Der Laderaumboden ist fertig

Diese Woche hatte ich endlich den Laderaumboden fertig bekommen.

Hier zur Erinnerung nochmal ein Teil des Bodens, wie er vorher aussah.

P1010449

 

Auf der Fahrerseite waren zudem einfach ein paar Reparaturbleche über die Bögen gedengelt und verschweißt worden.

Alles in Allem also nicht besonders ansehlich, das Ganze.

 

Dank Kasi aus dem T2 Forum, der mich mit reichlich Blech für den Boden versorgt hatte, konnte ich aber alle defekten Stellen heraus trennen und „neue“ Stücke auf Stoß einsetzen.

Die Schweißnähte in den ganzen Hubbeln zu verschleifen, war dann allerdings nochmal eine Aktion für sich….

Doch das Ergebnis entschädigt schließlich für einiges. (Hier sind alle Kanten und alles was irgendwie rostig sein könnte mit Fertan behandelt)

SN850004

Hier nochmal der Anschluss Laderraumboden zur Spritzwand. Den gab es vorher so gar nicht mehr, denn hier waren statt dessen innen und Außen einfach igendwie ein paar Bleche eingeschweißt gewesen.

SN850007

 

Und nachdem der Laderaumboden fertig war, habe ich in den letzten Tagen den Unterboden dann komplett vom Unterbodenschutz befreit.

Auf Grund der vielen tausend Ecken, Kanten und doppelten Lagen eine echte Aktion. Und wärend man mal wieder an irgend einer Ecke hängt, an die man so gar nicht dran zu kommen weiß, fragt man sich immer wieder, warum man sich in Gottes namen blos das Geld für das Trockeinsstrahlen sparen wollte?

Aber nachdem der Boden sauber war und ein wohl verdientes Bitburger die trockene Kehle wieder in Form gebacht hatte, war all das wieder schnell vergessen.

SN850104

Anschließend dann, wie beim Laderaumboden auch, alle Kanten usw. noch mit Fertan behandelt.

SN850105

So kann es jetzt am Unterboden in den Endspurt gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.