Die Updates und das Fazit zur #Leseparty

Hallo zusammen,
20.10.16. 18 Uhr:
Hier nun das erste Update.
Dafür möchte ich zunächst die erste Frage von Jess beantworten:
Mit welchem Buch startet ihr in die #Leseparty? Welche Bücher nehmt ihr euch vor?
Wie ihr seht, habe ich mir tatsächlich „Vom Glück der winterlichen Dinge“ als Buch geschnappt und das Hörbuch „Schöne neue Welt“.
leseparty1
Beim Buch bin ich derzeit auf Seite 78 und die Geschichte plätschert noch etwas dahin. Wie aber bereits geahnt, macht es mir wahnsinnig Lust zu basteln und die ersten kreativen Ideen habe ich mir bereits aufgeschrieben.
Beim Hörspiel „Schöne neue Welt“ bin ich schon fast am Ende. Nun muss man fairerweise erwähnen, dass es sich hier um eine Laufzeit von etwa 2 Stunden handelt und ich heute beim Kochen und der Hunderunde genug Zeit hatte, zu hören.
Die Geschichte ist schon ziemlich erschreckend und es ist auch völlig ungewohnt für mich, ein Hörspiel zu hören. Ich weiß nicht, wie oft ich mich heute schon erschreckt habe, wenn es Hintergrundgeräusche wie quietschende Türen gab. *kicher*

Nun zu meinen ersten Eindrücken zur Leseparty.
Ich bin begeistert. Es macht wahnsinnig Spaß sich mit den anderen vor allem auf Twitter auszutauschen (es ist und bleibt meine Lieblingsplattform) und es gab sogar den einen oder anderen Kochtipp dazwischen.
Mittlerweile ist der Hashtag #Leseparty sogar in den Trends zu sehen. 😉

Jess hat mittlerweile schon die zweite Frage gestellt, die ich dann auch gleich beantworten möchte.
Welche drei Bücher wollt ihr euch demnächst unbedingt kaufen?
Puh schwere Frage denn meine Wunschliste ist riesig, daher suche ich jetzt einfach 3 Stück davon raus.
1. Sunshine Girl – Die Heimsuchung / Paige McKenzie
2. Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind / J.K. Rowling
3. Under Ground / S.L. Grey

Und nun werd ich mal schauen, ob ich noch ein wenig weiterlese. Das nächste Update gibt es dann spätestens morgen wieder in diesem Beitrag.

Update 21.10.16 16 Uhr

Heute früh hab ich die letzten Tracks von „Schöne neue Welt“ gehört und bin echt zufrieden, es als Hörbuch gehört zu haben. Die Rezi folgt dann die Tage.
Danach habe ich „Black Bird“ begonnen von Anna Carey, ein Thriller und wohl auch erster Teil einer Trilogie, der schon recht mysteriös beginnt. Da ich das prima im Haushalt hören kann, bin ich dort wieder ein ganzes Stück weiter als mit dem Lesen.
Doch auch beim Lesen ging es ganz gut voran. Nachdem ich ziemlich spät gefrühstückt habe, hab ich schon beim Frühstück einige Seiten gelesen.
fruehstueckleseparty
Gegen Mittag hatte ich dann etwas mehr Ruhe, hab mir die Lesebrille rausgesucht, den Dutt zurechtgezwirbelt und mich dann in meinen Relax Sessel geschmissen. Dort wollte ich eigentlich ganz entspannt weiterlesen doch erst musste ein liebesbedürftiger Hund durchgekuschelt werden
aber seht selbst 😉
joyliestmit
Ganz ehrlich, wer kann diesem Blick schon lange standhalten?
joyliestmit2
Alles in allem bin ich nun auf Seite 158 und spätestens morgen sollte der Roman durch sein.
Die Geschichte gefällt mir auch weiterhin, vor allem dieses Dorfdenken, das ich selbst nur zu gut kenne oder auch die Tatsache, dass man kreative Ideen am liebsten sofort umsetzen will.
Jess hat auch eine neue Frage gestellt, die ich zwar schon bei Facebook beantwortet hab aber auch hier gerne noch mal beantworte.
Heute wollen wir von euch wissen, welches Buch euch zuletzt so richtig begeistert hat?
So richtig begeistern konnte mich zuletzt „Haus der Geister“ von John Boyne. Die Rezi dazu verlinke ich Euch direkt im Titel.
Ich fand es so beeindruckend und fesselnd, dass ich es kaum noch aus der Hand legen wollte.

Wie sieht es denn bei Euch aus?
Welches Buch konnte Euch zuletzt beeindrucken und wie kommt ich mit dem lesen oder hören voran?

