Echte Freunde: Haatchi und Owen – ein unschlagbares Team / Wendy Holden

Gelesenganzklein
Titel:
Echte Freunde: Haatchi und Owen – ein unschlagbares Team
Autor: Wendy Holden
Verlag: Droemer Knaur
ISBN: 978-3426786932
Meine Gesamtwertung:
4/5 Sterne
Meine Meinung:
Das Tiere Menschen Halt geben können und umgekehrt, davon war ich stets überzeugt. So war mir auch absolut klar, dass ich unbedingt die Geschichte von Haatchi und Owen lesen möchte, als ich mir den Klappentext näher anschaute. Mir war aber auch sofort bewusst, dass mich diese Erzählung viele Tränen kosten würde.
„Echte Freunde“ ist eine wahre Geschichte. Haatchi und Owen leben gemeinsam in England und beide haben ein schweres Handicap.
Haatchi wurde als Welpe schwer misshandelt und hat dennoch sein Vertrauen nicht in die Menschheit verloren. Er ist herzallerliebst und unglaublich tapfer.
Zwei Eigenschaften, die auch auf Owen zutreffen. Owen leidet an einer seltenen Krankheit, die ihn und seine Familie im Alltag schwer einschränkt.
Der Hund gibt dem Jungen jeden Tag neue Kraft und Mut und genau davon handelt dieses Buch.
Wendy Holden erzählt die Geschichte der Beiden, beschreibt die Zeit bevor Haatchi in Owens Familie kam und die Zeit danach.
Sie berichtet über das schwere und grausame Schicksal des Hundes, beschreibt es bis ins kleinste Detail und so fing ich schon an, die ersten 50 Seiten zu schluchzen und zu heulen. Auch Owens Geschichte wird sehr detailliert beschrieben, seine Krankheit, sein Umfeld, alles wird bis ins kleinste Detail dem Leser nahegebracht. Manchmal fand ich es schwer dem Schreibstil der Autorin zu folgen, weil er je nachdem etwas wiederholend war und oft auch etwas stolprig, vielleicht auch abgehackt. So zumindest empfand ich ihn. Haatchis Geschichte stellt Wendy Holden auch in der Perspektive des Hundes da. Versetzt sich in ihn hinein und lässt ihn selbst „erzählen“.
Auch über Owens Eltern und restlicher Familie wird sehr viel berichtet. Der Leser erlebt die Ängste und die Verzweiflung aber eben auch den ganz normalen Alltag um Owen herum.
Die Autorin beschreibt auch sehr viele Einträge der Fanseite auf Facebook, die Arbeit der gemeinnützigen Organisation, was mir persönlich aber leider etwas zu viel beziehungsweise zu wiederholend wurde.
Dennoch fesselte mich die Geschichte sehr und nahm mich emotional mit. Ich mochte das Buch kaum aus der Hand legen, wollte unbedingt wissen wie es weitergeht mit beiden. Sehr gut gefielen mir die abgebildeten Fotos von Haatchi und Owen, die meiner Meinung nach beide noch näher brachten, sie noch präsenter darstellen, wenn dies überhaupt noch möglich war.

Fazit:
„Echte Freunde- Haatchi und Owen“ ist eine sehr emotionale und reale Geschichte. Es dauert nicht lange, bis der Leser die beiden ins Herz schließt, denn Wendy Holden schafft es, mit ihrem Schreibstil, den Leser sofort in die Geschichte hineinzuziehen.
Ich habe mit Haatchi, Owen und seiner Familie, gelacht und geweint, gehofft und gebangt. Es gab nur ganz wenig das mich störte und wenn man über diese Punkte hinwegsehen kann, so wird es ganz bestimmt ein absolutes Leseerlebnis. Für mich bleibt so oder so, diese Geschichte etwas besonderes, sowie Haatchi und Owen es selbst sind. Sie macht Mut und zeigt das es sich immer lohnt zu kämpfen und ich hoffe, dass beide noch ganz lange gemeinsame Zeit miteinander verbringen dürfen.
© Michaela Gutowsky

Kommentar verfassen