Dash & Lilys Winterwunder / Rachel Cohn, David Levithan


Kurzbeschreibung
Kurz vor Weihnachten findet Dash in einer Buchhandlung ein Notizbuch, das ein Mädchen namens Lily dort versteckt hat. Sie fordert den Finder zu einem Spiel auf und bald schicken sich die beiden gegenseitig durch Manhattan. Über das Notizbuch tauschen die beiden sich Botschaften aus und lernen sich dadurch besser kennen, ohne den anderen je gesehen zu haben.
Doch schon bald gewinnen Neugier und der Wunsch, sich endlich real kennenzulernen. Aus Angst zögern beide ein Treffen immer weiter raus, bis es fast zu spät ist.

Eindruck
Als ich das erste Mal auf diesen Titel aufmerksam wurde, stellte ich schnell fest, dieses Buch wird ziemlich gehyped. Es landete nach einigen begeisterten Rezensionen in meinem Regal aber blieb dann erst mal ungelesen dort denn Geschichten die in der Weihnachtszeit spielen, sollten eins können: Mit einer winterlichen, weihnachtlichen Atmosphäre begeistern und diese, lese ich halt gerne zur Weihnachtszeit.
Besagte Atmosphäre ist in diesem Roman in einer großen Portion vorhanden. Auch mit romantischen und wahnsinnig amüsanten Szenen wird der Leser konfrontiert.
Lily und Dash erzählen ihr gemeinsames Abenteuer einer herrlich aufregenden Schnitzeljagd in abwechselnden Erzählsträngen und nehmen den Leser mit durch ganz New York.
Dabei erfährt man nicht nur einiges über die Hauptfiguren, sondern lernt auch noch wahnsinnig liebenswerte Nebenfiguren kennen.
Schon hier sollte der Leser feststellen, dass beide Autoren ein Händchen für eine wunderbare Charakterzeichnung besitzen.
Doch die Geschichte ist nicht nur amüsant oder romantisch, sie bietet auch einiges an Tiefe und regt zum Nachdenken an.
Denn während Lily gut behütet im Kreise ihrer Familie aufwächst, ist Dash mehr oder weniger auf sich allein gestellt.
Beide Hauptfiguren verbindet eine enorme Leidenschaft zu Büchern über, die sie auch ganz gerne mal diskutieren.
Es ist also kein Wunder wenn man Dash und Lily sofort ins „Leserherz“ schließt.
Turbulent geht es mit den Nachrichten zwischen den beiden hin- und her, bis sie sich gerne real treffen würden. Ab diesem Moment steigert sich dann der Spannungsbogen enorm und man kann das Buch endgültig nicht mehr aus der Hand legen.

Charaktere
Wie bereits oben erwähnt besitzen beide Autoren ein Händchen für liebenswerte Charaktere.
Nicht nur die Hauptfiguren konnten mich sofort begeistern, nein, auch die Nebenfiguren wurden sehr schnell ins Herz geschlossen.
Ob es sich um Dash etwas anstrengenden aber sehr treuen Freund handelt oder auch Lilys große und sehr interessante Familie, sie alle waren unheimlich liebenswürdig und weckten den Wunsch, sie tatsächlich kennen zu wollen.

Schreibstil
Ich weiß nicht welchen Part Rachel Cohn und David Levithan in dieser Geschichte jeweils übernommen hat aber ich kann sagen, das Zusammenspiel hat sehr gut funktioniert.
Anfangs musste ich mich zwar erst an einige Bandwurmsätze gewöhnen aber die Geschichte ist sehr bildhaft beschrieben und zu keinem Zeitpunkt langweilig.  Statt dessen wirkt sie eher fesselnd mit witzigen Wortgefechten und sehr amüsanten Szenen.
Auch der Handlungsort ist sehr bildhaft beschrieben und es fiel mir leicht, mir die Stadt und auch die weihnachtliche Atmosphäre vorzustellen.

Fazit
„Dash & Lilys Winterwunder“ ist einfach super „Dashig“ und somit eine wunderschöne romantische Liebesgeschichte fürs jung gebliebene und weihnachtliche Herz.
Liebenswerte Charaktere, ein wunderbarer bildhafter Schreibstil und eine tolle Handlungskulisse machen diese Geschichte für mich zu einem richtigen Highlight.
Ich würde so gerne noch so viel mehr dazu schreiben aber verdammt, lest diese Geschichte selbst!

Weitere Informationen zum Buch
Titel: Dash & Lilys Winterwunder
Autor: Rachel Cohn, David Levithan
Verlag: cbt
ISBN: 978-3570308868
Seitenzahl: 320
Erschienen am: 14.10.2013

6 Kommentare zu “Dash & Lilys Winterwunder / Rachel Cohn, David Levithan

  1. Mir hat das Buch super gut gefallen. Es ist einfach so schön atmosphärisch und dann auch noch das ganze vor der tollen Kulisse New York’s!

    Liebe Grüße
    Bella

  2. Hi Ela 😀

    Das Buch klingt ja wirklich von der Story schon echt süß und interessant! 😀 Schade, dass Weihnachten nun sschon vorbei ist, aber ich merke es mir mal fürs nächste Jahr!

    Liebe Grüße
    Jessi

    • Hi Jessi,
      Du musst es lesen! Sicherlich kann man es auch im gesamten Jahr lesen aber ich fand es schon sehr passend, sie kurz vor dem Weihnachtsfest anzufangen. Witzigerweise hab ich sie am gleichen Tag begonnen an dem das Buch anfängt!
      Das macht es noch viel stimmungsvoller 🙂
      Liebe Grüße
      Ela

    • Hi Ela 😀

      Ja, ich denke außerhalb von Weihnachten wäre ich einfach nicht in der Stimmung denke ich! Aber zum Glück ist Weihnachten jedes Jahr! *lach* Das Buch rennt ja nicht weg!

      Liebe Grüße
      Jessi

Kommentar verfassen