Blogger schenken Lesefreude 2016 – Gewinnspiel zum Welttag des Buches

Hallo zusammen,
auch in diesem Jahr möchte ich gemeinsam mit Euch den Welttag des Buches feiern und ich dachte mir, ich nehme mich diesmal dem Thema „Wunschbuch“ an.
Kennt Ihr das nicht auch?
Da stöbert Ihr auf Blogs rum, lest Rezensionen (in meinem Fall sind das über 90 % der Themen, die ich auf anderen Blogs lese) und zack, ist wieder ein Buch auf Eurer Wunschliste.
Die einen geben sich ein Kaufverbot, die andere treiben ihren Sub stetig in die Höhe, füttern ihn weiter an, sofern sie den Platz dafür besitzen.
Zu den Letzteren zähle ich.
Die Zahl meiner Wunschlistenbücher beläuft sich momentan auf ca. 240 Bücher, die dort auch erst mal ein Weilchen verweilen dürfen.
Warum?
Ganz einfach, im Laufe der Zeit habe ich bemerkt, dass diese Wunschlistenbücher oftmals auch ihren Reiz verlieren. Bücher, von denen ich glaubte, sie könnten vom Thema her interessant sein, fliegen nach einigen Tagen wieder runter, da sie mich dann doch nicht so reizen, wie ich gerne möchte.
Dann gibt es aber natürlich auch noch die „Must Haves“. Die werden schnellstens gekauft oder sogar vorbestellt.
Zu diesen Must Haves zählen bei mir oft die „Reihenbücher“ wie Harry Potter, Gone usw.
Oder auch „Der Märchenerzähler“, „Die Worte der weißen Königin“ die neuen Kings und viele mehr.
Lasst Euch jetzt nicht vom Genre irritieren, das sind nur Beispiele.
Denn jetzt seid IHR an der Reihe.

Wie sehen Eure Wunschlisten aus? Sind sie auch schon so gut gefüllt und holt Ihr Euch Eure Buchtipps auch über die Rezensionen anderer Blogger?
Ich verlose ein Wunschtaschenbuch über Amazon im Wert bis zu 9,99€ hier auf meinem Blog.
Was müsst Ihr dafür tun?
Überzeugt mich in einem Kommentar mit einem Buchtipp, erzählt mir welches Buch Eurer Meinung nach ein „Must Have“ ist und vor allem warum.
Bitte verweist nicht einfach nur auf Eure Rezensionen, sondern schreibt, was dieses Buch für Euch so besonders macht.
Denn so haben wir alle etwas davon, Ihr Leser und ich 😉

Das Gewinnspiel läuft bis zum 27.04.2016. Den Gewinner gebe ich dann am 28.04.2016 hier auf dem Blog bekannt und dann kann er sich bis zum 30.04.2016 bei mir mit seiner Adresse uns seinem Wunschtaschenbuch per email zu melden damit ich ihm das Buch direkt über Amazon schicken kann. Sollte er sich in diesem Zeitraum nicht melden, lose ich unter allen Teilnehmern neu aus.

Ihr könnt wenn ihr Lust habt, den Blog über email links im Menü oder auch direkt über WordPress abonnieren, so seid ihr immer über die neuesten Beiträge informiert.
Dies ist aber keine Voraussetzung für dieses Gewinnspiel 😉

Und nun die Teilnahmebedingungen:
Teilnahmebedingungen
• Nur für Teilnehmer mit festem Wohnsitz in Deutschland und Österreich.
• Ihr müsst mindestens 18 Jahre alt sein
• Für den sicheren Versand übernehme ich keine Haftung
• Empfehlt mir Eurer „Must Have“ im Kommentar und begründet, warum ihr es empfehlt.
• Eine Mehrfachteilnahme ist ausgeschlossen!
• Einsendeschluss ist der 27.04. 2016 um 23 Uhr 59.
• Der Gewinner wird in einem extra Beitrag hier auf dem Blog  mit seinem angebenen Kommentar erwähnt und am 28.04.2016 ausgelost und bekannt gegeben.
* Der Gewinner hat Zeit sich bis zum 30.04.2016 um 23 Uhr 59 bei mir per Email zu melden (E-Mail-Adresse gebe ich dann im Auslosungsbeitrag bekannt).
* Sollte sich der Gewinner in diesem Zeitraum nicht melden, lose ich unter allen Teilnehmern neu aus!
• Eine Barauszahlung des Gewinns ist NICHT möglich!
* Die Adresse wird nur für das Gewinnspiel verwendet und anschließend gelöscht.
* Das Buch wird direkt über Amazon zu Euch geschickt, ihr erklärt Euch also einverstanden, dass Eure Wohnanschrift bei der Amazonbestellung angeben wird!
* Die Gewinner werden mit Random.org ausgelost.
* Ich behalte mir das Recht vor, das Gewinnspiel ganz oder teilweise ohne vorherige Benachrichtigung zu ändern, einzustellen oder auszusetzen, falls unvorhergesehene Umstände eintreten. Zu diesen Umständen zählen insbesondere, aber nicht ausschließlich, das Auftreten eines Computervirus, eines Programmfehlers, nicht autorisiertes Eingreifen Dritter oder mechanische oder technische Probleme, die außerhalb der Kontrolle und Einflussmöglichkeit von mir liegen.
* Verstößt ein Teilnehmer gegen diese Teilnahmebedingungen oder macht er unzutreffende Angaben, kann ich ihn von der Teilnahme ausschließen, ohne hierfür Gründe angeben zu müssen.
• Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

und nun wünsche ich Euch einen wunderbaren Welttag des Buches, viele Buchtipps und drücke jeden Teilnehmer die Daumen 🙂

Eure Ela

92 Kommentare zu “Blogger schenken Lesefreude 2016 – Gewinnspiel zum Welttag des Buches

  1. Hallo 🙂

    ein „Must have“ ist z.B. „Ein dunkler Ort“. Die Thematik ist interessant und die Auflösung des dunklen Ortes ist faszinierend. Der Gedanke, dass es im realen Leben wirklich so stattfinden könnte, unterstreicht das das Ganze 🙂

    Liebe Grüße

  2. Hallo,

    das mit der langen WuLi kenn ich nur zu gut und mein SuB ist auch gar nicht so klein. Und ja, auch durch Blogs wird sie nicht kleiner wobei bei mir sie eher durch die Neuerscheinungen der Verlage wächst. Die Must haves bestell ich auch immer vor.

    Ich gebe dir nicht nur einen sondern gleich mehrere Lesetipps. Alle Bücher von den Autoren/innen haben gemeinsam, dass sie einen gleich in ihren Bann ziehen.Sie lassen einem nicht mehr los und man kann das Buch nicht mehr aus den Händen legen.

    Das eine kommt aus dem Fantasy-Bereich und ist die Autorin Katie MacAlister.
    Sie hat mehrere Reihen (z.B. Dragon Love/ Ashling Grey, Silver Dragons, Light Dragons; Dark One ) wo es um Werdrachen, Vampire, Zeitreisende etc. handelt. Das besondere ist der Humor der Autorin. Ich kann mich da weglachen und teilweise muss ich bei manchen Dingen / Situationen – vorallem kurz nach dem Lesen – grinsen, weil ich dann daran denke. Zudem fiebert, lacht und weint man mit den Protagonisten.Woher sie diese Einfälle hat habe ich mich manchmal schon gefragt.

