Ein ganzes halbes Jahr / Jojo Moyes

buchbesprechungkl
Titel:
Ein ganzes halbes Jahr

Autor: Jojo Moyes

Verlag: rororo

ISBN-13: 978-3499267031

Meine Gesamtwertung: 5/5 Sterne

Meine Meinung:

Lou und Will, Will und Lou, zwei einfache Namen oder wie für mich, zwei Personen, die mir mit ihrer Geschichte, lange in Erinnerung bleiben werden.

Mehr lesen

Mein Herz zwischen den Zeilen / Jodi Picoult & Samantha van Leer

Titel: Mein Herz zwischen den Zeilen

Autor: Jodi Picoult / Samantha van Leer

Verlag: Boje

ISBN: 978-3414823656

Gesamtwertung: 3/5 Sterne

Abschliessende Kurzmeinung:

Der Grundgedanke der Handlung gefiel mir sehr gut. Allein die Vorstellung, dass Protagonisten auf sich aufmerksam machen könnten, während wir ihre Abenteuer lesen, hat etwas Wunderbares.

Mehr lesen

Mit 50 hat man noch Träume / Bärbel Böcker

Titel: Mit 50 hat man noch Träume

Autor: Bärbel Böcker

Verlag: Gmeiner

ISBN: 978-3-8392-1149-6

Gesamtwertung 4/5 Sterne

Meine Meinung:

Meine kurze abschließende Meinung zu diesem Buch:

Bärbel Böcker hat es mit ihren regionalen und sehr detaillierten Beschreibungen geschafft, ein richtiges Kopfkino auszulösen.

Mehr lesen

Soul Beach – Frostiges Paradies / Kate Harrison

Titel: Soul Beach (Bd. 01)

Autor: Kate Harrison

Verlag: Loewe

ISBN: 978-3785573860

Meine Meinung:

„Soul Beach“ ist für mich ein recht gelungener Auftakt zu einer interessanten Trilogie, die allerdings noch viel Luft nach oben hat. Obwohl mir dieser Jugendroman schon recht gut gefiel,

Mehr lesen

Gelöscht / Teri Terry

Titel: Gelöscht

Autor: Teri Terry

Verlag: Coppenrath

ISBN: 978-3-649-61183-7

Meine Gesamtwertung: 5/5 Sterne

Mein Fazit:

„Gelöscht“ ist ein Auftakt zu einer Trilogie, der mir Lust auf mehr macht. Der wirklich interessante Hintergrund dieser Handlung und auch die Charaktere konnten mich von den ersten Seiten an überzeugen und regten zum Nachdenken an. Auch der Handlungsort in England sowie das Jahr 2054 passten für mich völlig stimmig in diese Geschichte. Selbst wenn der Spannungsbogen nicht in einem fort hochgehalten wird, so ist es doch der Handlungsverlauf selbst, der mich fesseln konnte. Dank des leichten, flüssigen Schreibstils ließ sich das Buch auch sehr schnell lesen.
Ich freu mich auf Band 2 und hoffe wir müssen darauf nicht zu lange warten.
© Michaela Gutowsky

 

Für Jörg / Manchmal …

Für Jörg

Manchmal …

Manchmal reicht ein Blick,
und ich werde vor Verlangen fast verrückt.
Häufig reicht ein Wort
und du treibst meine schlimmsten Ängste fort.
Oft reicht mir nur dein Arm,
der mich Geborgen hält und Warm.
Täglich reicht ein Kuss
und ich weiß das ich nichts befürchten muss.
Gemessen an all dass, reicht nicht mal mein ganzes Leben,
um dir all diese Liebe zurückzugeben…
© Michaela Gutowsky

Wieder so ein Tag

Wieder so ein Tag,

an dem ich so gern mit Dir reden mag.

Dich am liebsten anrufen würde,

doch diese unüberwindbare Hürde,

zwischen dem Jenseits und mir,

zerstört unser Uns, unser Wir.

An vorderster Front steh ich allein,

ich weiß es wird nicht zu ändern sein.

Doch genau heute ist wieder so ein Tag,

an dem ich so gern mit dir reden mag,

Dich am liebsten anrufen würde,

doch bleibt der Tod eine unüberwindbare Hürde.