Update 22.10. 12 Uhr 35:

Bevor ich Euch schreibe, wie weit ich mit dem Buch oder Hörbuch bin, möchte ich Euch an meinen bisherigen Eindrücken der Leseparty teilhaben lassen.
Ich bin begeistert, wie sehr sich Jess um ihre Teilnehmer kümmert. Immer wieder ist sie auf Twitter und Facebook aktiv, beantwortet ihre Postings, startet kleine Gewinnspiele und retweetet, was das Zeug hält!
Hier also mal einfach mal so mittendrin ein großes Danke für Dein Herzblut, liebe Jess!
Es gab schon einige Aktionen, auch Challenges, bei denen ich mitmachte und die zwar anfangs sehr aktiv beworben aber im Nachhinein nicht betreut wurden. Da verging mir dann auch immer weiter der Spaß an gemeinsamen Leserunden und Ähnlichem.
Mit der #Leseparty kommt die Lust allerdings wieder massiv zurück und ich hab schon einige interessante Blogs und Buchtipps entdecken können. 😉

By the Way:
*„Vom Glück der winterlichen Dinge“ ist beendet und nun hab ich so richtig Bock auf Winter. Auf weihnachtliches Dekorieren, Plätzchen backen, Weihnachtsmenu planen …
Wenn ich nicht aufpasse, schnapp ich noch über vor Weihnachtsstimmung.

* Da ich jetzt aber nach all der Harmonie und Unterhaltung wieder etwas Spannendes brauche, vielleicht auch ein klein wenig Katastrophe dabei, habe ich mir „Stunde Null“ von Michael Green geschnappt. Dies liegt schon ewig auf meinem Sub und ich bin gespannt, ob es mich in seinen Bann ziehen kann oder ob es schnell auf den Stapel der abgebrochenen Bücher verschwindet. Wir werden sehen.

* Von „Black Bird“ habe ich auch noch einige Tracks hören können, immerhin musste der Hund ja noch raus und auch der Haushalt will gemacht werden. Irgendwie ist die Geschichte noch immer verwirrend aber so ganz los lässt sie mich auch nicht.

Wie sieht es denn bei Euch aus? Habt Ihr schon was Neues angefangen?
Kommen wir zu den neuen Fragen von Jess:
Was lest ihr gerade? Beschreibt eure aktuelle Lektüre mit max. drei Stichwörtern.
Kreativ. Unterhaltsam. Vorweihnachtlich. (Dies bezog sich auf „Vom Glück der winterlichen Dinge“
Da das Gastland der #fbm16 die Niederlande/Flandern sind, wollen wir wissen: könnt ihr Bücher empfehlen, die in den Niederlanden spielen? Oder Bücher von niederländischen Autoren?
Ich muss ehrlich gestehen, dass mir momentan nichts einfällt.

Update 23.10. 12 Uhr 20:
Endlich geht’s weiter mit der Leseparty.
Gestern kam ich zu nix mehr und abends waren wir noch im Kino „Die Insel der besonderen Kinder“ schauen. Die Rezi dazu folgt die Tage dann.
Heute Morgen hab ich mir dann erst mal meinen Kaffee geschnappt und die Blogs durchstöbert, wieder den einen oder anderen Buchtipp gefunden und Blog für mich entdeckt.
Und dann lese ich auf Facebook plötzlich, dass ich gestern Abend das Buch „Leons Erbe“ bei Jess gewonnen hab. So fängt ein Sonntag doch mal richtig gut an! 😉
Nach dem Frühstück ging es dann endlich los.
Die Lesebrille lag einsatzbereit, der Ofen wurde befeuert
leseparty2
und die selbstgehäkelte Lesedecke meiner Schwiema kam auch zum Einsatz.
leseparty3
Ich liebe diese Decke und hatte mich wahnsinnig gefreut als sie letztes Jahr zu Weihnachten unterm Baum lag.
Damit liest es sich auch gleich mal 108 Seiten von „Stunde Null“ weg.
Hatte ich anfangs befürchtet, es könnte mich vielleicht nicht so begeistern, muss ich sagen, es zieht mich von der ersten Seite an in seinen Bann.
klar, es ist ein wenig Klischeehaft und erinnert an viele andere Katastrophenthriller aber hier gefällt mir der Schreibstil sehr gut und die Story kommt ohne großes Geplänkel zum Punkt. Zumindest ist schon einiges passiert auf den ersten 100 Seiten.
Ich hab ehrlich gesagt auch nur unterbrochen, weil der Hund gefüttert werden musste und ich damit dann auch endlich mal das Update posten wollte.
Bevor ich aber weiterlese, möchte ich noch schnell die neuen Fragen beantworten:

Habt ihr besondere Lesemacken oder Lesegewohnheiten?
Also ich lese zum Beispiel keine Bücher, die in bestimmten Städten oder Ländern spielen.
Dann habe ich auch unterwegs in jeder freien Sekunde ein Buch in der Hand. Selbst wenn der Mann nur kurz an der Tanke anhält, lese ich, selbst wenn es nur 5 Zeilen sind.
Und ja, auch ich streichle meine Bücher und schaue bei jedem Buch nach, wie viele Seiten es hat, bevor ich es lese!

