Eine Anhängerkupplung für den BMW

Wohnwagen sind toll und bequem damit hinter dem BMW in den Urlaub zockeln, entspannt ungemein. Doch wie bekomme ich den fest? Mit Draht fest tüddeln klappt wohl eher nicht… „Meistä, ich brauch ´ne Hängerkupplung!“

Und wenn schon so einen Haken hinten dran, dann aber bitte abnehmbar.

Das sich die allseits bekannten, namhaften Hersteller diesen „Luxus“ gut bezahlen lassen, ist ja bekannt und so bin ich auf der Suche nach einem günstigen Angebot auf den Hersteller Hak in Polen gestoßen. Hier gibt es abnehmbare AHK´s zum Preis einer „Starren“. Absoluter Kampfpreis also, und da ich trotz intensiver Suche keine Berichte über herrenlose Anhänger auf der Autobahn mit einer halben, polnischen Kupplung vorne dran gefunden habe, habe ich mich zum Kauf einer solchen entschieden.

Zugegeben, da die Kupplung von hinten eingesteckt und mit einem seitlichem Hebel verriegelt wird, läßt sie sich natürlich nicht so gut verstecken, wie z.B. eine Westfalia, die von unten eingesteckt wird und wo sich die Steckdose seitlich hochklappen läßt. Aber der Preis hat einfach mal wieder mein „Bastel-Gen“ geweckt und ich konnte nicht widerstehen.

Die eigentliche Montage der AHK unterscheidet sich nicht von anderen, die Passgenauigkeit war gut und so war relativ schnell alles fest und die Stoßstange wieder dran.

P1220785

Doch jetzt kommt  der etwas schwierigere Teil, denn der Diffusor muss an die AHK angepasst werden. Der reine Ausschnitt für die Aufnahme des Hakens ist kein Problem, doch für den Verriegelungshebel muss der Diffusor in zwei Teile zerlegt werden, da dieser zum Entriegeln runter bis an die Ersatzradwanne gedrückt werden muss.

P1220783

Bei dieser Gelegenheit habe ich gleich noch die Steckdose schräg hinter den Diffusor versteckt. Man kommt prima dran, sieht sie aber nicht.

Da das zerschnibbelte Teil so natürlich viel zu instabil ist, habe ich mir dann erst mal ein Verbindungsstück gebaut, womit ich aus zwei Teilen wieder eins machen konnte.

P1220784

Vier Gewinde sind zur Stabilisierung des Diffusors, das eine Gewinde unten dient zur Befestigung der Abdeckung.

Hier sieht man den montierten Bügel:

P1220786

P1220787

So stabilisiert läßt sich nun das Heck wieder komplettieren und es zeigt sich, dass es durchaus Sinn macht, sich bei den Anpassungen viel Zeit zu lassen und lieber zwei, oder dreimal zu schneiden, als einmal großzügig weg damit…

P1220788

P1220799

P1220792

Sitzt doch ganz gut drin und wenn der Spalt für den Verriegelungshebel nicht wäre, würde sie in dem ohnehin zerklüftetem Heck kaum auffallen.

Aber die Abdeckung für den Schlitz ist auch schon „in der Mache“.

Hier die Abwicklung als Vorlage. Ich habe sie aus schwarzer Bastelpappe gefertigt, damit man sich gleich ein Bild vom späterem Endergebnis machen kann.

P1220796

Und hier habe ich diese dann mal probehalber dran gemacht.  Sieht doch klasse aus.

P1220795

 

Kommentar verfassen