    Der zweite kommt aus dem Thriller-Bereich und ist Jeffery Deaver.
    Blinder Feind ist ein sehr außergewöhnliches Buch, das ich jedem Empfehlen würde – was es so ungewöhnlich macht verrate ich hier nicht – finde es selbst heraus 😉 Bekannt ist auch seine Lincoln-Rhyme-Reihe. Rhyme ist ein Forensiker und sitzt im Rollstuhl. Zusammen mit seine Partnerin Sachs ermitteln sie und sind ein sehr gutes Team, dass die Fälle – meiner Meinung nach – auf ihre eigene besondere Art löst.

    Der dritte Tipp kommt aus dem Erotik-Bereich. Es ist die deutsche Autorin Lea Petersen.
    Zwei Reihen hat sie schon geschrieben: El Nino & The Playlist, wobei El Nino grade von einem Verlag neu aufgelegt wird, da sie sie zuerst als Self-Publisherin herausgebracht hat. Da sozusagen jede/r Autor/in werden kann gibt es natürlich auch sehr viel Schrott und man muss dazwischen die guten und Perlen suchen. Lea gehört zu diesen Perlen. Sie schreibt nicht Shades-of-Grey-mäßig sondern Erotik auf hohem Niveau. Sie hat einen richtig tollen Schreibstil und man kann nicht anders als mitzufühlen. Die Autorin streut auch gerne mal Musiktitel mit ein, die es sich auf jeden Fall lohnt mal zu suchen wenn man sie nicht kennt. Aber Vorsicht: Ohrwurmgefahr! 😉 Hatte ich dadurch auch schon^^ Und es gibt noch was ich an ihren Büchern liebe und das sind “Engelchen” und “Teufelchen”. Was ich damit meine? Finde es selbst beim Lesen heraus 😀

    Ich könnte jetzt so ähnlich noch weiter machen – vorallem aus dem Fantasy-Bereich – aber ich dachte mir, dass Tipps aus verschiedene Genres interessanter wären.

    Lg Bonnie

    • Hi Bonnie,
      ganz lieben Dank! Mehrere Tips sind immer gut, zumal ich ja fast alle Genre und Themen lese.
      Fast, denn Erotikromane lese ich absolut nicht 🙂
      Von Jeffrey Deaver habe ich sogar „Menschensammler“ auf meinem Sub 🙂
      Liebe Grüße
      Ela

  3. Hallo Ela,

    es ist so eine Sache mit Lieblingsbüchern — man kann nur eine Empfehlung aussprechen, aber ob das Buch eine ebenso großen Widerhall in einem anderen Leser erzeugt ist ungewiss… Wahrscheinlich hast Du noch nichts von Sarah Addison Allen gehört. Sie schreibt Romane, die sich am ehesten in den magischen Realismus einordnen lassen, jedoch keine Fantasy sind. Es geht um „ungewöhnliche gewöhnliche“ Menschen, deren Schicksale miteinanderverwoben sind und die ein leichter Hauch von Magie umschwebt. Bei mir fing die Liebe zum Schreibstil der Autorin, der wirklich alle Sinne anspricht, mit „Garden Spells“ an. Dieses Buch gibt es auch in der deutschen Übersetzung „Mein zauberhafter Garten.“ Ich habe Anfang April „Garden Spells“ ein zweites Mal gelesen, um optimal auf den Folgeband „First Frost“ (bisher keine deutsche Übersetzung) vorbereitet zu sein, den ich diese Woche ausgelesen habe. Es war einfach wunderbar, wieder in Bascom, North Carolina zu sein und dort eine gute Zeit mit den Waverley Schwestern Claire und Sydney zu verbringen. Wenn Du Dich entschließt, auch in diese zauberhafte Welt abzutauchen, lass mich bitte wissen, wie Dir das Buch/die Bücher gefallen haben, ja?

    Oh, und — danke für die Gewinnchance! 🙂

    Liebe Grüße,
    Birgit

    • Hallo Birgit,
      wow danke! Du hast mich so neugierig gemacht, dass ich gleich mal geschaut hab und sofort musste „Die Mondscheinbäckerin“ auf meine Wunschliste 🙂
      Sobald ich es habe und lese, rezensiere ich es natürlich hier auf dem Blog 😉
      danke für diesen wunderbaren Tipp!
      Liebe Grüße
      Ela

      • Wie schön, Ela — es freut mich sehr, Deine Wunschliste erweitert zu haben. 🙂 Ich habe „Die Mondscheinbäckerin“ meiner Mutter geschenkt und ihr gefiel das Buch sehr.

        Liebe Grüße,
        Birgit

        • Hallo Birgit,
          das Buch klingt aber auch einfach richtig schön 🙂
          Ich werd dann hier auf dem Blog berichten sobald es bei mir eingezogen ist und ich es gelesen habe 🙂
          LG Ela

  4. Hallo Ela, ich hoffe du hattest einen wundervollen Welttag des Buches! 🙂

    Ich finde deine Idee klasse, so wächst meine und sicher auch deine Wunschliste stetig weiter 😛
    So, nun komme ich aber zu meinem Buchtipp bzw. Must-Have für dich!
    Hoffentlich ist es okay, wenn ich mich nicht nur auf ein Buch beschränke, denn das kann ich schlichtweg nicht. Mein Must-Have ist die „Smoky Barrett“-Reihe von Cody McFadyen. Vielleicht hast du ja bereits von ihm gehört oder sogar gelesen?
    Nun zu meiner Begründung: Cody ist in meinen Augen der talentierteste Autor in diesem Genre. Er versteht es, brutal, blutig, packend und psychologisch absolut gerissen zu schreiben. Als ich durch Zufall auf die Reihe aufmerksam geworden bin und mit dem ersten Band losgelegt habe, war es um mich geschehen! Ich liebe Codys Schreibstil, er nimmt kein Blatt vor den Mund, versteht es, den Leser in das Geschehen mit einzubeziehen, ihn die grausamen Dinge, die Smoky durchstehen muss, hautnah mitzuerleben. Denn genau so habe ich mich gefühlt – wie ein Teil dieser „wundervollen“ Geschichte. Für Smoky ist diese Geschichte mit Sicherheit alles andere als wundervoll, aber ich liebe sie. Seit ich auf seine Bücher gestoßen bin, bin ich auf der Suche nach ähnlich guten Büchern – bislang leider ohne Erfolg! Kein anderer Autor aus diesem Genre hat es je wieder geschafft, mich derart mitzureißen!
    Im September diesen Jahres erscheint endlich der fünfte und letzte (leider) Teil der Reihe. Auf diesen Moment habe ich mehrere Jahre gewartet, aber ich bin froh, dass er überhaupt erscheint. Der Autor war nämlich schwer krank, deshalb grenzt es an ein Wunder, dass „Die Stille vor dem Tod“ doch noch erscheint.
    Eins sei noch gesagt: Seine Bücher sind wirklich nichts für schwache Nerven oder zart besaitete Leser. Wenn das jedoch nicht auf dich zutrifft und deine Leidenschaft zu Thrillern genauso groß ist, dann schnapp dir diese Reihe um jeden Preis – du wirst es nicht bereuen! 🙂

    Ich hoffe, dass ich dir meine Leidenschaft für diese Reihe etwas näher bringen konnte und wünsche dir noch eine schöne Woche mit zauberhaften Büchern <3