Welchen Blog (egal ob Buch oder anderer Blog) habt ihr während der #Leseparty neu für euch entdeckt?
Es waren bisher einige und ich hab nicht mal die ganze Liste durch.
Ich bin aber auch der Meinung, dass alle Blogs erwähnenswert sind, daher schaut Euch einfach die Teilnehmerliste an, denn im Grunde genommen folge ich da eh schon fast allen Blogs und es kommen mit Sicherheit die anderen noch dazu. 😉

Welche Bücher – die sich aber schon auf eurem SuB befinden – wollt ihr 2016 noch unbedingt lesen?
Oh das ist einfach, denn ich hatte mir gestern noch welche rausgesucht für die Leseparty:
* Der Duft von Tee / Hannah Tunnicliffe
* Mehr als nur ein halbes Leben / Lisa Genova
* Kein ganzes Halbes /Muriel Scheu
* Die Dornentöchter / Josephine Pennicott

Update 24.10.16 11 Uhr 40:

Die letzten Fragen:
Lest ihr denn auch Selfpublisher? Wenn ja – welche? Wenn nein – wieso nicht?

Doch klar aber irgendwie sehr selten. Liegt aber unter anderem daran, dss ich derzeit kaum ebooks lese.
Zuletzt habe ich noch „Die Träumemacherin“ von Hanna Julian gelesen.

Leseparty-Endspurt! Wie viel habt ihr gelesen?
Leider weniger als ich wollte, es sei denn ich darf noch die Tweets auf Twitter mitzählen. :p
Ich habe „Vom Glück der kreativen Dinge“ komplett geschafft (287 Seiten).
Bei „Stunde Null“ sind es 109 Seiten geworden.
Dann das komplette Hörspiel „Schöne neue Welt“ (Laufzeit um die 2 Std.)
und zwei Drittel von „Blackbird“.

Fazit
Es war eine großartige Leseparty, die mir noch lange in Erinnerung bleiben wird.
Zum Lesen kam ich gestern zwar nicht mehr, dafür habe ich aber neue Kontakte knüpfen können, neue Blogs entdeckt und auch die Wunschliste aufgefüllt.
Ich werde auch die nächsten Tage noch versuchen die ganzen Fazits von allen Teilnehmern durchzulesen.
Vor allem glühte mein Twitter und es erinnerte mich fast an die alten Zeiten (gemeinsame Leserunden und so …).
Hier noch mal ein dickes Danke an Jess und Petzi (ich Dussel hatte sie völlig vergessen oben mit zu erwähnen) – die wirklich beide mit Herzblut bei der Sache waren und diese Leseparty nicht nur fabelhaft organisierten, sondern auch begleiteten.
Abschließend stellt sich für mich nur noch die Frage: Wann steigt die nächste Leseparty? *gg*

 

23 Kommentare zu “Die Updates und das Fazit zur #Leseparty

  1. Hey 🙂

    Ich hole die Stöberrunde jetzt gerade nach, nachdem ich es leider nicht am Wochenende geschafft habe … „Schöne neue Welt“ habe ich übrigens auch noch am Plan, ich wusste gar nicht, dass es da auch ein Hörspiel gibt? Ich kenne eigentlich nur die normale Fassung, die man auch bei Audible kaufen kann …

    Liebe Grüße
    Ascari

    • Hallo Ascari,
      ich freu mich, das Hörspiel ist im „der Audio Verlag“ erschienen 🙂
      Die Rezension dazu folgt die Tage auch noch.
      Wusstest Du, dass es sogar aktuelle eine Theateraufführung dazu gibt?
      Liebe Grüße
      Ela

      • Hey 🙂

        Nein, wusste ich nicht, aber Überraschungen gibt es immer wieder :). Ich hab gestern beispielsweise auch herausgefunden, dass es zu einer der Kurzgeschichten, die Andreas Gruber in seinen Anthologien veröffentlicht hat, ein Theaterstück gibt. Kann man sogar auch auf Youtube in voller Länge anschauen ;).

        • Ich find sowas schon toll. Auf Youtube würde ich es mir auch anschauen.
          Ist ja auch interessant wie das umgesetzt wurde weil in der eigenen Fantasie ja meist doch alles völlig anders ist.

  2. Gratuliere zum Gewinn von „Leons Erbe“. Das ist auch auf meine Leseliste gewandert.
    Und neben Deinem ausführlichen Blogartikel mit den Updates gefallen mir besonders die Fotos. Die machen so einen richtig heimeligen Eindruck und bringen den Spaß am gemütlichen Lesen sehr gut rüber. Klasse!

