Die Achse meiner Welt / Dani Atkins

gelesen
Titel:
Die Achse meiner Welt
Autor: Dani Atkins
Verlag: Droemer Knaur
ISBN: 978-3426515396
Meine Gesamtwertung: 5/5 Sterne
Meine Meinung:

Um was geht es in diesem Roman?
Rachel führt eigentlich ein perfektes Leben. Bis zu dem Tag, an dem ihr bester Freund Jimmy stirbt, weil er sie gerettet hat. Nach diesem Unglück gerät Rachels Welt aus den Fugen. Sie zieht sich zurück und leidet unter ihren Schuldgefühlen. 5 Jahre später kehrt Rachel an den Ort des Unglücks zurück und bricht zusammen. Als sie im Krankenhaus aufwacht, traut sie ihren Augen nicht. Jimmy steht quicklebendig vor ihr.

Die Handlung
Es gibt Romane, da glaube ich, mit meiner Rezension nicht die richtigen Worte zu finden und der Geschichte nicht gerecht zu werden. Also schiebe ich quasi schon mal das halbe Fazit vor und ihr wisst von vornherein, dass ich begeistert bin!
Die Handlung wird aus mehreren Perspektiven/Zeitetappen erzählt. Einmal aus der Zeit vor dem Unglück, dann aus Rachels Sicht nach dem Unglück und dem Leben in dem Jimmy noch lebt.
Mit sehr viel Feingefühl beschreibt die Autorin Rachels Leidensdruck und ihren Lebensweg, der nicht so perfekt zu sein scheint wie anfangs vermutet.
Rachel muss sich der Frage stellen, welches Leben ihr besser gefällt. Mit oder ohne Jimmy? Und was will ihr Herz?
Somit hat dieser Roman sehr viele Wendungen und Überraschungen parat. Ich hab oft gelacht und manchmal auch schlucken müssen, selten fühle ich mit Protagonisten so mit wie in diesem Roman.
Dadurch, dass man nicht weiß, wie sich Rachel entscheiden wird und welches Leben nun das richtige ist, wird dieser Roman auch noch richtig spannend.

Die Figuren
Rachel ist die Protagonistin in dieser Geschichte. Sie ist noch recht jung, Mitte zwanzig und versucht trotz ihrer Schuldgefühle und den Verlust des besten Freundes, weiterzuleben.
Jimmy hat mir als „bester Freund“ sehr gut gefallen und war meiner Meinung nach auch authentisch dargestellt.
Aber auch alle anderen Figuren wie Rachels Verlobter, der Vater, die Freundin und all die anderen Personen sind recht detailliert beschrieben und erscheinen zu keinem Zeitpunkt blass. All diese Figuren tragen dazu bei, dass dieser Roman spannend und herzergreifend wird.

Der Schreibstil
Ist sehr locker und lässt sich leicht lesen. Ich habe diese Geschichte in wenigen Stunden weggelesen, was nicht nur an der großartigen Handlung lag, sondern eben auch an dem einfachen Schreibstil.
Dani Atkins geht in die Tiefe, egal ob es die Geschichte oder die Figuren betrifft.

Fazit:
Ich erwähnte es ja bereits oben. Egal was ich schreibe, ich habe das Gefühl, dem Roman nicht gerecht zu werden. Für mich wurde „die Achse meiner Welt“ zu einer echten Überraschung. Innerhalb kürzester Zeit habe ich diesen Roman durchgelesen. Somit kann ich ihn ganz klar als Pageturner bezeichnen. Emotional, mitreißend und herzergreifend. Drei Worte, mit denen sich „Die Achse meiner Welt“ am besten beschreiben lässt!
© Michaela Gutowsky

10 Kommentare zu “Die Achse meiner Welt / Dani Atkins

  1. Hallo Ela,

    ohweh, ich glaub, ich bin der einzige Mensch in den unendlichen Weiten des Internets, der „Die Achse meiner Welt“ nicht mochte. Aber zum Glück sind die Geschmäcker ja verschiednen 🙂
    Aber ich muss dir zu deiner Review gratulieren, sehr schön und mitreißend geschrieben!

    Ganz herzliche Grüße
    Caro

    • Ach, ich hab das auch oft das alle von einem Buch total begeistert sind und ich nicht 🙂
      So ist das manchmal einfach 🙂
      Trotzdem ganz lieben Dank für Dein Lob 😉
      LG Ela

  2. Hallöchen,
    ich war von „Die Achse meiner Welt“ auch sehr begeistert, zumal ich wirklich erstaunt war über die Auflösung. Scheinbar war ich zu doof um zu verstehen worauf alles hinauslaufen wird. Vielleicht war es aber auch dadurch so unerwartet?
    GLG,
    Mel

  3. Oh man, alle sind so extrem begeistert von diesem Buch! Ich glaube es geht kein Weg drumherum, ich muss es wohl als nächstes lesen und meine Lespläne mal wieder über den Haufen werfen 😉

    • Also ich würde ja jetzt ganz laut JAAAAAAAAAAAAAAAA schreien hab aber immer etwas Sorge das die Erwartungen zu hoch sind wenn wir alle so begeistert sind 🙂
      Ist mir ja auch schon oft passiert mit Büchern die Gehypt wurden ABER
      JAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA ich schreie trotzdem *lach*
      Lese es und dann lass uns wissen wie es Dir gefiel! :)))))

  4. Ja genau! Das sind meine Gefühle. Meine Gedanken!

    Meine Kollegin ist schon ganz aufgeregt, weil ich ihr das Buch so ans Herz gelegt hab und sie sich das auf jeden Fall auch zulegt, ihrer Mutter schon ebenso zu geraten hat und ihrer Freundin auch…es zieht seine Kreise 🙂

    Ich finds aber auch schön, dass Worte einen so erreichen können…

    Liebste Grüße
    Bine

Kommentar verfassen