Der Zug des Lebens

Zug des Lebens

Irgendwann einmal springt man auf, auf den Zug des Lebens.

Während Menschen in meinem Umfeld stehen bleiben auf einem Gleis,

nicht aus Fehler lernen und die nächste Station „Abenteuer“ scheuen,

fahre ich mutig weiter, lerne aus Fehlern und Verlusten und genieße jede

neue Station, die ich erlebe.

© Michaela Gutowsky

2 Kommentare zu “Der Zug des Lebens

  1. Hallo Ela 🙂
    Wunderschönes Gedicht und sooooo wahr.
    Eines meiner Lieblingszitate : Manche Menschen sterben mit 40 und werden erst mit 80 beerdigt.
    Ich wünsche Dir von ganzem Herzen, dass Du weiterhin immer weitergehst und Dein Leben so richtig in allen Zügen genießt.
    Liebe Grüße Bärbel

    • Liebe Bärbel,
      dankeschön an Deinem Zitat ist auch sehr viel wahres dran.
      Das Leben ist nicht immer leicht, ich glaub das lernt man auch ganz schnell aber dennoch finde ich „stehenbleiben“ und aufgeben keine Option 😉
      Diesen Mut auch mal Hürden zu überwinden und Risiken einzugehen, wünsche ich für mich und jeden anderen Menschen im Leben, auch für Dich 🙂
      LG Ela

Kommentar verfassen