    Alles Liebe
    Mel

    • Hallo Mel,
      Cody Mc Faydn habe ich sogar früher selbst gelesen aber ich glaub ab dem dritten Band verlor ich das Interesse an dieser Reihe :/
      Mittlerweile lese ich auch eher nur noch Psychothriller,
      trotzdem danke für deinen Tipp 😉
      Liebe Grüße
      Ela

  5. Hallo 🙂

    Meine Wunschliste ist riesig und wird von Tag zu Tag länger 🙂

    Ein Must Have ist meiner Meinung nach die Eldorin-Reihe (2 Bände) von Gaby Wohlrab! Sie ist viel zu unbekannt und müsste in viel mehr Regalen zu finden sein, weil die Geschichte einfach fantastisch ist und zu einem neuen Zuhause für den Leser wird. Ich liebe Geschichten, in denen ich mich zuhause fühle und die ich nach dem Beenden vermisse! Es gibt viele verschiedene fantastische Wesen, es ist spannend und man möchte gar nicht aufhören zu lesen! Definitive Leseempfehlung meinerseits 🙂

    Liebe Grüße

    Sina Hollatz

    • Hallo Sina,
      das klingt wirklich gut. Ich hab mir mal die gebundene Ausgabe auf die WL gesetzt.
      Danke für diesen Tipp 🙂
      LG Ela

  6. Mein Tipp an dich ist ‚Vom Winde verweht‘ von Margret Mitchell. Sicherlich kennt jeder den tollen Film mit Clark Gable und Vivianne Leigh, aber kaum einer hat die Buchvorlage dazu gelesen. Dieses Buch hat wirklich alles was ein gutes Buch haben muss, Action, Witz, Romantik, Dramatik, einfach ein wirklich toll geschriebenes Buch. Ich habe damals Rotz und Wasser geheult und so geht es mir bei jedem Lesen aufs neue.

    Ein anderer Tipp wäre ‚Der Steppenwolf‘ von Hermann Hesse, das geht nun in eine ganz andere Richtung als das Buch vorher aber ich habe damals mein Deutschabitur über Hesses Roman geschrieben und war hellauf begeistert. Ein sehr dubioses Buch, auf ganz skurile Weise geschrieben. Hesse stand angeblich unter Einfluss von LSD als er es geschrieben hat und da ist es kein Wunder, dass dieses Buch die Hippiebewegung sehr geprägt hat. Ich kann es wirklich nur empfehlen!

    Mein Wunschbuch wäre ‚Der Engelsbaum‘ von Lucinda Riley, meine Schwiegermutter hat mir dieses Buch empfohlen, da sie so ergriffen davon war.

    Lg, Jasmin

    • Hallo Jasmin,
      „Vom Winde verweht“ habe ich mal in meiner Jugend gelesen 🙂
      Übrigens, „Der Engelsbaum“ ist toll 🙂
      Ich hab es als Hörbuch gehört und auch hier rezensiert.
      Liebe Grüße
      Ela

  7. Moin Moin,

    eine schöne Idee zum Welttag des Buches. 🙂

    Für mich ist lesen einfach wunderbar weil man in fremde Welten eintauchen und den Alltag vergessen kann.

    Ein Must Have sind die Bücher von Stefanie Ross, sie ist die beste deutsche Autorin in meinen Augen. Ihre Bücher haben die perfekte Mischung aus Spannung und Freundschaft und Liebe und immer aktuelle Themen die normalerweise in Büchern selten angesprochen werden. Und das beste, es gibt immer wieder neuen Lesestoff obwohl alle Bücher in sich abgeschlossen sind. 😀
    Außerdem ist die Autorin auf Facebook sehr aktiv und interagiert sehr viel mit ihren Lesern. Eine sehr liebe und intelligente Frau. Ich hoffe ich konnte dich ein bisschen für sie begeistern 😀

    LG

    Anna
    tenshi.warui@arcor.de

  8. Huhu 🙂

    Aktuell schwärme ich am häufigsten über „Morgen ist leider auch noch ein Tag – Irgendwie hatte ich von meiner Depression mehr erwartet“ von Tobi Katze. Er macht Depressionen greifbar ohne dabei schwermütig zu werden. Im Gegenteil. Seine Mittel sind Humor, Ironie und Sarkasmus und das ist exakt der Umgang den ich auch selbst bevorzuge. Dabei wird die Ernsthaftigkeit des Themas aber auch nicht vergessen!

    Ich würde ja eigentlich das Hörbuch empfehlen, da er eine unglaublich tolle Stimme hat, aber leider ist das gekürzt. Außerdem zitiert sich aus einem Hörbuch so schlecht 😀 Ich hab es so gelöst, dass ich mir erst das Hörbuch angehört habe und jetzt noch mal das Taschenbuch lese… deswegen existiert auch noch gar keine Rezension 🙂

    Liebe Grüße,

    Svea

    • Hallo Svea,
      danke, ich schau es mir mal näher an 🙂
      Gekürzte Hörbucher machen mir nichts aus, meistens sind sie auch gar nicht so schlimm gekürzt 🙂
      Liebe Grüße Ela

  9. Freut mich, dass ich dich neugierig gemacht habe! 🙂
    …wobei der Film sicher nicht so gut sein kann wie das Buch. Das können Filme eigentlich nie, bei solchen Büchern. Auch wenn Lasgard sicher eine Top-Besetzung für Ove ist!

    • Ja, das vermute ich bei diesem Film auch und ich geb dir eigentlich recht.
      Eigentlich :))
      Denn manchmal gefallen mir auch die Verfilmungen ganz gut, vielleicht sogar besser, was aber wirklich nur ganz ganz selten der Fall ist.
      Ein Beispiel: „Maria ihm schmeckts nicht“ – hier war es der Film der mich überzeugte wobei ich um das Buch immer einen großen Bogen gemacht hab.
      Dagegen habe ich heute zb. „Der Hundertjährige der aus dem Fenster stieg …“ entnervt abgebrochen. Das Buch konnte mich schon nicht reizen und der Film, nun ja, war einfach nicht mein Ding.
      Mal schauen wie ich mich entscheide, so oder so werde ich ihn lesen oder hören oder sehen. Oder alles drei – was ich auch hin und wieder schon mal gemacht hab. 🙂

  10. Hallo,

    das Buch für mich in letzter Zeit ist „Alles Licht, das wir nicht sehen“. Ich möchte da nicht so viel verraten, aber es ist emotional, emapathisch, mitfiebernd in einer phantastischen Sprache – eine wahres Leseerlebnis, das trifft!

