Das Buch der Wünsche – Peter Matthews

Titel: Das Buch der Wünsche

Autor: Peter Matthews

Verlag: Aufbau Verlag

ISBN: 978-3-7466-2782-3

Meine Gesamtwertung: 5/5 Sterne

Meine Meinung:

Dies war mein erster literarischer Adventskalender und ich war schon sehr gespannt.
Im „Buch der Wünsche“ wird eine Geschichte über die Liebe erzählt.
Anne, die Protagonistin ist Buchhändlerin und findet überraschenderweise ein blaues Buch in ihrer Buchhandlung, das definitiv nicht aus ihrem Sortiment stammt. Sie blättert in diesem Buch und entdeckt, dass dieses Buch ihre Wünsche beschreibt.
Für Anne beginnt ein turbulentes Abenteuer, bei dem sie hofft, endlich ihren Traummann zu finden.
Die Geschichte wird in 24 Kapiteln erzählt. Jedes Kapitel ist verschlossen, (perforiert) und lässt sich mit einem Messer oder anderem scharfen Gegenstand öffnen. Hier sollte man natürlich aufpassen das man nicht sich selbst oder aber sein Gegenüber verletzt!:O)
Zudem befinden sich pro Kapitel auch Illustrationen von Nic Klein.
Mit dem Schreibstil musste ich mich ein wenig anfreunden, er war mir anfangs zu hektisch und ich kam nur schwer rein. Doch bereits ab dem 3. Kapitel hat mich die Geschichte so sehr gepackt, dass es mir überhaupt nichts ausgemacht hat, die Kapitel vor der eigentlichen Adventskalenderzeit zu öffnen, um zu erfahren, wie dieses Abenteuer ausgeht.
Die Handlung dreht sich hauptsächlich um Liebe und Sehnsucht, die Weihnachtszeit an sich wird nur am Rande erwähnt.
Ich fand das Buch sehr spannend und interessant, die Geschichte ist zwar an einigen Stellen sehr skurril aber auch amüsant. Der eigentliche Reiz des Buches besteht allerdings darin, jeden Tag ein Kapitel zu öffnen und zu schauen, wie es weitergeht.
Das Cover finde ich für die Adventszeit in den weihnachtlichen Farben passend gestaltet.

Fazit:
„Das Buch der Wünsche“ konnte mich als mein erster literarischer Adventskalender sehr begeistern. Über die Handlung selbst mag ich hier gar nicht viel erzählen, denn der Leser sollte die Freude genießen, Tag für Tag die Kapitel zu öffnen und zu lesen. Ob ihr es schafft Euch am Riemen zu reißen und sie nicht wie ich in einem Rutsch durchzulesen, das müsst ihr selbst herausfinden.
Ich finde die Idee der Geschichte interessant und toll und kann mir vorstellen, dass dieses Buch auch ein tolles Geschenk für Leseratten in der Adventszeit ist.
© Michaela Gutowsky

Kommentar verfassen