet. Keiner erscheint farblos, sondern sehr detailliert.
Jona fand ich besonders gut gelungen und ich mochte diesen kleinen cleveren Mistkerl. 😉
Seine sarkastische aber eigentlich auch herzensgute Art gefiel mir sehr, seine überdurchschnittliche Intelligenz wurde glaubhaft dargestellt und dadurch konnte ich auch seine Gefühle und Gedanken sehr gut nachempfinden und verstehen.
Doch auch Marlene und Pascal weckten Sympathien bei mir, während andere Personen es schafften, eine bedrohliche oder auch mysteriöse Atmosphäre zu vermitteln.

Sprecher
Was wäre diese Geschichte ohne Jens Wawrczeck gewesen? Natürlich immer noch eine sehr gute, doch dank seiner jung wirkenden Stimme, die so perfekt zu Jona passt, wurde sie auch zum perfekten Hörerlebnis.
Wie auch beim „Layers“ ist sein Sprechtempo sehr angenehm und er betont spannende Szenen genauso nachvollziehbar wie ruhige oder amüsante Passagen.

Fazit
„Elanus“ ist eine Geschichte, bei der es wirklich nichts zu bemängeln gibt.
Der Handlungsverlauf ist genial, spannend und sehr fesselnd. Jens Wawrczeck als Sprecher noch oben drauf das Sahnehäubchen.
Ich kann nur sagen: Erlebt diese Geschichte selbst. Lasst Euch mitreißen von der mysteriösen und spannenden Atmosphäre und von der Auflösung restlos überzeugen.

4 Kommentare zu “Elanus / Ursula Poznanski

  1. Ich mochte Jona irgendwie, auch wenn er im wahren Leben ganz sicher nicht mein Lieblingsmensch wäre. Ich finde es aber schön, dass er ein Charakter ist, den man verstehen kann, aber nicht mögen muss.
    Deine Rezension verlinke ich jetzt noch unter meiner. 😉

    LG
    Mona

    • Hi Mona,
      gerade weil er eben frei Schnauze sagte was er dachte, fand ich ihn so genial.
      Mir gefiel das irgendwie.
      Danke fürs verlinken 🙂
      Liebe Grüße
      Ela

  2. Liebe Ela, mit deiner Rezension hast Du mir mal wieder eine „Must Have“ gegeben 😉 Im ersten Moment war ich mir wegen dem Sprecher eher etwas unsicher…gut aus den guten alten 3??? Zeiten kennt man seine Stimme ja, aber möchte ich sie heute hören? ich denke ich werde mal in eine Hörprobe reinpfuschen und wenn mir das nicht zusagt, werde ich eben selber lesen 😉
    Liebe Grüße
    Moni

    • Hi Moni,
      ach das freut mich! 🙂
      Ich fand ihn als Sprecher perfekt weil seine Stimme so jung wirkt und diese das Alter des Protagonisten glaubwürdiger machte. 🙂
      Liebe Grüße und viel Spaß beim lesen oder hören,
      Ela

Kommentar verfassen