    Viele Grüße!
    (flickflacksindri ätt yahoo punkt de)

  11. Hallo Ela,
    meine Wunschliste ist recht überschaubar – vielleicht 20 Bücher. Aber tatsächlich werde ich doch immer wieder schwach, auch wenn mein SUB jetzt schon über 100 Exemplare zählt. 😀
    Mein persönlicher Favorit der vergangenen Jahre ist Ein Mann namens Ove von Fredrik Backman. Lange hat mich kein Buch so aufgewühlt und berührt wie dieses. Dabei ist es eigentlich ein sehr kurzweiliger Roman über ein richtiges Ekelpaket von Nachbar, der seine Umwelt mit seiner Pedanterie auf die Palme bringt.
    Er notiert wer falsch parkt, wenn die Kinder verbotener Weise vor den Garagen spielen, die Leute den Müll falsch sortieren etc. Er grantelt nach genauem Zeitplan und dreht regelrechte Aufsichtsrunden. Genauso geplant soll auch sein Selbstmord stattfinden – er hat sogar termingerecht vorher die Zeitung, Telefon und Strom gekündigt, damit das nicht unnütz weiter bezahlt werden muss, wenn er längst tot ist.
    In Rückblicken erfährt der Leser dann immer mehr von Oves Leben, was ihn so gemacht hat, wie er jetzt ist. Mit jedem Rückblick entwickelt man immer mehr Verständnis für ihn und sein Verhalten. Nach 2/3 des Buches war es so weit, dass ich fast vorhersagen konnte, wie Ove reagieren wird bei der nächsten Gelegenheit. Und Gelegenheiten ergeben sich reichlich in diesem Buch, das insgesamt sehr humorvoll daher kommt. Wie oft habe ich in diesem Buch schmunzeln bis lachen müssen – und kaum eine Seite weiter schafft es Backman mit einem harmlosen kleinen Sätzchen, mir die Tränen in die Augen zu treiben. Noch nie lag bei mir Weinen und Lachen so nah beieinander. Die letzten 30 oder 40 Seiten habe ich ewig gebraucht, weil ich immer wieder Pausen machen musste wegen Überflutung.
    Gut – bei diesem Buch war ich wohl tatsächlich ein Extremfall, nicht jeder hatte dabei so nah am Wasser gebaut. Aber die Erfahrung, dass man niemanden verurteilen sollte wegen seines Verhaltens, solange man nicht weiß warum er so wurde wie er ist, die hat mich wirklich total mitgerissen. Und das scheint nicht nur mir so gegangen zu sein.

    Wenn ich mir momentan ein Buch aussuchen dürfte, dann wäre es Bienensterben von Lisa O\’Donnell

    Euch allen einen schönen Restsonntag und noch viele gute Bücher!
    Liebe Grüße

    Gerda

    • Hallo Gerda,
      Du hast mich überzeugt! Es ist auf der Wunschliste 🙂
      Hab gesehen, dass es auch eine Verfilmung gibt. Vielleicht schau ich mir auch die an 🙂
      LG Ela

  12. Mein Must-Have ist „Hallo Mister Gott, hier spricht Anna“. Das Buch habe ich Anfang 2015 entdeckt und gelesen, eigentlich ist es aber schon fast 40 Jahre alt (geschrieben von Fynn).
    Es ist ein relativ dünnes Buch, aber es geht einem zu Herzen. Ein kleines Mädchen, dass (so erfährt man es schon auf der ersten Seite) stirbt. Und dann erzählt Fynn von ihrem kurzen Leben und wie überzeugt sie von Gott war und wie sie Fynn die Augen für die schönen Dinge im Leben geöffnet hat.

    Das klingt jetzt alles nach einem sehr religiösen Buch, aber das ist es gar nicht. Und ich muss zugeben, dass ich erst skeptisch war, weil ich selbst kein bisschen gläubig bin. Aber die Story hat mich verzaubert. Ich musste lachen und zum Schluss musste ich weinen. Und das, obwohl ich ja von der ersten Seite an wusste, dass sie sterben wird.

    Das ist eine Empfehlung von mir 🙂

    Liebe Grüße
    Anna
    passion4books@web.de
    http://www.passion4books.de

    • Hallo Anna,
      das hatte ich schon ein paar mal in der Hand und sogar auf dem Sub. Aber irgendwie hab ich es nie gelesen und dann verschenkt.
      Komisch oder? Denn ich hab nun schon oft gehört das es wirklich gut sein soll.
      Liebe Grüße
      Ela

  13. Guten Morgen/Mittag! 🙂

    Ich freue mich am Welttag des Buches auch immer über die vielen tollen Blog-Einträge und Gewinnspiele und mache auch hier gerne mit! Ich habe eine große Wunschliste in der ich alles sammele was mich interessiert und was ich gerne evtl. mal hätte. Und dann habe ich noch eine TOP 10-Liste auf der auch nie mehr als 10 Titel stehen dürfen! 😉 So halte ich mich selbst etwas im Zaum und überlege was mir wirklich am wichtigsten ist, da mein SUB schon viel zu groß ist!

    Mein absoluter Tipp ist die Krimi-Reihe um Olivia Rönning und Tom Stilton von Cilla und Ralf Börjlind! Ich bin gar nicht mal mehr so der große Krimileser, aber diese Reihe hat mich absolut begeistert! Bisher sind drei Teile erschienen, jeder Band ist aus verschiedenen Sichten erzählt und mit vielen Handlungssträngen die sich erst nach und nach zusammen finden und ihren Sinn ergeben. Ich mag die Gesellschaftskritik im Hintergrund – es sind tolle Schwedenkrimis! Außerdem sind die Charaktere für mich einfach unübertroffen! Also unbedingt ansehen! 😉

    Mein momentanes Wunschbuch wäre „Mademoiselle Marie hat von der Liebe genug“ von Gilles Legardinier!

    Viele Grüße,
    Bettina

    • Hallo Bettina,
      danke für den Tipp, ich werd es mir mal im Hinterkopf behalten. Könnte mir vorstellen, dass mir diese Reihe als Hörbuch gefallen würde 🙂
      LG Ela

  14. Hallo Ela,
    meine Wunschliste ist eigentlich immer lang 🙂 Ich hole mir immer so viele tolle Buchtipps bei anderen Bloggern, da kann meine WuLi gar nicht klein sein 😀

    Ich kann dir „Ich fürchte mich nicht“ von Tahereh Mafi empfehlen. Das ist einfach ein tolles Buch mit einem einzigartigen Schreibstil. Ich würde mich sehr freuen, wenn du dir meine Rezension dazu durchliest, vielleicht kann sie dich ja überzeugen: http://hoerbuchecke.blogspot.com/2014/10/rezension-tahereh-mafi-ich-furchte-mich.html Mich hat das Buch auf jeden Fall begeistert.

    „Splitterfasernackt“ von Lilly Lindner kann ich dir auch empfehlen. Ich habe gesehen, dass du schon drei Bücher von der Autorin gelesen hast. Falls du das noch nicht gelesen hast, wäre das mein zweiter Tipp. Es ist allerdings schon ziemlich schwierige Kost, man braucht viel Kraft während dem Lesen. Mich hat das Buch aber sehr berührt. Ich habe es auch auf meinem Blog rezensiert.

    Ich veranstalte auf meinem Blog übrigens auch gerade ein Gewinnspiel, wo sich der Gewinner Unteranderem „Ich fürchte mich nicht“ aussuchen kann. Vielleicht magst du ja vorbeischauen 🙂

    LG Katharina

    • Hallo Katharina,
      danke für deine Tipps. Ich musste etwas schmunzeln weil ich beide Titel bereits kenne und ähnlich empfinde wie Du 🙂
      Es scheint als hätten wir einen ähnlichen Buch- und Hörbuchgeschmack, daher schaue ich auf jeden Fall gleich mal bei Dir vorbei 🙂
      Liebe Grüße
      Ela

    • Da du beide schon gelesen hast, könnte ich dir auch noch etwas von Nina Blazon empfehlen. Sie schreibt einfach tolle Bücher für Jugendliche und Erwachsene. Ich habe bisher zwei gelesen und war von denen ebenso begeistert wie meine 16-jährige Tochter. „Feuerrot“ und „Totenbraut“ sind beides tolle Romane und Frau Blazon recherchiert meiner Ansicht nach richtig gut.