© Michaela Gutowsky

Das Testament der Jessie Lamb / Jane Rogers

Titel: Das Testament der Jessie Lamb
Autor:
Janes Rogers
Verlag:
Heyne
ISBN:
978-3453314856
Gesamtwertung:
3/5 Sterne

Meine Meinung:

Was würde passieren, wenn Frauen plötzlich nicht mehr in der Lage sind, Kinder zu bekommen?
Richtig, die Menschheit sterbe früher oder später aus.
Dieses Thema hat Jane Rogers in ihrem Roman verarbeitet.
Die 16 jährige Jessie wächst in einer Zeit auf, in der Frauen sich während ihrer Schwangerschaften mit einem Virus infizieren, dessen Symptome der Kreutzfeld jacobschen Krankheit ähnelt. Sie sterben und auch ihre Embryos haben keinerlei Chance auf Leben.

Mehr lesen

Kennt ihr schon die Kekswerkstatt?

Kennt ihr das auch?
Ihr seht auf Twitter, Facebook und Co. all diese köstlichen bunten Bildchen, bei deren Anblick, Euch das Wasser im Mund zusammenläuft.
Ja, ich rede von Muffins, Kuchen und vor allem KEKSEN!
Doch was tun, wenn man ein solcher Backmuffel ist, wie ich? Kekse aus der Tüte kaufen? Mutti bzw. Schwiegermutti fragen? Alles eine Möglichkeit aber nicht die optimale Lösung!
Um so besser das Ich nun die Kekswerkstatt kenne! Ganz leicht kann man dort seine eigenen Kekse backen lassen oder aber auch die Probiersets mit köstlichen Sorten ausprobieren.
Ich habe folgendes Probierset für Euch verkrümelt.

Mehr lesen

Das Mädchen mit dem Flammenherz / Kady Cross

Titel: Das Mädchen mit dem Flammenherz

Autor: Kady Cross

Verlag: Heyne

ISBN: 978-3453534322

Meine Gesamtwertung: 5/5 Sterne

Meine Meinung:

Es geht weiter mit Finley, dem stärksten Mädchen Englands. Gemeinsam mit Griffin, Emma und Sam, reist sie nach New York um Jasper zu suchen, der nicht nur wegen Mordes gesucht wird, sondern von dem Gangster Reno Dalton entführt wurde. Jasper soll Dalton ein Gerät wiederbeschaffen, mit dem er das größte Verbrechen der Welt begehen kann.
Natürlich müssen die Freunde dieses verhindern und vor allem Jaspers Unschuld beweisen.
Die Handlung spielt Ende des 19. Jahrhunderts in New York. Hier werden wieder viele Steampunk-elemente kombiniert und so ist es nicht verwunderlich, dass fantastische mechanische Gerätschaften, Finley und ihren Freunden helfen, zu überleben.
Die Charaktere sind mit viel Liebe zum Detail beschrieben. So ist Finley nicht nur ein sehr starkes Mädchen, sondern auch leicht verletzbar, was ihre Gefühle betrifft, vor allem die für Griffin. Sie ist ein unglaublich sympathisches Mädchen, das mich in keinster Weise an ein Superwoman erinnert, eben weil auch ihre Ängste und Gefühle widergespiegelt werden.
Sie wuchs mir sehr schnell ans Herz. So ging es mir allerdings mit allen 5 Figuren, egal ob Griffin, Jasper, Sam oder Emily. Alle haben so unterschiedliche aber liebenswerte Charaktere, dass man gar nicht anders kann, als jeden Einzelnen zu mögen.
Die Autorin versteht es aber auch, nicht nur Spannung, sondern auch eine gewisse dezente Romantik einzubauen. So sorgen nicht nur die verschiedenen Kampfszenen für Spannung, sondern auch die zarten Bande zwischen Griffin und Finley und Emily und Sam.
Als wäre das nicht genug, hat die ganze Geschichte sogar einen leichten Zug von einem Kriminalroman. Es hat unheimlich Spaß gemacht diese Geschichte zu verfolgen und die 350 Seiten flogen mir nur so um die Ohren. Ich weiß nicht ob ein dritter Band geplant ist aber ich würde mich freuen noch mehr Abenteuer von Finley zu lesen.
Die Gestaltung an sich ist dem ersten Band treu geblieben und man erkennt Finley sofort wieder.

Fazit:
Es ist ja eher selten aber ich kann durchaus behaupten das Band 2 sogar noch besser ist als der Erste. Ich hatte unheimlich viel Spaß beim Lesen. Es begeistert also nicht nur jugendliche Leser, sondern auch erwachsene. Ich freue mich auf weitere Bände mit Finley und ihren Freunden!
© Michaela Gutowsky