Das Mädchen, das Weihnachten rettete / Matt Haig


Kurzbeschreibung
Die kleine Amelia hat viele Wünsche an den Weihnachtsmann, doch einer liegt ihr ganz besonders am Herzen.
Leider hat dieser aber gerade alle Hände voll zu tun, denn Trolle bedrohen das Wichtelreich und damit auch den Weihnachtszauber.
Damit droht dem nahestehenden Weihnachtsfest ernste Gefahr.
Doch schon bald wird der Weihnachtsmann merken, dass Amelia kein gewöhnliches Mädchen ist und das das Fest der Liebe nur mit ihrer Hilfe gerettet werden kann.

Eindruck
Matt Haig hat hier eine wunderschöne und spannende Weihnachtsgeschichte geschaffen, die in London um 1840 spielt und auf den Vorgänger „Ein Junge namens Weihnacht“ aufbaut.
Vorkenntnisse sind meines Erachtens allerdings nicht notwendig, da ich diesen ebenfalls nicht kannte und die folgende Geschichte in sich abgeschlossen ist.
Mit unglaublich liebevollen Beschreibungen wird die Handlung von Amelia und Nikolas erzählt und so bieten sich zwei Perspektiven, die unterschiedlicher nicht sein können.
Während Nikolas an die Behaglichkeit, Liebe und Hoffnung glaubt, ist da auch die Armut, Boshaftigkeit und Hoffnungslosigkeit, die Amelia das Leben schwer machen.
Nachdem ihr ein ganz besonderer Herzenswunsch nicht erfüllt werden kann, scheint sie den Glauben an den Weihnachtsmann zu verlieren, der wiederum alles daran setzt, den Kindern eine wundersame Bescherung zu ermöglichen.
Dabei liegt ihm Amelia ganz besonders am Herzen und er versucht alles, sie nach all dem Tumult, den ihm die Trolle bescheren, wiederzufinden.
Doch das genügt nicht. Denn Amelia ist verbittert, verzweifelt und braucht dringend die Hilfe des Weihnachtsmannes, dessen Weihnachtszauber leider immer schwächer zu werden scheint.
Und so erleben beide ein großes Abenteuer, das nur ein Ziel hat: Weihnachten zu retten.

Dabei werden sie von verschiedenen Menschen unterstützt und boykottiert, erhalten Hilfe von den Wichteln und Drohungen von den Trollen.
Hier zeigt sich die unglaublich liebevolle Beschreibung der Charaktere, die mich so schwärmen lässt.
Es gibt Elfen, Wichtel, ja sogar eine Band namens „Schillerglöckchen“, Trolle und so viel mehr zu entdecken!
Und die meisten haben ausgesprochen fantasievolle Namen, die einem das Lachen entlocken können.
Die Wichtel Einton der so gerne lange schläft und Grübchen sowie die Wahrheitselfe Pixie, die nicht anders kann, als immer die Wahrheit zu sagen, auch wenn sie verletzend ist, ist nur ein kleiner Einblick in dieses wunderbare Reich.
Amelias Welt dagegen ist bedrückender, trauriger und dunkler und so setzt sich ein spannendes und witziges, fantasievolles und vor allem sehr weihnachtliches Abenteuer zusammen!

Unterstützt wird dieses ganz besonders von Rufus Beck, der es blendend versteht, der Geschichte in einem ruhigen und sehr intensiven Erzählton, eine ganz besondere Atmosphäre zu verpassen.
Ihm gelingt es, den Wichtel eine hellere Stimme zu verleihen, singt mit ihnen, manchmal sogar so falsch, dass einem die Ohren quietschen wenn es sein muss.
Dem Weihnachtsmann dagegen leiht er eine dunklere Stimme und so fällt es spielend leicht, die verschiedenen Figuren zu unterscheiden.

Fazit
„Das Mädchen, das Weihnachten rettete“ ist eine wunderschöne Weihnachtsgeschichte, die mich von Anfang bis Ende in ihren Bann zog und noch lange schwärmen lässt.
Auf der einen Seite bedrückend, dunkel und traurig und auf der anderen Seite fantasievoll, witzig und spannend, lässt sie den Zuhörer glauben und hoffen, mitfiebern und sich vom Weihnachtszauber einfangen.

Weitere Informationen zu diesem Hörbuch
Titel: Das Mädchen, das Weihnachten rettete
Autor: Matt Haig
Sprecher: Rufus Beck
Verlag: Der Audio Verlag
ISBN: 978-3-7424-0188-5
Spielzeit: ungekürzte Lesung, 5 h 31 min
Erschienen am: 13.10.2017

4 Kommentare zu “Das Mädchen, das Weihnachten rettete / Matt Haig

    • Hallo Anna,
      ja das war es. Die teils sehr traurigen Passagen wurden durch die unglaublich liebevolle Beschreibung des Wichtelreichs, wieder ausgeglichen.
      Hach Du merkst schon, ich schwärme schon wieder 🙂
      Viel Freude damit, falls Du es liest oder hörst.
      Liebe Grüße
      Ela

Kommentar verfassen