      Mein Wunschbuch wäre übrigens „Wolfszeit“ von Nina Blazon. Damit kann ich nicht viel falsch machen, denke ich 🙂

      LG Katharina

      • Hi Katharina,
        Danke – da hab ich auch schon was auf der Wunschliste und sogar auf dem SUB glaub ich 🙂
        Man hört nur gutes von dieser Autorin 🙂
        LG Ela

  15. Hallo.

    Ich kann jedem \“Die Mitte von allem\“ empfehlen. Ein wunderbares Buch das zum Nachdenken anregt und zeigt, wie schnell eine Familie zerrütten kann. Wie man sich täuschen kann und was es für Konsequenzen haben kann. Ein ganz tolles Buch das in meinem Regal einen Ehrenplatz hat.

    Mein Wunschbuch wäre \“Flirt mit Nerd\“.

    Zu erreichen bin ich unter: platob@gmx.de

    LG Diana

  16. Liebe Ela,

    ich möchte dir „Dark Love“ empfehlen weil ich es gestern an einem Tag verschlungen habe. Es ist eine romantische Liebesgeschichte zwischen zwei Teenagern, die allerlei Probleme überwinden müssen. Ich denke, dass es dir gefallen könnte ;D

    Glg
    Micha

  17. Ich empfehle dir das Buch „Wann wird es endlich wieder so, wie es nie war“ von Joachim Meyerhoff. Es ist eigentlich der zweite Teil von „Die Toten fliegen hoch“ und handelt von seiner Jugend auf dem Gelände einer „Irrenanstalt“, der Vater ist der Direktor und die Familie wohnt dort. Das Buch ist einfach herrlich komisch, ich mag die Art des Autors zu erzählen. Teils autobiografisch und teils fiktiv. Es ist nicht nur lustig, wie das Leben eben auch, aber es liest sich wunderbar und man braucht danach unbedingt noch mehr „Meyerhoff“ und möchte die anderen Teile auch lesen…

    Einen schönen Welttag des Buches wünsche ich dir!
    LG Susi

    • Hallo Susi,
      danke, ich hab mittlerweile schon öfter gehört, das dieses Buch gut sein soll.
      Ich setz es mir mal auf die Merkliste, weil ich einfach noch nicht sicher bin.
      Liebe Grüße
      Ela

      • Ich kann es dir nur empfehlen, den ersten Teil muss ich auch unbedingt noch lesen. Denn dritten Teil habe ich vor kurzem gelesen, da geht es u.a. um seine Erfahrungen an der Schauspielschule, war auch gut, aber der zweite Teil war viel besser. Außerdem möchte ich die Reihe komplett haben. Ich habe Meyerhoff mal im Kölner Treff gesehen, als er den zweiten Teil vorstellte und mir sofort dieses Buch gekauft und ich war nicht enttäuscht…

  18. Hallo liebe Ela,
    erst wünsche ich dir noch einen schönen restlichen Welttag des Buches!
    Meiner Ansicht nach ist Lilly Lindners „Was fehlt, wenn ich verschwunden bin“ ein absolutes Must-Have. Warum? – Weil die Autorin eine unglaublich sprachgewaltige Stimme hat, die man aus diesem Buch herauslesen kann und die mich einfach umgehauen hat. Zudem ist das Thema in dem Jugendbuch ein ewig aktuelles und berührendes. Hinzu kommt, dass die Story wirklich traurig ist und wegen all dem finde ich Lilly Lindners Buch sehr lesenswert und kann es dir nur ans Herz legen. 🙂

    Herzliche Grüße ♥ aus Österreich sendet dir,
    Janine

    • Hallo Janine,
      ohhhh da geb ich Dir recht!!!
      Die Bücher von Lilly Lindner berühren sehr und „Was fehlt wenn ich verschwunden bin“ haut wirklich um.
      Liebe Grüße
      Ela

  19. Huhu liebe Ela!
    Da bin ich 🙂 Ich hoffe, Dein Welttag des Buches war auch schön und Du hast Dir schon gaaanz viele Inspirationen geholt und bekommen!

    Ich versuchs einfach noch mal mit dem Drachenmond-Verlag bei Dir *lach* Ich liebe die Bücher von Britta Strauß, ganz besonders nach wie vor Die Seele des Ozeans, meine Rezension kennst Du und ich glaube, Du weißt auch, dass dieses Buch mich wirklich sehr sehr berührt hat. Aber genauso trifft das auf Hunters Moon zu. Ein bombastisches Buch, mit sehr bildgewaltiger Sprache und doch mit viel Gefühl…. Also mein Kopfkino war ziemlich aktiv, muss ich sagen!

    Und wenn Du eine Neuerscheinung gleich notieren magst, zu der ich zugegebenermaßen noch nichts sagen kann, aber ist halt auch ein Britta-Strauß-Titel, dann notier Dir doch gleich mal Indigo & Jade <3 Das steht auf meiner WuLi ganz ganz oben 🙂

    Lieben Dank, dass Du einen Wunsch einer Deiner Leser erfüllen magst zum Welttag! Ich drück mal Däumchen 🙂

    Liebste Grüße und einen schönen Abend noch

    Bine

    • Hallo Bine,
      danke für deine Tipps 🙂
      Bisher reizt mich die Autorin einfach noch nicht genug aber ich merke, Dich hat sie so richtig erwischt 🙂
      Liebe Grüße,
      Ela

  20. Hallo Ela,

    toller Tag heute, denn heute finde ich durch den Welttag des Buches noch viiiiiiel mehr Buchtipps und die WuLi wird gleich noch länger ^^
    Ich hab sogar zwei, eine für Thriller und Horror und eine für alles andere, insgesamt belaufen die sich – na sitzt Du – auf sage und schreibe zusammen 707 Büchern ^^ Oh Mann bin ich irre, werd ich wohl nie lesen können und hab hier noch ganz viele liegen. Aber bei Büchern hört die Freundschaft auf und eine gute Sucht braucht doch der Mensch oder? 😉
    Ich möchte Dir das Buch „Dreimal Wir“ empfehlen. Warum? Weil es anders ist und ohne zuviel vorweg zu greifen geeignet für jeden der sich ab und an fragt : „Was wäre wenn?“
    Ich wünsche Dir einen zauberhaften Welttag des Buches und möge Dir nie der Lesestoff ausgehen 😉

    LG
    Sanny

    • Hallo Sanny,
      707?! Das ist mir doch mal sympathisch *kicher*
      Wie hoch mag da dein Sub erst sein? 🙂
      Danke für Deinen Tipp, das könnte mir eventuell als Hörbuch zusagen 🙂
      Liebe Grüße,
      Ela

  21. Hallo Ela 🙂
    Schöne Idee, die du da hattest. Aber auch gar nicht sooo leicht. Denn es gibt da so einige Bücher, die ich als „Must-Haves“ ansehe … je nachdem natürlich auch, was man so mag bzw. wonach man gerade sucht 😉
    Mein Highlight von letztem Jahr zum Beispiel war „Wenn du dich traust“ von Kira Gembri, dass ich auch heute noch immer weiter empfehlen würde. Obwohl es so locker geschrieben ist, eben passend für den Jugendbuch-Bereich, konnte es mich dennoch nicht nur zum Lachen bringen, sondern auch berühren und mir deutlich machen, dass man auch mit Humor wichtige Themen vermitteln kann.
    Wenn man die Protagonisten etwas älter mag, dann würde ich wohl eher auf mein bisheriges Highlight aus diesem Jahr zu sprechen kommen: Ein ganzes halbes Jahr von Jojo Moyes. Noch nie habe ich bei einem Buch so sehr weinen müssen, wie bei diesem. Aber abgesehen davon hat es mich auch gerade mit dem Beginn der Geschichte einige Dinge überdenken lassen, welche so täglich in meinem Arbeitsleben passieren (Pflegeberuf).
    Auch wenn mir noch einige Bücher einfallen würden, mache ich hier mal einen Cut und wünsche dir noch einen schönen restlichen Welttag des Buches 😉
    LG, Steffi