    LG Gabi

    • Hallo Gabi,
      ganz lieben Dank, ich hab mich total gefreut, da ich eigentlich nur selten bei Gewinnspielen mit mache und dann prompt Glück hatte 🙂
      Ich freue mich, dass dir die Fotos gefallen und einen gemütlichen Eindruck hinterlassen, Ziel erfüllt würde ich sagen.
      Meist lese ich ja einfach „nur“ auf der Couch aber wenn ich die Ruhe und Zeit dazu hab, zünde ich mir eine Kerze an, koche mir Tee, schnappe meine Lesedecke und mache es mir in meiner Leseecke im Relaxssessel gemütlich 🙂
      Fast schon ein kleines Ritual 🙂
      Liebe Grüße
      Ela

  3. Hey, schön dass du so entspannt in den Sonntag starten konntest und das Buch dir gefällt!
    Interessant, dass du die Buchwahl vom Schauplatz abhängig machst. Magst du verraten, wo das Buch bei dir nicht spielen darf und woran das liegt? 🙂
    Liebe Grüße und weiterhin viel Spaß!

    • Hi Jacquy,
      Wenn Ägypten zum Beispiel der Schauplatz ist oder auch China. Länder die laut und bunt wirken zb. das überfordert mich dann.
      Geschichten die in der Wüste spielen, irgendwie ist da meine Fantasie dann genauso karg 🙂
      Oder aber die Namen so unausprechlich scheinen, dass man beim Lesen mit der Zunge permanent drüber stolpert.
      Hoffe du verstehst wie ich das meine?
      LG Ela

  4. Hey,

    ich hab damals „Schöne neue Welt“ im Englischunterricht gelesen. War sehr spannend.

    Ach der Hund ist ja süß. Und dieser Blick ♥

    Eine schöne Leseparty noch 🙂

    • Hallo,
      als wir gestern ins Kino gingen, hab ich gesehen, dass es sogar eine Theateraufführung von „Schöne neue Welt“ gibt?
      Wäre jetzt nicht mein Ding aber interessant fand ich es schon.
      Ja, Joys Blick ist echt süß und ich gebe zu, ich kann ihr kaum widerstehen wenn sie so schaut 🙂
      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
      Ela

      • Ach echt? Stell ich mir ein bisschen schwierig vor, mit den vielen außergewöhnlichen Schauplätzen. Da muss man echt einiges in die Bühnenbilder investieren. Ich fänd das auf jeden Fall mal interessant reinzuschauen 😀

  5. Guten Morgen 🙂
    „Schöne neue Welt“ habe ich vor ein paar Jahren im Original gelesen und gerade interessiert es mich extrem, wie man das auf zwei Stunden runterkürzen kann. Da gab es zwar schon viele Beschreibungen, auf die ich gut hätte verzichten können, aber ich kann mir nicht ganz vorstellen, dass da dann alles genauso rüberkommt. Vielleicht höre ich da bei Gelegenheit mal rein, da wäre ein Vergleich jetzt schon spannend 😀
    Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß 🙂

    • Hallo Jacquy,
      also ich muss sagen, ich hab mich zwar auch über die Laufzeit gewundert aber mir hat es an nichts gefehlt.
      Ich fand es interessant, faszinierend und vor allem erschreckend. Falls Du den Vergleich machst, wäre es toll wenn Du mir mal kurz Feedback geben würdest.
      Liebe Grüße
      Ela

  6. Guten morgen junge Dame,
    Ich hab gerade überlegt, wo der Unterschied ist zwischen Hörbuch und Hörspiel. Hab in letzter Zeit zuviele Hörspiele gehört als dass es bei meinem müden Hirn heute morgen schon angekommen war.
    Aber ja manche Geräusche kommen unerwartet, manchmal gibt es auch zuviele im Hintergrund.

    Das 2. Buch auf deiner Liste, hab ich schon neben den HP Romanen stehen

    Wünsch dir einen tollen Lese/Hörtag

    • Moin Hübsche!
      Du meinst „Phantastische Tierwesen …?? Das erscheint doch erst noch im November oder hast du ein Vorabexemplar?
      Zum Unterschied zwischen Hörspiel und Hörbuch:
      Im Hörspiel gibt es tatsächlich Hintergrundgeräusche wie quietschende Türen, bellende Hunde und so weiter, was ich aus Hörbüchern nicht so kenne.
      Bei „Schöne neue Welt“ war das zwischendurch mal etwas anstrengend aber eben auch sehr passend. Man muss sich halt dran gewöhnen 🙂
      Dir auch tolle Lesestunden,
      Ela

Kommentar verfassen