Der Sommer, in dem es zu schneien begann / Lucy Clarke

???????????????????????
Titel:
Der Sommer, in dem es zu schneien begann
Autor: Lucy Clarke
Sprecher: Anna Carlsson, Andreas Fröhlich
Verlag: Audio Media Verlag
ISBN: 978-3-86804-431-7
Meine Gesamtwertung: 4/5 Sterne
Meine Meinung:
Kurzbeschreibung
Als Evas Mann Jackson nur wenige Monate nach Ihrer Hochzeit bei einem Unfall stirbt, bricht Evas Welt zusammen. In ihrer Trauer reist sie nach Tasmanien zu Jacksons Familie, in der Hoffnung dort Trost zu finden. Doch Jacksons Familie reagiert sehr abweisend. Eva erfährt eine schockierende Wahrheit, die sie zu einem Sommer in der Vergangenheit bringt.

Die Handlung
Dieser Roman erzählt gefühlvoll die Geschichte von Eva und Jackson, eine Liebe, die ziemlich kurz nach der Hochzeit ihr Ende findet.
Eva zerreißt es fast vor Trauer, und als sie zu Jacksons Familie fährt, erfährt sie eine grausame Wahrheit, die ihr ganzes Leben auf den Kopf stellt.
Es gibt verschiedene Erzählstränge, die zum Ende hin alle zusammengeführt werden.
Der Verlauf ist tragisch, voller Geheimnisse und Zweifel, voller Schuld und Schmerz.
Für mich war die Geschichte relativ schnell vorhersehbar, dennoch fand ich sie spannend und interessant.
Unterlegt mit Meeresrauschen und Möwengezwitscher in einigen Szenen, bekam ich obendrauf das Gefühl, tatsächlich diese Geschichte real mitzuerleben.

Die Personen
Die Personen werden relativ detailliert dargestellt. Während die einen etwas geheimnisvoll und schwer zu durchschauen sind, sind andere Charaktere sehr vorhersehbar, lebhaft und gefühlvoll. So beinhaltet die Erzählung eine gute Mischung aus verschiedenen Charakteren.
Eva fand ich als Protagonistin sehr gelungen. Ich konnte mit ihr mitfühlen, auch wenn ich manche Reaktionen nicht immer nachvollziehen konnte.

Der Handlungsort
Die Geschichte spielt hauptsächlich in Tasmanien. Ich fand die Umgebungsbeschreibung sehr bildhaft, konnte mir verschiedene Lokalitäten und Häuser sehr gut vorstellen und hatte oft das Gefühl, von der maritimen Atmosphäre direkt umgeben zu sein.

Die Sprecher
Andreas Fröhlich ist unter anderem aus verschiedenen Film-, Fernseh- und Theaterauftritten bekannt, sowie auch als Stimme von Bob Andrews, aus der Serie „Die drei ???“, ebenfalls ist er die deutsche Stimme anderer diverser Schauspieler.
Er übernimmt die männlichen Personen in dieser Geschichte und erzählt mit einer angenehm ruhigen Stimme. Der Wechsel zu seiner Erzählung ist stets mit einem Meeresrauschen untermalt.
Anna Carlsson ist vor allem als Synchronsprecherin aus „Desperate Housewive“, „CSI New York“, „Charmed“ und vielen anderen Serien bekannt.
Besonders die Vertonung von Eva hat mir sehr gut gefallen, da sie verschiedene Emotionen mit ihrer Stimme glaubhaft darstellen konnte.

Die Spieldauer
Obwohl es sich um eine gekürzte Lesung mit 400 Minuten handelt, fand ich die Länge dieses Hörbuchs völlig ausreichend. Mir fehlte es weder an Details noch erschien mir die Geschichte zu lang.

Fazit
„Der Sommer, in dem es zu schneien begann“ ist eine geheimnisvolle und tragische Geschichte die von Liebe und Schuld erzählt. Obwohl sie für mich oftmals vorhersehbar war, blieb die Handlung dennoch interessant und fesselnd.
© Michaela Gutowsky

Ein Kommentar zu “Der Sommer, in dem es zu schneien begann / Lucy Clarke

  1. Ich glaube, diese Geschichte würde ich auch lieber hören als lesen….bei der Dramatik ist der richtige Sprecher noch die perfekte Würze!

Kommentar verfassen