    • Hallo Steffi,
      danke! Bei „Ein ganzes halbes Jahr“ habe ich auch Rotz und Wasser geheult, hätte mir fast die letzten Seiten vorlesen lassen weil ich kaum noch was sah 🙂
      „Wenn Du Dich traust“ ist nun auch auf der Wunschliste 🙂
      LG Ela

  22. Hi 🙂

    Danke für das tolle Gewinnspiel!
    Mein absolutes Lieblingsbuch ist die Chroniken der Unterwelt – Reihe von Cassandra Clare, weil sie mich fesselt, in die Welt der Schattenjäger entführt hat und auch weil es eine der ersten Reihen waren, die mich zum Lesen gebracht haben 🙂 <3
    Ich würde mich sehr über Die dunkle Prophezeihung des PAN von Sandra Reginer freuen 🙂

    LG, Clary

    • Hi Clary,
      ich glaub, ich hab sogar mal den ersten Teil als Hörbuch gehört 🙂
      Die Pan-Trilogie ist auch auf meiner Wunschliste 🙂
      LG Ela

  23. Hi Du,

    bei diesem Gewinnspiel kann ich nicht widerstehen mitzumachen. Nicht nur, weil mein SUB mal wieder AUFBAU braucht, sondern weil die Must Have eine Interessante Ansichtssache ist.

    Was empfinde ich als Must-Have?

    Für mich gehören u.a. ein paar Klassiker, gerade bei den Kinder-/Jugendbüchern dazu.
    Erich Kästner (im grunde alle) aber besonders lieb ich „Das fliegende Klassenzimmer“
    Else Ury – Nesthäkchenreihe, einfach sehr schön

    Lieber etwas moderner? ohe ich stell gerade fest, dass ich gerne REihen lese, oder sehr viel von selben Autoren.
    Melissa Hill – Gleich hinter Wolke sieben
    das ist mir lange lange in Gedächtnis geblieben nach dem lesen. Und bei der Menge, die ich damals gelesen habe ist es echt was besonderes.

    Es gäbe noch mehr, aber meist sind es eben Autoren die mich faszinieren wie Michelle Raven, Stefanie Ross, Gabriela Engelmann, Kerstin Gier, Corina Bomann (übrigens fällt mir gerade auf, alles deutsche Autoren) Aber auch Susan Wiggs darf hier nicht vergessen werden.

    Aber ein Buch das erscheint in den wenigsten fällen, welches mich immer wieder fesselt, vorallem weil zwar immer das selbe drin steht und och die Botschaft so individuell ist. Das ist „Die Bibel“

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und einen tollen Welttag des Buches! Genieß die Zeit, mit hoffentlich einem guten Buch, oder Hörbuch.

    Liebe Grüße aus Bayern

    Tine

    • Hallo meine Liebe!
      G. Engelmann, S. Wigg oh jaaaaaa 🙂
      Melissa Hill ist irgendwie immer noch nicht in meiner engeren Auswahl, das kommt aber sicher noch 🙂
      Die Bibel ist wohl für sehr viele Menschen ein wirkliches „Must Have“ – ich finde es toll wenn sie einem so viel gibt aber meine Einstellung dazu kennst Du ja bereits 🙂
      Auch Dir ein schönes Wochenende,
      LG Ela

  24. Hallöchen,

    ich habe jetzt eine ganze Weile überlegt welches Buch im empfehlen könnte, denn mir sind sofort so einige in den Sinn gekommen. Letztendlich habe ich mich entschieden dir „Seelen“ von Stephenie Meyer zu empfehlen. Warum? Zunächst einmal bin ich durch ihre Biss-Reihe erst so richtig zum Lesen gekommen und weil mir diese Bücher so gut gefallen hatten, hatte ich mir dann auch „Seelen“ von ihr besorgt. Und was soll ich sagen? Es ist eines meiner absoluten Lieblingsbücher geworden! Ehrlich gesagt musste ich noch nie bei einem Buch weinen, auch nicht wenn etwas traurigere Stellen vor kamen. Aber dieses Buch hat es geschafft das mir die Tränen gekommen sind. Ich habe so mit gefiebert und mit gelitten, dass es gar nicht anders kommen konnte als das ich mich in dieses Buch verliebe! Ob dieses Buch etwas für dich ist kann ich nciht sagen, da ich deinen Geschmack nicht kenne. Aber es ist es auf jeden Fall wert es sich einmal näher an zu sehen. 🙂

    Liebe Grüße
    Frau Wölkchen

    • Hallo,
      die Biss-Reihe gefiel mir auch gut aber Seelen habe ich komischerweise abgebrochen. Als Buch/Hörbuch und sogar als Film.
      Irgendwie kam es einfach nicht an mich ran.
      Frag mich nicht warum, hat man ja schon mal 🙂
      LG Ela

  25. Liebe Ela,
    vielen Dank für das tolle Gewinnspiel. Ich nehme nur Bücher auf meine Wunschliste, die mir schon einige Male „über den Weg gelaufen sind“. Wenn ich einige Rezis dazu auf Blogs gelesen habe, dazu noch nach negativen Rezis Ausschau gehalten habe, dann kommt das Buch auf die Wuli und fliegt auch nicht mehr runter.
    Da ich gerne Dystopien lese, es aber nicht allzuviele gibt, ist das Buch brandaktuell auf meiner Wunschliste gelandet und ich muss es unbedingt lesen: Das Licht der letzten Tage – Emily St.John Mande.
    Liebe Grüße
    Biggi

  26. Hallo und vielen Dank für dieses tolle Gewinnspiel!

    Meine Wunschliste ist sehr gut gefüllt. Und sie füllt sich ständig, wenn ich z. B. ein tolles Buch bei einer Blogtour entdecke oder eine begeisterte Rezension mein Interesse an einem Buch weckt.

    Mein absolutes Must-Have ist „Der Fall Collini“ von Ferdinand von Schirach – ein spannendes, bewegendes, unfassbares Buch mit einem erschreckenden Ausflug in die deutsche Justizgeschichte – absolut mitreißend geschrieben, wobei der Leser in diesem Kriminalfall vor allem über die Frage nach dem Warum rätselt. Ich habe das Buch „in einem Zug“ gelesen und es hat mich noch lange Zeit nach dem Lesen beschäftigt.

    Ich folge Dir per E-Mail-Abo, wünsche Dir ein schönes Wochenende und sende Dir viele liebe Grüße
    Katja

    • Hallo Katja,
      von Ferdinand von Schirach habe ich damals „Verbrechen“ gelesen 🙂
      Das hier klingt auch nicht schlecht, könnte mir vielleicht sogar als Hörbuch gefallen.
      Liebe Grüße
      Ela

  27. Hallo,

    ich bin mal mutig und möchte mich gerne mit einem Kinderbuch bewerben. Seit ich Mutter einer Tochter bin, bin ich abends viel zu müde und beschränke mich meistens eher auf Hörbücher. Sehr freuen würden wir uns über unser Wunschbuch „Die Welt im Schlafanzug: Das passiert, während du träumst“. Ich habe das Buch mal auf einem Blog entdeckt und es hat mich direkt angesprochen. Der Preis stimmt auch. 😉 In diesem Buch werden Kindern Berufe näher gebracht, die nicht nur tagsüber gebraucht werden, sondern auch nachts, während sie schlafen, z. B. Bäcker, Piloten oder Krankenschwestern. Zusätzlich ist es ganz toll bebildert.

