Eine dunkle und grimmige Geschichte / Adam Gidwitz

Kurzbeschreibung
Vorsicht! Achtung! Auf eigene Gefahr! Was hier zu hören ist, ist ein Märchen. „Ein Märchen?“, wirst du vielleicht denken. Märchen sind doch Kinderkram! Doch was hier auf dich lauert, ist die wahre Geschichte von Hänsel und Gretel – ein Märchen voller dunkler Zauberer, gefährlicher Hexen und todbringender Drachen. Tritt ein! Dieses Märchen ist vielleicht furchterregend, sicherlich blutig und definitiv nichts für Angsthasen – aber anders als alle anderen Märchen, die du kennst, ist dieses hier wahr… (Quelle: Audiolino, Klappentext: Eine dunkle und grimmige Geschichte.)

Meinung
Märchen können so grausam sein!
Adam Gidwitz scheint dies aufzeigen zu wollen und erzählt mit dieser Märchen-Adaption sein eigenes düsteres Märchen mit Hänsel und Gretel als Protagonisten.
In seiner dunklen und in der Tat sehr grimmigen Geschichte verbindet er mehrere Märchen zu einem und nimmt den Zuhörer mit auf eine dunkle Reise durch das Tal Grimm.
Dort beginnt alles mit einem Fluch, der auch Jahre später noch auf Hänsel und Gretel lastet, die wiederum schreckliche Abenteuer auf dem Weg des Erwachsenwerdens erleben und überleben müssen, um sich letztendlich einem entscheidenden Kampf zu stellen.
Dabei sind die Abenteuer ziemlich grausam beschrieben, was evtl. daran liegen mag, dass die Figuren sehr lebhaft und bildhaft beschrieben sind.

Sie gehen zwar nicht zu sehr in die Tiefe aber man lernt einzelne Personen und ihre Emotionen im Laufe der Geschichte besser kennen, was sie einfach greifbarer erscheinen lässt.
Immer wenn man glaubt, die Geschichte sei zu Ende, setzt der Erzähler noch einen drauf und bietet andere Varianten.
Hofft man dabei auf ein friedvolles Ende, wird man bitter enttäuscht. Der Erzähler weist immer wieder daraufhin, dass man die Kinder rausschicken solle, weil es nun deutlich grausamer wird.
Die Beschreibungen sind dann in der Tat blutiger und brutaler und ich fragte mich immer wieder, ob diese Geschichte wirklich für Kinder oder eben für Erwachsene gedacht sei. Hier sollte man also unbedingt darauf achten, wie sensibel das eigene Kind reagiert. Ich denke, die Geschichte ist wirklich erst für ältere Teenager und Erwachsene geeignet.

Die Spannung und Dramatik steigert sich durch die Stimme von Peter Kaempfe, der wunderbar in die Rolle des Märchenerzählers passt und durch eingespielte Hintergrundmusik bei den jeweiligen Kapiteln.
Ich bin mir übrigens sicher, dass es sich bei einigen Melodien um die gleichen handelt, die bereits in dem Hörbuch „Der 13. Stuhl“ gespielt wurden und in dem ebenfalls Peter Kaempfe der Erzähler war.

Fazit
„Eine dunkle und grimmige Geschichte“ ist in der Tat eine sehr düstere Märchenadaption, die Erwachsene und Jugendliche gleichermaßen begeistern kann.
Ich persönlich, würde sie nicht unbedingt für jüngere oder sehr sensible Hörer empfehlen, da einige Szenen doch recht blutig gewesen sind.

Weitere Informationen zu diesem Hörbuch
Titel: Eine dunkle und grimmige Geschichte
Autor: Adam Gidwitz
Sprecher: Peter Kaempfe
Verlag: Audiolino
ISBN: 978-3-86737-163-6
Laufzeit: 236 Minuten
Erschienen am: 02.05.2013

9 Kommentare zu “Eine dunkle und grimmige Geschichte / Adam Gidwitz

  1. Oh, wie schön, ein AUDIOLINO-Hörbuch! Diesen Hörbuchverlag mag ich ja besonders gern, seit ich mich auf der Buchmesse mal richtig nett mit dem Verleger unterhalten habe. Auch inhaltlich klingt das nach einem Hörbuch, das mir gefallen könnte. Hab’s mir mal auf die Merkliste gesetzt – und vielleicht wird das dann der Nachfolger für die „Schauergeschichten“-Hörbücher von AUDIOLINO, wenn ich da mit dem dritten Teil durch bin.

    • Hallo Ariane,
      ja Audiolino ist auch toll 🙂
      Bin gespannt ob Du das Hörbuch hörst und wie es Dir dann gefällt.
      Die Schauergeschichten wollte ich auch noch lesen oder hören.
      Liebe Grüße
      Ela

  2. Hallo,
    ich bin ja eher ein Nicht -Hörer aber immer froh für Vorstellungen von Geschichten die so ein bisschen meine Leserichtung sind und auch wieder nicht. Also spannend aber nicht unbedingt Krimi oder Thriller. Diese MärchenAdaption finde ich sehr interessant. Vermutlich grusele ich mich danach wieder bei der morgentlichen Hunderunde, aber ich hab ja einen Beschützer dabei 😉
    Liebe Grüße
    Kasin

  3. Hallo,
    ich bin ja eher ein Nicht -Hörer aber immer froh für Vorstellungen von Geschichten die so ein bisschen meine Leserichtung sind und auch wieder nicht. Also spannend aber nicht unbedingt Krimi oder Thriller. Diese MärchenAdaption finde ich sehr interessant. Vermutlich grusele ich mich danach wieder bei der morgentlichen Hunderunde, aber ich hab ja einen Beschützer dabei 😉
    Liebe Grüße
    Kasin

    • Hallo Kasin,
      ich würde Dir raten, auf jedenfall noch vorher Rezensionen zum Buch durchzulesen.
      Ich weiß nicht, ob dieses schaurige, teils grausame und brutale auch beim lesen so rüberkommt, denn ich denke, dass gerade beim Hörbuch die Hintergrundmusik die Spannung und Dramatik verstärkt haben. 🙂
      Liebe Grüße
      Ela

Kommentar verfassen