Drei neue Geburtstagskarten und eine neue Technik

???????????????????????
Hallo Ihr Lieben,
der März startet doch gleich mit neuen Geburtstagskarten. Endlich ging es mir am Wochenende wieder gut genug, um zu basteln und da mir das seit Wochen fehlte, habe ich mich erst einmal bewusst ausgetobt.
Entstanden sind dabei zwei neue Karten, wobei ich Euch gleich 3 zeigen werde, denn eine lag hier noch seit Wochen rum. 🙂
Auf dem Blog Trashtortendesign bin ich zum ersten Mal auf die „Masking-Technik“ aufmerksam geworden und fand diese so toll, dass ich sie auch gleich ausprobieren musste.
Auf Youtube gab es dann auch gleich bei „Nice People Stamps“ das passende Video dazu.
Immer noch fasziniert habe ich dann auch selbst gleich losgelegt. 🙂
Begonnen habe ich mit dieser Karte, für die ich eine anthrazitfarbene Klappkarte und einen weißen Cardstock verwendet habe.
???????????????????????
Für die Innenfläche habe ich meine derzeitige Lieblingsstanze „dekoratives Etikett“ (Stampin Up!)  genommen und mich an die Anleitung aus dem Video gehalten. Um das Etikett zum „überstempeln“ festzukleben, habe ich übrigens „Billigtesa“ verwendet, der lässt sich wunderbar wieder ablösen.
Ich finde, für den ersten Versuch ist die Karte doch gar nicht mal so schlecht geworden, oder?

Dann wollte ich unbedingt noch eine Karte im „Lagenlook“ machen. Ebenfalls mit der „Masking-Technik“.
???????????????????????
Hierfür habe ich eine lilafarbene Klappkarte, lilafarbene Leinencardstocks und schwarz-weißes Designpapier mit Rosenmuster verwendet.
Zum Schluss kam dann noch der weiße Cardstock oben drauf, den ich dann wieder mit dieser Technik verziert habe.
Ich mus sagen, zum Ende hin hat die Karte ganz schön Gewicht. 🙂

Zum Schluss zeige ich Euch noch eine Karte, die ich vor wenigen Wochen gemacht habe.
???????????????????????
Ich hatte neue Geburtstagsstempel bekommen und wollte einen davon unbedingt ausprobieren, da dort Glückwünsche in mehreren Sprachen abgestempelt werden.
Hierfür habe ich eine weiße Klappkarte genommen und diese komplett mit Bordeauxrot mit Glückwünschen bestempelt. Danach habe ich einen cremefarbenen Leinenkarton genommen und diesen mit der Big Shot geprägt und auf die Klappkarte aufgeklebt.
Dann einen weißen Cardstock genommen und diesen bestempelt und embossed.
Auch den Umschlag habe ich dann auf der unteren Ecken bestempelt und embossed.
Ist mal was anderes oder?
Wie gefallen Euch die neuen Karten?
Habt Ihr darunter einen Favoriten? Irgendwie bin ich ja in die anthrazitfarbene vernarrt 🙂

Liebe Grüße,
Ela

5 Gedanken zu „Drei neue Geburtstagskarten und eine neue Technik

  • 8. März 2015 um 19:43
    Permalink

    Die Karten sind alle wunder-wunderschön…aber müsste ich mich entscheiden, würde ich die unterste wählen <3

    Antwort
    • 9. März 2015 um 8:48
      Permalink

      Danke Du liebe 🙂

      Antwort
  • 2. März 2015 um 21:54
    Permalink

    Liebe Ela,
    danke das du mich aufmeksam gemacht hast 🙂
    Übernander gestempelt mit verschiedenen Stempel habe ich schon gemacht aber das mit dem schwarz, das habe ich noch nicht so gemacht. Habe mal das Video angeschaut!
    Vielen dank für den Hinweis, einfach toll. Danke dir!

    Liebe grüße
    Michaela

    Antwort
  • 2. März 2015 um 12:40
    Permalink

    Huhu Ela,
    deine Karten finde ich große klasse. 🙂
    Hmmmm…wenn ich mich für eine entscheiden sollte….oh gott…äääää ich glaube auch die anthrazitfarbene,die wirkt einfach edel oder besticht durch Ihre schlichtes Design…ich finde die einfach wunder schön. Manchmal wirkt Schlichtigkeit einfach mehr. 🙂
    Obwohl aber alle super aussehen.

    Ganz liebe grüße
    Michaela

    Antwort
    • 2. März 2015 um 13:00
      Permalink

      Danke Dir,
      so empfinde ich es auch, schlicht und edel, vielleicht auch dezent 🙂
      Hast Du schon mal mit dieser Technik gearbeitet?
      LG Ela

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.