    Viele Grüße
    Kristina H.

  28. Hi!

    Alles Liebe zum Welttag des Buches!

    Ich habe mehrere Bücher als „Must have read“. Für welches soll ich mich da nur entscheiden?
    Also die Bücher von Tess Gerritsen sind immer wieder sehr lesenswert. — vorallem die Serie um Rizzoli & Iles.

    Auch meine Wunschliste wächst immer weiter und weiter.
    Da war die Entscheidung welches Buch ich mir wünschen könnte gar nicht so einfach.

    Am Ende habe ich mich dann wieder für einen Krimi entschieden.
    Nun springe ich mit dem Buch

    Auf dunklen Pfaden von Marete Junker

    in den Lostopf

    LG

    Michaela

    • Hallo Michaela,
      lieben Dank!
      Tess Gerritsen habe ich auch viel gelesen aber ich muss ehrlich gestehen, dass ich die TV Serie zu Rizzoli & Isle sogar besser finde 🙂
      Dein Wunschlistenbuch ist übrigens nun auch auf meiner Wunschliste 🙂
      LG Ela

  29. Huhu liebe Ela,

    vielen Dank für das tolle Gewinnspiel! 🙂

    Ich hüpfe sehr gerne in den Lostopf, weil ich so viele Buchwünsch habe, vor allem lese ich zurzeit sehr gerne Bücher auf Französisch. 🙂

    Meine Buchempfehlung ist „Mit anderen Worten: ich“, ein Buch aus dem Magellan Verlag. Es behandelt das Thema Zwangsstörungen sowie die Macht von Worten. Mehr möchte ich inhaltlich gar nicht verraten, aber es ist ein unheimlich besonderes und starkes Jugendbuch! <3

    Ganz liebe Grüße und Dir noch einen schönen Welttag des Buches,
    Hannah
    <3

    PS: Auf meinem Blog verlose ich auch ein tolles Buch, vielleicht hast du ja Lust mitzumachen? 🙂

    • Hallo Hannah,
      das klingt sehr gut und landet auf meiner Wunschliste 🙂
      Danke für den Tipp, auf deinem Blog schaue ich gleich mal vorbei.
      LG Ela

  30. Huhu Ela,

    ein schönes Thema für den heutigen Welttag des Buches. 🙂
    Ich bin da genauso wie du. Ich sammele Bücher in meiner Wunschliste (die zur Zeit ca. 300 Bücher umfasst *hust*), sortiere aber in weitläufigen Abständen hin und wieder aus. Die meisten neuen Einträge entstehen über Empfehlungen, die ich über das Buchportal Goodreads erhalte. Rezensionen anderer Blogger_innen spielen aber natürlich auch eine Rolle.

    Ein Must-Reed ist meiner Meinung nach die Trilogie „Chaos Walking“ von Patrick Ness. Bereits der erste Band hat mich von dieser YA-Dystopie voll und ganz überzeugt, denn die Geschichte ist mitreißend, gefühlvoll und regt zum Nachdenken an. Ich habe mehr als einmal fürchterlich geweint, weil ich so tief in der Geschichte war und wirklich mit den Figuren mitgelitten habe. Und doch war es mir noch nicht genug, ich wäre gern in die Bücher hineingekrabbelt und hätte die Charaktere umarmt, ihnen geholfen und mit ihnen gekämpft. Es fühlte sich wirklich an, als wären sie meine Freunde. 🙂

    Viele liebe Grüße,
    Elli

    • Hi Elli,
      wenn das so weiter geht mit den vielen tollen Buchtipps, dann hole ich Dich bald mit der 300 ein 🙂
      Dystopie klingt gut aber die Trilogie gibt es nur auf englisch oder?
      Hab grad mal geschaut, konnte sie aber auf Deutsch nicht finden?
      Liebe Grüße
      Ela

      • Hey Ela,

        doch, soweit ich weiß, schon. Ich schau mal eben nach… *Jeopardy-Musik*… Gibt es. 😀 Auf Deutsch heißt die Trilogie „New World“, der erste Band „Die Flucht“. Beim großen A sind die deutschen Ausgaben allerdings vergriffen, das heißt, du müsstest sie dir wohl gebraucht zulegen. Aber das dürfte ja das geringste Problem sein. 😉

        Viele liebe Grüße,
        Elli

  31. Hallo 😀
    Ein tolles Gewinnspiel 🙂 Ich würde auch sehr gerne mitmachen, mein Wunschbuch ist „Unearthly – Dunkle Flammen“ von Cyntiha Hand, da steht schon ewig auf meiner Wunschliste und ist mit eins der Bücher die ich am liebsten hätte 😀

    So und nun zu meiner Empfehlung, ich lese so gut wie nur Fantasy Bücher, deswegen empfehle ich „Die Feenjägerin“ von Elizabeth May. Ich finde das Buch so toll, weil es was total anderes ist.
    Es geht wie der Titel ja schon sagt, um Feen. Aber die Feen in diesem Buch sind nicht wie die Feen sonst, keine lieben, hilfsbereiten und sympathischen, anmutigen Wesen. Die Feen in diesem Buch, sind blutrünstige Monster, die die Menschen umbringen, die Protagonistin in diesem Buch, ist eine Feenjägerin, sie jagt diese Wesen und kommt dabei in immer brenzligere Situationen, dazu kommt noch dass das ganze im 18 jahrhundert spielt. Und tagsüber ist sie eben wie die feine Dame die man zu sein hat und Abends wird sie dann zur Jägerin.
    das Buch ist einfach total anders, die Prota sehr toll, also ich habe mich sofort mit ihr verbunden gefühlt, also einfach ein tolles Buch 😀

    Liebe Grüße
    maddy

  32. Mein „Must Have“ ist „Herzenhören“ von Sendker. Ich liebe es so, weil er so intensiv diesen zeitweise blinden jungen Man und seine Gefühle beschreibt, diese unglaubliche Kommunikation zwischen diesen beiden Menschen auf Herzensebene – einfach phantastisch.

    Mein Wunschbuch wäre der zweite Band dazu: Herzenstimmen.

    Vielen Dank für diese tolle Aktion.

  33. Guten Morgen,

    ich wünsche einen schönen Welttag des Buches und vielen Dank für diese tolle Gewinnmöglichkeit! 🙂

    Ein absolutes Must Reed ist für mich das Buch \“Ein ganzes halbes Jahr\“ von Jojo Moyes! In meinem ganzen Leben hat mich noch kein anderes Buch so sehr berührt und es lässt einen lange Zeit nicht mehr los! Es ist für mich eine ganz außergewöhnliche wundervolle Liebesgeschichte, die absolut einzigartig ist und mal keine einzigen Klischees bedient! Ich kann gar nicht genug tolle Worte für diese Buch finden, auf jeden Fall in diesem Genre mein absolutes Lieblingsbuch!

