Ein neues Jahr, ein neues Projekt

Junge, junge… Das letzte Auto, das ich gemacht hatte, war im letzten Jahr. Da wird es doch mal wieder Zeit für ein größeres Projekt.

Ok, die Doka hatte ich im Dezember fertig und heute haben wir den 13. Januar, aber das jetzt nur am Rande. *gg*

Vor einem Jahr hatten wir für Ela diesen schicken BMW E36 320i gekauft.

bmwblau1 bmwblau2 bmwblau3

Montrealblau, sehr gepflegte Innenaustattung, super gepflegte Technik und dank Bj, 95 schon das neuere Design. Und ganz wichtig, LPG Gasanlage, Klima und noch ein paar nette Extras. Leider kein Schiebedach, aber irgendwas ist ja immer.

Uns war auch klar, das ich im Sommer mal an die Schweller und die Radläufe dran muß. Eine Krankheit beim E36, aber deshalb war der Preis für den Wagen auch heiß.*g*

Der Frühling kam und wir vermissten das Schiebedach, der Sommer kam und wir vermissten das Schiebedach noch mehr. Dazu hielt die frisch gewartete Klima im Frühjahr genau einen halben Weg von der Arbeit nach Hause, bis sich die blöde Magnetkupplung vom Klimakompressor verabschiedete. Dank 6 Zylinder kommt man leider nicht an diese Kupplung ran ohne den Kompressor auszubauen. Und dafür muss die Anlage wieder geleert und anschließend neu befüllt werden.

Also lag es nahe, gleich Nägel mit Köpfen zu machen und nach einer guten Karosse mit Schiebedach zu suchen.

Der Zufall wollte es, dass genau so ein BMW in schickem Alpinweiß quasi um die Ecke stand und so hat er den Weg in unsere Garage gefunden.

P1200516

318i, Schiebedach, wenig Austattung, aber auch wenig Rost.

Und was ganz klasse ist, eine umklappbare Rückbank. Herz was willst Du mehr?

 

Natürlich muss zuerst dieser viel zu kleine Antrieb raus.

P1200518  P1200556

Puh, schon besser.

Dann noch fix innen leer geräumt und Platz für „Neues“ gemacht.

Dabei gesehen, dass unter dem Teppich tatsächlich kein Rost ist. So macht Restaurieren spaß. *gg*

P1200557  P1200558

Leider hat der Rost am Heckblech zugeschlagen, weshalb ich es noch tauschen werde. So ganz ohne beilackieren geht es also nicht. Aber den schmalen, weißen Streifen zu lackieren ist allemal besser, als beide Seitenwände in blau metallic.

P1200564

Da Gevatter Rost hier fleißig war, hatte ich für den Kofferraum schon das Schlimmste befürchtet. Aber zum Glück ist auch hier alles überschaubar.

P1200559  P1200561  P1200563

Also kann es jetzt unter den Wagen gehen. Als nächstes werden die Achsen und der Tank entfernt und alle Kleinigkeiten an der Karosserie ausgebessert. Und bevor der eigentliche Umbau kommt, werden noch ein paar nette Extras, die schon bereit liegen, den Weg in Auto finden. M-Technik Front, Sportfahrwerk, Sitzheizung, PDC, Bordcomputer, Elektrische Fensterheber hinten und ein Elektrisches Schiebedach.

Mal sehen was sonst noch alles dazu kommt…. Wenn man ja schon mal dabei ist :o)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.