Die Toten von der Falkneralm / Miroslav Nemec

Titel: Die Toten von der Falkneralm. Mein erster Fall
Autor: Miroslav Nemec
Sprecher: Miroslav Nemec
Verlag: Der Hörverlag
ISBN: 978-3-8445-2330-0
Laufzeit: 4h 44, gekürzte Lesung
Meine Meinung:
Kurzbeschreibung
Miroslav Nemec, vielen bekannt aus dem Münchner Tatort, soll auf der Falkneralm an einem „mörderischen Wochenende“ teilnehmen und aus einem Krimi von Henning Mankell lesen.
Doch es kommt alles anders als erwartet. Ein gewaltiges Gewitter zieht auf, die Telefonleitung ist lahmgelegt und dann sind drei der Gäste tot. War es Mord oder ein Unfall?

Meine Meinung
Krimis, die von den Autoren persönlich gelesen werden, finde ich immer sehr interessant und hörenswert, da diese oft noch mal ein intensiveres Gefühl für ihre Geschichten aufbringen. Noch interessanter ist die Tatsache, dass der Autor höchstpersönlich in diesem Fall der Protagonist ist.
Der Einstieg beginnt zunächst sehr ruhig und erscheint, wie auch das Erzähltempo, sehr gelassen und entspannt.
Miroslav erzählt aus der Ich-Perspektive mit einer sehr bildhaften Beschreibung des Handlungsortes.
Doch nach und nach lernt man die Personen kennen und so langsam findet sich auch ein kleiner Spannungsbogen ein.
Dieser wird durch ein Unwetter unterstützt und dem Wissen, dass die Personen da oben auf der Alm abgeschnitten sind vom Rest der Welt.
Es beginnt ein heiteres Ratespiel, man versucht hinter die Fassaden der Charaktere zu blicken und wird dabei oftmals überrascht.
Doch auch die Situationskomik und Ironie ist hier nicht zu verachten. Es gibt amüsante Bezeichnungen der Figuren (Beispiel „Frau Dachdecker“) und öfter habe ich mich köstlich darüber amüsiert.
Es bleibt aber durchgehend ein sehr ruhiger Kriminalroman mit einem sehr geringen Spannungsbogen. Dies wird allerdings durch eine beklemmende Atmosphäre, reizenden Charakteren und einem interessanten Tatort, ausgeglichen.

Figuren
Die Charaktere sind meines Erachtens sehr gut ausgearbeitet. Ob es sich um den Protagonisten handelt oder um Randfiguren, allesamt erschienen mir nicht zu farblos, sondern animierten eher dazu, sich mit ihnen zu beschäftigen.
Miroslav erzählt auch ein wenig aus seinem Privatleben und auch das Thema Schauspielerei kann hier nicht ganz abgelegt werden.
Dies allerdings ließ ihn umso interessanter erscheinen und die Rolle, die er in diesem Krimi spielte, wirkte glaubhaft und passend.

Sprecher
Wie oben bereits erwähnt, liest der Autor persönlich seine Geschichte vor.
Dies macht er ihn einem langsamen, gemütlich wirkenden Sprechtempo mit einer ältlich klingenden Stimme.
Nachdem ich mich anfangs erst etwas dran gewöhnen musste, fand ich sie im weiteren Verlauf absolut passende und angenehm.

Fazit
„Die Toten von der Falkneralm“ ist ein gut gelungener Debütroman. Es ist ein ruhiger Kriminalroman, der durch einen interessanten Tatort und einer liebenswerten Hauptfigur besticht.
Ich hoffe, sein erster Fall wird nicht der Letzte sein und wir müssen nicht zu lange auf eine Fortsetzung warten, denn mich hat er vollends überzeugt, da ich auch die ruhigeren Krimis sehr schätze.

4 Kommentare zu “Die Toten von der Falkneralm / Miroslav Nemec

  1. Hi Ela 😀

    Ja, ruhigere Krimis, die auch auf das Miteinander der Charakter viel Wert legen, lese ich hin und wieder auch sehr gerne! Aber dennoch brauche ich eine gewisse Spannung und Originellität, um am Ball zu bleiben. Früher hatte ich gerne Tatort geschaut, aber mittlerweile sind mir die doch echt zu „0815“ geworden!

    Echt schöne Rezi und ein guter Einblick in das Hörbuch! 😀

    Liebe Grüße
    Jessi

    • Hi Jessi,
      danke, ich war nie ein Tatortfan und werde es wohl auch nicht mehr 🙂
      Das Hörbuch hat mich aber überzeugt und ich bin gespannt ob die Fortsetzung einen höheren Spannungsbogen bekommt. Wäre schon toll 🙂
      LIebe Grüße
      Ela

  2. Hallo Ela,
    danke für die schöne Rezi!
    Dass Miro Nemec einen Krimi geschrieben hat, ist völlig an mir vorbei gegangen.
    Aber das Buch muss ich unbedingt lesen, das klingt wirklich interessant, besonders da er ja selbst ein Protagonist ist.

    Liebe Grüße
    Conny

    • Hallo Conny,
      Du wirst lachen aber ich kannte ihn vorher gar nicht. Schaue ja auch keinen Tatort oder so 🙂
      Die Idee aber, selbst den Protagonisten zu spielen fand ich sehr gelungen.
      Die Berge als Handlungsort war für mich Alpenfan ein richtiges Highlight. Ich weiß natürlich nicht wie es gelesen rüberkommt aber vorgelesen, vom Autor persönlich, war das Sahnehäubchen dazu :)))
      LG Ela

Kommentar verfassen