    Ich würde sehr gerne für mein Wunschbuch \“Das verlorene Dorf\“ von Stefanie Kasper in den Lostopf hüpfen! 🙂

    Ganz liebe Grüße
    Marion

    • Hallo Marion,
      das Buch ist auch wunderbar, ich hab es damals als Hörbuch gehört und Rotz und Wasser geheult 🙂
      Das Wunschbuch musst Du mir aber erst nennen wenn Du ausgelost bist. *zwinker*
      Liebe Grüße und einen wunderbaren Welttag,
      Ela

  34. Hallo und einen wunderschönen WElttag des Buches !!

    Ich hatte dieses Jahr schon das Glück viele großartige Bücher zu lesen, aber eins hat mir besonders gut gefallen „Ein ganz besonderes Jahr“ von Thomas Montasser.
    Dieses Buch strotzt nicht nur vor Liebe zur Literatur , sondern auch zur Liebe zum Leben.
    Es vermag den Leser zum Nachdenken anzuregen und über das eigene Leben zu richten.
    Bin ich glücklich? Tue ich wirklich das, was mir Freude bereitet ?
    Es war ein unglaubliches Vergnügen die Protagonistin mit ihrem Charme und Witz einen neuen Lebensweg einschlagen zu sehen.
    Mich hat dieses Buch regelrecht beflügelt und ein stückweit glücklich gemacht .

    Liebe Grüße aus dem Hohen Norden
    NIna

    • Hallo Nina,
      danke, das Buch passt sogar zu meinen Challenges sehr gut 🙂
      Ist also auf die Wunschliste gekommen 🙂
      Liebe Grüße,
      Ela

  35. Liebe Ela,
    da hatten wir wohl den gleichen Gedanken, denn auch bei mir gibt es ein Wunschbuch ☺
    Ich würde mich über Das Mädchen aus den Wäldern Kira Gembri freuen, denn die Autorin steht schon lange auf meinem Wunschzettel. Ich lese gern etwas über Hexen. Vielleicht war ich im früheren Leben eine, wer weiß das schon. Auf meiner Wunschliste stehen über 180 Bücher. Nicht realisierbar, die alle zu lesen. Aber Wünsche darf man ja haben.
    Warum ich das Buch lesen möchte? Mich hat der Inhaltstext angesprochen und auch die Meinung einer Bloggerinnen, wo ich mich drauf verlassen kann, dass das Buch gut ist.
    Liebe Grüße Hanne

  36. HI du 🙂
    Ich finde deine Aufgabe richtig toll.
    Also ich möchte dir sehr gerne Daniel, mein jüdischer Bruder empfehlen. Dieses Buch hat bei mir eine absolute Gänsehaut, Tränen und auch Staunen auf das Gesicht gezaubert und auf die Haut gezeichnet.
    Dieses Buch ist aus Nürnberg – und ich wohne in Nürnberg, die Autorin hat damals am Dutzenteich bzw dort in der Nähe gelebt, sie war ein Kind und neben ihrem Haus stand ein Haus eines jüdischen Arztes, und dieser war Jude. Als sie schon alles bereit hatten um nach Amerika zu fliehen, und nur noch eine Nacht in Deutschland gewesen wäre, kam die SS und holten die Eltern, der Sohn konnte entkommen. Und diese Geschichte finde ich spannend, gerade weil Marianne, die Autorin, das ja wirklich erlebte. Und wenn du neugierig bist, dann musst du nur bis zum 1.5 warten dort kannst du ein Interview mit Gewinnspiel lesen, und das Buch gewinnen :).

    Liebe Grüße Nicole

    • Hallo Nicole,
      danke, auch Dein Buchtipp ist gleich ein Volltreffer. Hab es sofort auf die Wunschliste gepackt 🙂
      Ich hab selbst schon einige Bücher zu dem Thema gelesen und gehört und auch dieses hier klingt wirklich berührend.
      Ich versuche an Dein Interview zu denken *freu*
      Liebe Grüße
      Ela

  37. Liebe Ela,
    so viele Bücher habe ich nicht auf meiner Wunschliste:-) ich lasse mich oft spontan inspirieren, von Bestsellerlisten, Bloggern oder mir schon bekannten Autoren.
    Meine Empfehlung an alle Bücherfreunde sind die Geschichten von Walter Moers – allen voran „Die Stadt der träumenden Bücher“. Diese überbordende Phantasie, die wunderschöne Welt Zamoniens und die kleinen versteckten Botschaften in den Dialogen sind wirklich einfach wunderbar 🙂 liebe Grüße und ein schönes Wochenende, Marina

    • Hallo Marina,
      danke für Deine Empfehlung. Von „Die Stadt der träumenden Bücher“ habe ich auch nur gutes bisher gehört.
      Ich packs jetzt einfach mal auf die Wunschliste,
      LG Ela

  38. Hallo Ela,

    also ich konnte Deinen Lesegeschmack jetzt nicht wirklich anhand Deiner Rezensionen erahnen, aber da ich selber eigentlich vorwiegend Fantasy und Liebesgeschichten lese, möchte ich Dir eine Liebesgeschichte ans Herz legen und zwar „Ein ganzes Ja“ von Luisa Sturm. Dieses Buch beruhrt auf wahren Ereignissen (wie ich im Nachhinein erfahren habe) und ist wirklich aus tiefstem Herzen geschrieben. Es ist so authentisch und geht einfach unter die Haut. Es hat mich tief berührt und wirklich mitgenommen. Selten habe ich ein Buch gelesen, das mir so lange im Gedächtnis und im Herzen geblieben ist.

    Liebe Grüße
    und noch einen schönen Welttag des Buches,
    Moni

    • Hallo Moni,
      ich lese im Grunde genommen quer Beet, also von Liebesromanen zum Psychothriller, über Dystopien usw. 🙂
      Dein Tipp war gleich ein Volltreffer und das Buch landet auf meine Wunschliste 🙂
      Danke dafür,
      LG Ela

  39. meine Empfehlung an dich ist „Der Schwarm“ von Frank Schätzing:
    Das Buch „Der Schwarm“ von Frank Schätzing ist mehr als ein Roman:
    auf rund 1000 Seiten vermischen sich Fakt und Fiktion, Wissenschaft und Dichtung zu einem Gesamtkunstwerk !
    äußerst gut recherchiert und wissenschaftlich fundiert, bietet der Roman viel mehr als einen Abenteuerroman, der sich am Ende dramatisch zuspitzt und pure Spannung und Nervenkitzel bietet, und nicht zuletzt durch die Auftritte einiger real existenter Wissenschaftler bekannter Forschungseinrichtungen, gewinnt der Roman ein hohes Maß an Authentizität, die meiner Ansicht nach im Bereiche der Belletristik einmalig ist.
    nie zuvor habe ich ein Buch gelesen, welches derart gekonnt Fakt und Fiktion miteinander verbindet und mein Interesse an Meeresbiologie undOzeanografie anregt sowie Inhalte meines Studiums (Geologie und Paläontologie) aufgreift und vertieft !

    LG, Pasadena85

    • Hallo Pasadena,
      oh das hast Du vollkommen recht. Das wäre auch eines des Bücher gewesen die ich sofort empfohlen hätte.
      Ich hab es damals passenderweise im Nordseeurlaub gelesen, mit dem Wohnwagen nahe am Deich *kicher*
      Das ab noch mal zusätzlichen Thrill 🙂
      Ich fand es so gut gemacht, dass ich später auch noch das Hörbuch dazu gehört habe.
      Obwohl ich einige Wissenschafts- und Katastrophenthriller gelesen habe, kam danach aber keins mehr so ran wie „Der Schwarm“. 🙂
      Liebe Grüße
      Ela

Kommentar verfassen